QNAP TS-469 Pro Firmware recovery klappt nicht

  • Hallo Community,

    ich bin neu und hoffe das Thema ist hier richtig ansosnten entschuldige ich mich schon einmal.

    Ich habe folgenedes Problem: Ich habe eine TS-469 Pro von nem Bekannten bekommen und wollte es für zu Hause mir einrichten als lokalen Server, allerdings kriege ich keine Firmware Installiert oder ich stelle mich zu dumm an..
    Ich bin nach der Anleitung im QNAP Wiki vorgegangen und kriege jedesmal nachem im DSL die "Autoconfiguring Devices" durch gelafuen ist zwei Befehlzeilen für 1 Sekunde und dann bleibt der Monitor schwarz..


    Ich benutzte DSL 4.4.10 und das Firmware Image ist: F_TS-469_20140516-1.2.8 ändere es wie in der Anleitung beschrieben um in dom.img.
    Ich war auch schon einmal weiter als wie oben beschrieben habe dann allerdings nur Errorzeilen bekommen mit:

    Code
    1. usb-uhci.c: interrupt, status 3, frame# XXX (XXX sind unterschiedliche Zahlen)


    Leider weiß ich nicht mehr weiter... was mache ich falsch? Ist mein Bios vielleicht falsche eingestellt?


    Danke Euch im voraus! :)

  • ???

    Was machst Du da?

    Das ist kein Firmware Image, das sieht mir eher nach einem DOM Recovery aus!?
    Welche Anleitung genau benutzt Du?

    Warum hast Du das überhaupt gemacht, wie war der Zustand des NAS vorher?


    Gruss


    Edit: Wenn das tatsächlich ein FW Image ist, dann ist das mehr als Uralt, von 2014 und Version 1.2.8!

  • Der Zustand des NAS war vorher im Betrieb und dann ein Jahr im Keller stehend ohne HDD´s oder sonstiges.
    es ist somit keine Betriebssystem drauf installiert und hab auch kein Handbuch.

    Ich bin nach dieser Anleitung gegangen: https://wiki.qnap.com/wiki/Firmware_Recovery


    In englischen Foren wurde auch geschrieben man muss das älteste aufspielen und dann wohl Updaten. Ich gebe auch zu, dass ich ein Neugling, was NAS angeht, bin. :handbuch:

    Gruß

  • Der Link geht nicht!

    Außerdem ist die Aussage -leider- vollkommen falsch.

    Natürlich ist auf dem NAS ein OS, auch wenn es ohne Platten im Keller steht.

    Nur ist das ein sehr abgespeckter Teil des OS, das beim Einschalten eine Netzwerkverbindung erlaubt und einen Webserver startet, der dazu auffordert Platten zu installieren und eine Firmware zu installieren.

    Ich verstehe nicht, wenn man so unbedarft ist, warum nicht VORHER mal nachfragt.

    Handbücher gibt es auf QNAP.com zur Genüge.

    Mit viel Pech hast Du das NAS jetzt geschrottet und kannst es als Design Briefbeschwerer benutzen.


    Gruss

  • Kann mich FSC830 nur anschließen: Ich sehe keinen Grund ein Recovery durchzuführen.

    In englischen Foren wurde auch geschrieben man muss das älteste aufspielen und dann wohl Updaten.

    Quark :) HDD einbauen, einschalten und dann schauen wir mal!


    Wenn das tatsächlich ein FW Image ist, dann ist das mehr als Uralt, von 2014 und Version 1.2.8!

    Das ist das initiale Image... für ein DOM Recovery...

    Mit viel Pech hast Du das NAS jetzt geschrottet und kannst es als Design Briefbeschwerer benutzen.

    Das glaube ich nicht, hätte grundsätzlich aber passieren können!

    Mit Linux DSL geht es dank fehlender Treiber gar nicht erst so weit, dass man etwas kaputt machen kann :)

  • Also bei mir geht der Link, keine Ahnung was du da falsch machst.
    Und ich habe mich vorher belesen und den NAS einmal komplett angeschlossen und gestartet, es kam "Boot the Kernel" etc. aufgrund dessen hatte ich mich dann auf englischen Seiten belesen, weil ich nur diese fand, dort hieß es ich solle ein Firmware Recovery machen mit dem oben genannten Link. Da er nicht bootet.


    Warum soll ich bitte Aufgrund mehrerer Bootvorgänge ein NAS schrotten? Erschlisst sich mir nicht.

  • Also bei mir geht der Link, keine Ahnung was du da falsch machst.

    Der hat manchmal so nervöse Finger, dass er ständig daneben klickt ;) Bei mir geht der Link auch...

    angeschlossen und gestartet, es kam "Boot the Kernel" etc

    Ja und weiter? Das klingt nach dem normalen Bootvorgang... anschließend wäre es einfach nutzbar gewesen. Oder hakt es irgendwo?

  • Ich mache nichts falsch, über einen anderen Provider geht das Wiki.

    Evtl. hat der eine Provider ein DNS Problem, schön, wenn man ausweichen kann :P.

    Der übliche Weg ist auf einem PC Qfinder zu installieren, das NAS im Netztwerk zu starten und durch Qfinder suchen (und hoffentlich finden) zu lassen.


    Und wenn man beim Recovery mal das flasche Device erwischt /dev/sd?, dann kann man das NAS schon "bricken".


    Wenn auf dem angeschlossenen Monitor "Kein OS gefunden steht", dann ist was anderes faul, oder wo stand das?


    Gruss


    Edit: Aus der verlinkten Anleitung:


    For other x-86 based NAS, please download the firmware 3.4.x from QNAP website and use QNAP Finder to update the firmware.

    Das wird schwer werden, die FW dürfte bei QNAP nicht mehr zu finden sein ;).

    Die älteste, die dort noch vorhanden ist, ist 4.3.4.0899 build 20190322, aber damit sollte es hoffentlich auch gehen.

  • Okay, musste eben mein Tee fertig trinken und nochmal im Kopf alles durchgehen :cup:
    Also stand jetzt ist:


    Der NAS läuft ist über LAN angeschlossen und mein Laptop im selben Netzwerk

    Der NAS hat aufm Monitor stehen: Booting the Kernel. Es ist eine HDD drin, alle anderen sind erstmal draussen
    Im Client findet er das NAS leider nicht.
    Was nun?

    Die Recovery lass ich dann wohl jetzt erstmal :P Danke sehr schon mal.

  • Du musst auf dem Laptop Qfinder installieren, der sollte das NAS finden.

    Es hängt ein Switch/Router mit DHCP dazwischen?

    Über das Display am TS 469 solltest Du dann auch die IP sehen können.

    Dann versuchen, mit einem Browser auf das NAS zuzugreifen.

    Was zeigt denn das Display überhaupt an?


    Gruss

  • Der NAS hat aufm Monitor stehen: Booting the Kernel.

    Mehr brauchst Du da auch nicht erwarten :)

    Die Meldung sagt zumindest schonmal, dass keine Recovery erforderlich ist.


    Mit den Tasten und dem Display kannst Du Dir auch die IP anzeigen lassen und ändern... wichtig wäre aber erstmal zu wissen, was da denn drin steht wenn er gebootet hat...

  • Ah hab glaube das falsche installiert, es hieß QNAP QVPN, downloade gerade den QFinder.
    Hängt nichts dazwischen.

    Das Display zeigt: System Booting an


    Gruß


    Edit: Im QFinder auch nichts zu finden.

  • Ok, wenn nichts dazwsichen hängt, dann sollte das NAS eine APIPA Adress erhalten (169.254.x.x), dem Laptop slttest Du dann auch eine in diesem bereich verpassen (Subnetz 255.255.0.0), dann sollten sich die beiden zumindest netzwerktechnisch "sehen".


    Gruss



    P.S. "System Booting" ist schon mal gut ;)

  • Jep,


    die Reihenfolge der Messages sollte ungefähr so sein:


    Gruss

  • Leider bleibt er bei System Booting hängen und nichts passiert. NAch wie vor auch durch IP Änderung nichts gefunden. :/


    Edit: Genau in der Sekunde kommt aufm angeschlossenen Monitor:


    Welcome to use the QNAP´s Product


    (none) login

  • Ich habe ehrlich gesagt, bei mir noch nie einen Monitor angeschlossen :huh:.

    Aber wenn der Login da ist, dann sollte Qfinder jetzt auch was finden.

    Ansonsten kannst Du über das Display die IP feststellen und versuchen, mit einem Browser darauf zu zugreifen.

    Dort sollte dann ein Einrichtungs Assistent erscheinen.


    Gruss

  • Auch wenn auf dem Display vom NAS immer noch System Booting steht?

    QFinder findet nichts.. Kann auch nicht duch die tasten das Display verändern.

  • Sind schon Datenträger drin? Keine Ahnung wie sich die alte Dame ohne Datenträger verhält, das "welcome to qnap" kenne ich am Bildschirm auch nicht :)