Anfängerfragen Photobackup und Cloud/Backup

  • Hallo zusammen,

    ich bekomme morgen meinen ersten NAS, ein Qnap TS-230 und beschäftige mich seit circa einem Monat intensiv mit dem Thema NAS, Cloud, Backup etc.

    Auch hier hab ich eine Menge gelesen, schön dass es das Forum gibt :)


    Folgendes Szenario möchte ich gerne einrichten und ich bin mir noch nicht sicher wie, daher dieser Thread.


    Ich habe auf meinem Handy eine gewisse Ordnerstruktur bei den Fotos. Also zb. Photoalbum Freunde, Photoalbum Familie, Fotoalbum Urlaub. Dazu habe ich einen Ordner Photoalbum Archiv.

    Alle Fotos die ich selbst mache oder per Whatsapp bekomme, sortiere ich in die Ordner ein, diese synchronisieren sich mit der Cloud. Somit gehen die Bilder bei Verlust des Handys nicht verloren und ich habe sie immer auf dem Handy ohne sie herunterladen zu müssen. In den Ordner Archiv schiebe ich alle Bilder, welche ich nicht oft benötige, der Ordner schiebt alles in Google Fotos, ich lösche danach das Archiv und die Bilder bleiben in Google Fotos erhalten (und auf dem Handy wird wieder SPeicher frei). Dazu hab ich ein Tablet und möchte idealerweise mit diesem auf alle Fotos zugreifen, ohne dass diese auf das Tablet heruntergeladen werden.


    Das alles, Upload und Sync geschehen sobald ich im WLAN bin, ob nun zu Hause oder nicht. Und genau so soll es denn auch mit dem Qnap funktionieren, dass alles automatisiert ist.


    Jetzt liest man viel über Qfile, Qphoto, Photosync, Qsync etc. Alles etwas kompliziert auf Grund der Anzahl an Apps, wodurch man schnell die Übersicht verlieren kann.


    Könnt Ihr mir für das Szenario ein paar Tips geben, ist dies so möglich wie gedacht? Auch gerade dass sich ein paar ORdner mit Handy und NAS syncen und einer aber nur die Datien ins NAS schiebt und im Idealfall gleichzeitig vom Handy löscht?



    Vielen Dank :)

  • Ich kann nur etwas zu Qfile sagen, das nutze ich auf meinen Androiden.

    Qsync konnte die Ordnerstruktur nicht vernünftig abilden.

    Allerdings ist es bei Qfile auch so, das ein nachträgliche Änderung schwer ist, man kann die zu synchronisierende Ordnerauswahl nicht ändern, man kann sie nur löschen und neu anlegen.

    Das birgt die Gefahr, bei einer Änderung Ordner zu vergessen.

    Aber immerhin kann man Ordner aussuchen, was bei Qsync eben nicht geht.

    Ob Qfile die Daten vom Handy löschen kann, bin ich mir nicht sicher, ich übertrage immer nur und lösche dann manuell. Ein automagisches Löschen will ich gar nicht haben ;).


    Gruss

  • Moin und Wilkommen!

    Jetzt liest man viel über Qfile, Qphoto, Photosync, Qsync etc.

    Davon kannst Du Dich verabschieden ;) Zumindest ist man darauf nicht angewiesen.


    Kurz zusammengefasst:

    Die Fotos vom Telefon, die parallel in der Cloud liegen, sollen auch auf dem QNAP wiedergespiegelt/ gesichert werden.

    Der Zugriff vom Tablet (daheim aus dem WLAN) soll möglich sein.


    Dafür gibt es natürlich mehrere Methoden...

    a) Der Sync erfolgt von Telefon zu QNAP, also unabhängig von den Daten in der Cloud

    Dabei wäre zu beachten, dass das nur geht, wenn das Telefon daheim im WLAN ist, andernfalls muss ein VPN aufgebaut werden.
    Ausgesteuert wird das über eine App auf dem Telefon.

    b) Der Sync erfolgt von der Cloud zum QNAP

    Das würde natürlich jederzeit gehen und wird vom QNAP selbst ausgesteuert.


    Ich mache das mit Variante a) und der App "FolderSync". Diese Synchronisiert die gewünschten Dateien nach Zeitplan nue dann, wenn das Telefon im WLAN ist. Die Daten liegen somit auf dem NAS auf das ich entsprechend von anderen Geräten Zugriff habe (also ohne dass die Daten auf jedem Gerät selbst abgelegt werden; das ist ja nunmal Sinn und Zweck eines NAS ;) ).

    Nachteil ist halt, dass es eine temporäre Differenz zwischen den Daten geben kann, wenn das Telefon zum Sync nicht im WLAN/VPN ist.

    Mit FolderSync hat man auch viele Möglichkeiten, damit kann man auch einen Auftrag anlegen, der die Daten auf das NAS kopiert und anschließend vom Telefon löscht, während andere Jobs die Ordner syncen (in eine oder beide Richtungen).


    PS: Für den Zugriff von Android Geräten aufs NAS nutze ich "FX File Explorer".

  • Vielen Dank für Eure Antworten auf die mir natürlich wieder Fragen einfallen :D

    VPN aufbauen, ist das kompliziert? Ich hatte gelesen mann kann mit dem Dienst myqnapcloud auch eine Verbindung "von außen" zum NAS herstellen? Oder ist das quasi eine VPN Verbindung?

    Sync Cloud zu Qnap klingt gut, allerdings benutze ich die Xiaomi Cloud, hier gibt es auch keine richtige App dazu, ich wüsste garnicht wie man das einrichtet? Ich schätze Qnap unterstützt die Cloud auch nicht?!

    Qphoto und Photosync versprechen ja auch meine geünschten Funktionen, die Apps sind aber nicht so gut, oder wie kann man sich das vorstellen? Ich meine, im PlayStore hat Qphoto eine äußersst schlechte Bewertung.

    Eine Frage auch zum allgemeinen sync: Wenn ich Ordner 1 (auf Android) zu Ordner 2 (auf NAS) synce, und zwar nur in die Richtung Ordner 1 -> Ordner 2, was passiert mit einer gelöschten Datei im Ordner 1, die schon zu Ornder 2 hochgeladen wurde? wirdde diese in Ordner 2 dann auch gelöscht?


    Vielen Dank nochmal :)

  • VPN aufbauen, ist das kompliziert?

    Das ist relativ ;) Hier etwas Lesestoff: Sicherer Fernzugriff auf das NAS und LAN mittels VPN - Ein kleiner Überblick

    Ich hatte gelesen mann kann mit dem Dienst myqnapcloud auch eine Verbindung "von außen" zum NAS herstellen?

    Das ist entweder eine mega unsichere Portfreigabe oder der Zugriff samt Daten läuft über die QNAP Server, was zwar sicherer ist als eine Portfreigabe aber immer noch bedenklich ist, insbesondere aus Sicht des Datenschutz.

    hier gibt es auch keine richtige App dazu, ich wüsste garnicht wie man das einrichtet?

    Lesestoff ;) : Datensicherung vom QNAP - "Hybrid Backup Sync 3" kurz vorgestellt

    Damit geht das prinzipiell, Xiaomi Cloud wird aber nicht unterstützt. Eventuell lässt sich hier etwas mit FTP oder Rsync beschicken, müsste mal beim Anbieter geprüft werden.

    die Apps sind aber nicht so gut, oder wie kann man sich das vorstellen?

    Alle Apps, egal ob PC oder Telefon, die ich jemals von QNAP verwendet habe, sind bei mir längst ersetzt, da andere Apps deutlich mehr Funktionen haben, zumindest für mich Relevante.

    Ich meine, im PlayStore hat Qphoto eine äußersst schlechte Bewertung.

    Wundert mich nicht. Ich würde die Verwendung dieser Apps vermeiden wenn es auch anders geht :)

    was passiert mit einer gelöschten Datei im Ordner 1, die schon zu Ornder 2 hochgeladen wurde? wirdde diese in Ordner 2 dann auch gelöscht?

    Darfst Du Dir aussuchen :) Ist also einstellbar.

  • Cool, danke :)

    Wie macht man das mit videos, die auf dem NAS abliegen? Wenn ich diese auf dem Tablet anschauen will oder auf dem Smart TV, brauche ich dafür extra apps oder kann ich z.b. (auf dem Tablet) mit FX File Explorer auf den NAS gehen und das Video einfach öffnen, und dann mit dem VLC Player anschauen? Oder wie ist das alles mit dem dekodieren usw?

    :)

  • Oder wie ist das alles mit dem dekodieren usw?

    Bei sowas bin ich nicht im Bilde... wenn aber eine Datei auf dem NAS liegt, die grundsätzlich vom Player auf dem Telefon abgespielt werden kann, dann erfolgt das auch so problemlos ohne dekodieren, etc.

    Mit Telefon/Tablet schaue ich keine Videos, damit höre ich nur Musik. Videos schaue ich nur am TV. Das alles mache ich aber mittels DLNA (Twonky, man kann aber auch den QNAP internen DLNA Server verwenden). Auf Android verwende ich als App dafür HifiCast, meine TV und Verstärker können das von Haus aus.

  • Hallo zusammenm

    bisher funktioniert alles, vielen Dank an dieser Stelle :)

    Ein PRoblem habe ich:

    Ich habe den NAS in Windows 10 als Netzwerklaufwerk eingebunden um Daten vom Rechner aufs NAS zu kopieren.


    Die Geschwindigkeit beim Kopierenn schwankt jedoch nur zwischen 3 und 5 MB/s.

    Woran kann das liegen, wie bekomme ich das in den Griff?

    Router ist ein Xiaomi Router4c, zwar gein gbit aber 800Mb sollte der trotzdem loicker schaffen.


    Habt Ihr eine Idee?


    Vielen Dank!

  • Ist das die WLAN oder LAN Geschwindigkeit?


    Ein Router kommt hier ja garnicht zum Tragen ..die Daten verlassen ja nie das Subnetz ins WAN

  • Hallo,

    ich habe das gestern mit einem LAN Kabel vom Laptop zum Router versucht und kam auf 11MB/s :(

    Ich hab schon gelesen dass es am Kabel liegen kann, aber das ist doch wirklich krass langsam oder?

    Gibt es Einstellungen im NAS die ich vllt bedenken muss oder hat jemand eine Idee?


    Vielen Dank!

  • Geschwindigkeiten um diese Zahl lassen mich immer zuerst mal an ein Gerät denken, das nur auf 100MB/s eingestellt ist.

    Das kann der Router sein (bzw. ein Port davon) oder das NAS.

    Das solltest Du zuerst kontrollieren.

    Das Kabel solltest Du Dir auch ansehen, hat das 4 Adern oder 8 Adern?

    Wenn das ein uraltes LAN Kabel (oder schlimmer: ein altes Telefonkabel) mit 4 Adern ist, dann kommst Du auch nicht auf höhere Geschwindigkeiten.

    Dasgleiche natürlich, wenn das zwar ein vernünftiges Kabel ist, aber evtl. eine Ader gebrochen ist oder sonst keinen Kontakt hat.

    Das kann man vernünftig nur mit einem LAN Tester herausfinden. Mit einem normalen Multimessgerät ist es ziemlich Frickelei, aber man kann damit auch auf Durchgang/Kurzschluss prüfen.


    Gruss