QTS 4.5.3.1652 Build 20210428

  • Da scheinen einige Problem unaufgearbeitet beim Therapeuten im DSM zu schlummern.


    Möglich.

    Aber die letzten Meldungen zu gehackten Synons ließen sich auf fehlerhafte Installationen zu IoT gedöns zurückführen. :)

  • Funktionieren denn jetzt Jumbo-Frames korrekt?

    Die letzte Version war da etwas buggy, und eine Notiz dazu steht in den Änderungen, aber das heißt nicht, dass jetzt auch alles geht.


    Zitat

    App Center now automatically installs required updates by default.

    So wie ich das verstehe, wird da nur der Default-Wert geändert. Was auch sinnvoll ist, damit wären die Daten so mancher Qnap-Besitzer erhalten geblieben.

    Ich persönlich mache die Updates lieber manuell. Dann habe ich bessere Kontrolle, woher irgendein plötzlich auftretendes Fehlverhalten kommt.


    Ich habe gerade einmal nachgeschaut, was bei mir eingetragen war, und wieder Erwarten stand da "erforderliche Aktualisierungen automatisch installieren". Die neue Firmware ist bei mir aber noch gar nicht eingespielt.

    Kann es sein, dass diese Änderung gar nicht mit der Firmware dort hinein kommt, sondern z. B. mit dem einen Malware-Scan??

    (Oder sollte ich wider meiner Gewohnheit vergessen haben, den Wert zu ändern? Aber ich hatte die letzten Updates für HBS etc. manuell gemacht.)

  • Jumbos nutze ich nicht, keine Ahnung ob das wieder funktioniert.

    Bei mir wurde durch MR oder sonstiges nichts an den Einstellungen im App Center geändert (4.5.2.1594). Diese Option, bzw die Darstellung sieht im aktuellen App Center auch ganz anders aus.


    Bei mir werden keine Storage Infos mehr via SNMP ausgegeben, das ist das einzig Negative was ich bislang entdeckt habe.

  • Also ich hatte nach meinem ersten Reboot Probleme damit Docker Container ohne timeout zu starten. Nach einem Reboot der Qnap scheint es jetzt wieder normal zu gehen. Verhält sich alles wie gewöhnlich.

  • Hallo zusammen,


    bei mir klappte das Update auf meinem TS-453B von 4.5.2.1594 build 20210302 auf 4.5.3.1652 build 20210428 heute nicht so reibungslos.


    1. DNS funktionierte nicht mehr, d.h. QTS konnte keine Adressen mehr auflösen:

    1.1 /etc/resolv.conf hatte als nameserver die 127.0.0.1 nach jedem reboot eingetragen. Abhilfe, ich habe eine /etc/resolv_bak mit dem Eintrag

    Code
    1. nameserver 127.0.1.1

    erstellt. Nach Reboot erstmal keine Probleme mehr.


    2. Meine 10GB Karte QNAP LAN-10G1TA erschien nicht mehr unter den Schnittstellen in "Netzwerk- und virtueller Switch"

    2.1 Karte ausgebaut, Neustart über 1GB Adapter, in "Netzwerk- und virtueller Switch" wurde die Karte dann als nicht mehr vorhanden angezeigt. Diese habe ich gelöscht.

    2.2 Karte erneut eingebaut, nun wurde sie wieder korrekt erkannt mit alter statischer IP.


    3. Nun hatte ich wieder DNS Probleme.

    3.1 /etc/resolv.conf korrekt. Nun hat QTS nach jedem Reboot mir die Datei /etc/resolv.dnsmasq "kaputt" geschrieben. Dort waren nicht nur die DNS Server der primären 10GB Schnittstelle enthalten, sondern auch alle virtuellen Adapter.

    3.2 Manuelle Änderung schaffte Abhilfe bis zum nächsten Reboot.

    3.3 Nach Anleitung von QNAP unter https://www.qnap.com/de-de/how…-setting-via-command-line und erneute Einstellung von der statischen IP, DNS und Jumbo Frames lief alles wie gewohnt.


    4. Nun habe ich nach jedem Reboot die Meldung:

    Code
    1. Netzwerk & virtueller Switch hat während der Migration auf QTS 4.3.5 Fehler in der Original-Systemkonfiguration behoben. Siehe Details unten.
    2. DNS-Einstellungen sind auf jedem Adapter verfügbar. Wenn Sie vor der Migration "Fester DNS" gewählt haben, werden nun die ersten beiden aktiven Einstellungen für jeden Adapter ausgewählt.


    leider finde ich dazu keine Lösung. Link und Link habe ich bereits gelesen.

    Hat von Euch einer eine Idee ?


    Viele Grüße

  • @JerryPenguin


    ich habe da gleiche Problem:


    Nach Firmware Update kein Internet mehr. Hinweis DNS Einstellungen


    Ich habe ein TS-251D und auch eine Qnap 10GBe Karte.
    Ob ich 1GBe oder 10GBe nutze macht aber keinen Unterschied, ich komme mit dem NAS nicht mehr ins Internet.
    Ich habe keine Idee was ich noch tun könnte.
    Meine Einstellungen wurden von mir nicht verändert und sind im NAS auch korrekt, soweit ich das sehe.

    Das Problem trat direkt nach dem FW Update das ich Heute um 13 Uhr gemacht habe auf.



    PS:

    Probier mal IPv6 für den Netzwerkadapter zu deaktivieren.
    Bei mir geht das Internet wenn ich DHCP statt statischer IP verwende (ich brauche aber eine statische IP).
    Oder wenn ich eine statische IP verwende und IPv6 für den Netzwerkadapter deaktiviere, dann funktioniert es plötzlich auch wieder.


    Per default steht IPv6 bei mir auf "Automatische konfiguration (Stateless)", setze ich das auf deaktiviert geht das Internet sofort wieder.


    Ich hatte zwischenzeitlich das NAS auch schon zurückgesetzt (Einstellungen rücksetzen), das hat aber auch nichts gebracht.

    4 Mal editiert, zuletzt von Matlock2020 ()

  • Hallo Matlock2020 ,


    mein DNS Problem ist schon behoben, QTS kommt in das Internet und alle Docker Container laufen korrekt, HBS3, UPS Anbindung über NUT funktionierten wie gewohnt.

    Es ist eigentlich ein kosmetisches Problem, wobei ich nicht beurteilen kann, ob das ggf. weitee Auswirkungen bei kommenden FW Updates hat.

    Theoretisch besteht ja die Möglichkeit in dem aufpoppenden Fenster das Häckchen zu klicken, dass der Hinweis zukünftig nicht mehr angezeigt wird.

    Aber in der Meldung wird ja darauf hingewiesen, dass während der Migration auf QTS 4.3.5 dieses "behoben" wurde. Bisher habe ich davon nichts bemerkt noch einen Hinweis erhalten.

    Sind die o.a. Probleme erst dadurch gekommen beim FW Update auf das 1652er Build oder ist das getrennt zu betrachten?

    Mod: Zitat ohne Quellenangabe ... korrigiert! :handbuch::arrow: Forenregeln und Die Zitat Funktion des Forums richtig nutzen

    Probier mal IPv6 für den Netzwerkadapter zu deaktivieren.

    IPv6 ist bei durchgängig im Netz deaktiviert, da hatte ich andere Seiteneffekte, die ich mangels Wissen noch nicht in den Griff bekommen habe. Das Thema IPv6 gehe ich erst an, wenn mein Netz ein Upgrade bekommt. Dazu ist ein Mikrotik CRS309-1G-8S+IN im Zulauf, wenn die dann läuft wird die Fritzbox noch durch eine Kombi aus Draytek Vigor167 und einer Pfsense Appliance ersetzt. Dann werde ich mich auch mal dem Thema IPv6 annehmen und mich darin einarbeiten :-)


    Viele Grüße

  • So. Ich hab das Update gewagt und bekomme nun bei der Ubuutu Linux Station 20.04 die Fehlermeldung :

    Code
    1. Service Unavailable
    2. The server is temporarily unable to service your
    3. request due to maintenance downtime or capacity
    4. problems. Please try again later.


    Neustart der LS hat nicht geholfen. Hat jemand nen Tipp für mich?


    LG Fidel

  • Danke für die Tipps. Leider ohne Erfolg. Ich komme ganz normal auf die Oberfläche vom TS-453A, aber von dort nicht aufs Ubuntu 20.04. :/ Ich habe jetzt sogar nochmal das NAS neu gestartet. Auch ohne Erfolg.


    PS: Hab mal eine Supportanfrage gestellt. Mal abwarten.

  • fidelcastro54
    Ich hatte das gleiche Problem. Ich hatte dann meine Grafikkarte einmal QTS und dann wieder Virtualisation Station zugeordnet was ja zwei Neustarts nach sich zieht.
    Danach läuft alles einwandfrei

  • Nur auch etwas positives Feedback:


    Ich habe - aufgrund der schönen neuen Meldung zum Freitag - sowohl das TS-653A als auch das TVS-672N von 4.5.2.1594 build 20210302 direkt auf 4.5.3.1652 build 20210428 aktualisiert.

    Eigentlich hatte ich vor noch etwas zuzuwarten, aber es sind mir unmittelbar keine Probleme aufgefallen.



    Beide NAS(en? ;)) sind aber auch nur als NAS im Einsatz. Da läuft - ausser natürlich Backup/HBS3 - sonst nicht wirklich etwas.


    Auto Update lässt sich für Firmware und Apps abschalten.


    Auto Update war bei mir ausgeschaltet - davon hat sich aber keines der beiden Teile beeindrucken lassen - QSync wurde trotzdem aktualisiert.


    Gut, das hätte ich - obwohl ich es nicht verwende und es gestoppt ist - sowieso gemacht, aber eigenartig ist das trotzdem.

    Frei nach dem Motto - das war nicht der Kaufpreis, das ist eine einmalige Mietzahlung, - aber als Eigentümer entscheiden wir weiterhin was aktualsiert wird und was gut für sie ist.

    Erinnert mich etwas an Windows - mit der Installation gibt man ja offenbar auch die Eigentümerrechte am PC auf.


    Auto Update für die FW wurde wieder aktiviert - das habe ich wieder rückgängig gemacht.

    Mal sehen ob sich die Kisten daran halten werden...

    2 Mal editiert, zuletzt von eyetap () aus folgendem Grund: Zu doof für vollständige und gerade Sätze :(

  • Wie und wo läßt sich das automatische Firmwareupdate bei der TS251 deaktivieren? Ist das unter Firmwareaktualisierung => Automatische Aktualisierung? Da kann ich nur auswählen, ob ich "Empfohlene Version" oder "Neueste Version" installieren lassen möchte.

    Wenn ich keinen Haken setze, bedeutet das dann, daß die Automatik deaktiviert wurde?

    Und wo stelle ich das für die Apps ab?


    LG

    Werner

  • Meine RTRR Backupjobs QNAP (TVS-672N) -> QNAP (TS-251) über die HBS3 laufen die letzten Tage immer mal wieder in Timeouts. Ist eine VPN-Verbindung zwischen Fritzboxen. Ich glaube nicht, dass es an der Verbindung liegt, die lief vorher lange ohne jegliche Probleme. Beide Systeme sind auf dem neusten Stand. Ich vermute es liegt an den Systemaktualisierungen. Die Timeouts sind auch nur sporadisch, teils auch bei Jobs, die überhaupt nichts zu übertragen haben.

  • Was sagt denn das WAN Monitoring?


    Prüfe mal die Logs, es wird gerade sehr viel im Inet rum geschraubt.


    Bei meinen Eltern musste ich das Modem durchstarten, weil die Kabelverbindung total hin war. Dann lief es wieder sauber.