QNAP QXG-10G1T wird nicht mehr erkannt

  • Hallo Zusammen,


    bis heute lief die QXG-10G1T tadellos in meinem neuen NAS TS-673A. Nach dem heutigen Start kam ich nicht mehr auf die Benutzeroberfläche und habe festgestellt, dass die Karte zwar mit Strom versorgt ist (LEDs blinkten), die Verbindung zum Switch aber mit weniger als 10 GbE aufgebaut wurde - zumindest der LINK stand (eine Verbindung seitens QNAP war nicht gegeben).


    Nachdem ich auf einen interne Port gewechselt habe, konnte ich feststellen, dass Adapter 3 (10 GbE-Karte) nicht erkannt wurde. Hier stand nur sinngemäß "nicht vorhanden". Auch ein Neustart hat nicht geholfen. Ich habe das Profil dann mittels "Mülltonne" gelöscht und gleichzeitig auch auf QTS 5.0 aktualisiert. Aber auch nach dem manuellen Firmware-Update und Neustart erscheint die Karte nicht unter den Schnittstellen.


    Hat einer eine Idee dazu?


    Ergänzend:

    Ich habe das NAS komplett runtergefahren, aufgeschraubt, Karte raus und wieder rein und voila.... Da isse wieder... Werde das mal weiter beobachten und würde mich über andere Erfahrungsberichte und ggf. Lösungen freuen. Da das NAS die letzten Wochen nicht bewegt wurde und auch die Karte im PCI-Steckplatz fest saß, fehlt mir hier jede Erklärung.


    VG Tabaluga73

    2 Mal editiert, zuletzt von Tabaluga73 () aus folgendem Grund: Neue Erkenntnisse ;-)

  • Moins,


    ich hatte das Problem auf meiner TS-453B auch genau einmal unter einer 4er QTS Version. Erst nach Aus- und WIeder-Einbau wurde sie erkannt. Danach hatte ich Monatelang keine Probleme mehr. Allerdings wurde sie seitdem nicht mehr korrekt unter den Schnittstellen erkannt. Dort wurde sie mit den korrekten IP Einstellungen als USB Adapter aufgefüht, lief aber ohne Probleme.
    Vor sechs Monaten bin ich nun auf eine Mellanox MCX311A-XCAT umgestiegen, da ich den Switch und damit das Medium gewechselt habe, seither keinerlei Probleme mehr. Weder unter 4.5.x moch unter der Final 5er.


    Grüße

    Jerry

  • Hallo Zusammen,


    heute hatte ich erneut einen Ausfall der internen Netzwerkkarte. Das gleiche Bild wie oben beschrieben. Was ich hinsichtlich der "Behandlung" vereinfachen konnte: Beim Herunterfahren des NAS bleibt die Netzwerkkarte dauerhaft aktiviert (zu sehen an der LED). Es scheint, dass hier - solange das NAS nicht komplett stromfrei gesetzt wird - sich eine falsche Einstellung oder was auch immer im NAS speichert, so dass ein Runter- und wieder Hochfahren keine Änderung bewirkt.


    Ein Ein-/Ausbau ist nicht notwendig - schien mir vorher auch schon misteriös, da die Karte fest verschraubt und das NAS nicht bewegt wurde. Der Knackpunkt ist die Stromunterbrechung. Nach Ziehen des Netzsteckers und warten, bis die LED an der Netzwerkkarte erlischt und dann Hochfahren des NAS, ist das Problem gelöst. Auf Dauer aber sicherlich nicht befriedigend. Mal gucken, was der Support dazu sagt...

  • Beim Herunterfahren des NAS bleibt die Netzwerkkarte dauerhaft aktiviert

    Wake-on-LAN (WOL). Ist dies aktiviert muss die Netzwerkkarte aktiv bleiben. Wenn nicht benötigt deaktivieren.

  • Update: WOL habe ich ausgeschaltet. Gestern ist das NAS wieder hochgefahren, ohne die Netzwerkkarte zu initialisieren. Die LEDs der Neztzwerkkarte haben diesmal - aufgrund des abgeschalteten WOL - nicht mehr geleuchtet. Stecker raus und wieder rein und alles wieder fein (reimt sich sogar 8o).


    Mal gucken was Support dazu sagt.. Ich habe heute ein Ticket aufgegeben.

  • So, final hat der Support sich dahingehend geäußert, dass ich für eine ausreichende Kühlung sorgen sollte, da es durchaus sein kann, dass die Karte im Betrieb sehr heiß wird... Da der Fehler aber beim Hochfahren des NAS auftrat, konnte dieser Grund ausgeschlossen werden. Danach wurde mir nahegelegt, auf die aktuellste Firmware upzugraden, da bei mir noch die 5.0.0.1828 lief und die neueren Versionen einige Bugs beseitigt hätten. Aktuell läuft nun die 1858 bei mir und ich hatte bisher keinen Aussetzer mehr.


    Hoffen wir, dass es so bleibt, sonst werde ich berichten ;)

  • Moin Zusammen,


    bisher hat die Netzwerkkarte nicht mehr gesponnen. Ich vermute daher, dass es in der Tat an der älteren Firmware lag.


    Thema kann damit geschlossen werden.

  • Danke für die Rückmeldung. Ansonsten darf man immer raten, ob es nun wirklich funktioniert hat oder nicht.