Welche 10 TB-Hdd für QNAP TS-473

  • Hallo zusammen,


    durch Eure Hilfe habe ich jetzt viele Infos für meinen Umzug von der 469L auf die 473 bekommen.

    Ich wollte nun loslegen und stehe vor dem nächsten Problem.

    Ich habe die 473 aufgebaut und die beiden neuen HDD's (WD RED PLUS 10TB) eingebaut. Und ich

    dachte beim ersten Einschalten, hier hebt gleich das Dach ab. Eine Geräuschkulisse, die ich so von

    meiner 469L mit 4x WD RED 3 TB nicht kannte. Alle Einstellversuche haben nichts gebracht, also habe

    ich das Gehäuse geöffnet und den Deckel abgenommen. Da wurde es besser, aber noch nicht gut.

    Scheinbar überträgt die 473 die Vibrationen der WD und gibt diese nach außen weiter.

    So ist das NAS jedenfalls nicht innerhalb eines bewohnten Raumes nutzbar.

    Und daher meine Frage:

    - Hat irgendjemand die gleiche Kombination und einen Ratschlag?

    - Habt ihr auch das Lautstärke-Problem, oder bin ich ein Einzelfall?

    - Welche Festplatte mit 10 TB könnt ihr empfehlen, die auch leise ist?

    Danke für Eure Hilfe


    Ciao

    Taenzer2000

  • Ich habe zwar nur die 4 TB Modelle der Toshiba N300, aber auch die drehen mit 7200 RPM und sind recht leise, im idle-Mode hört man nur leise Laufgeräusche, bei Zugriff aber ein leiser Klackern, aber noch erträglich.

    Je nachdem, welche Platten du vorher hattest, waren das evtl. welche mit 5400 oder 5900 RPM, die sind von Natur aus leiser. Bei 10 TB Platten hast du wohl immer welche mit 7200 RPM und die sind nunmal lauter.

  • Hallo und danke für die Antworten.

    Ja, die alten Platten drehen nur mit 5400 RPM und das die neuen etwas lauter sind , ist schon klar. Aber ich wollte keinen Flughafenlärm im Zimmer haben. Ich habe den Server schon auf eine Moosgummiplatte gestellt, aber eine Lautstärke über 50db bei EINER Platte ist mir dann doch deutlich zuviel.

    Daher sind mir Eure Erfahrungen ja so wichtig.


    Ciao

    Taenzer2000

  • Hallo Taenzer,

    ich hab keine Ahnung, wie viel Platz im Inneren der 473 ist. Aber wenn genug Platz ist, dann verklebe einfach dünne Moosgummiplatten vollflächig innen auf den Gehäusedeckel. Das sollte den "Fluglärm" deutlich reduzieren... (Die Lüftungslöcher sollte man dabei frei lassen)


    LG

    Kurt.

  • OMG! Wenn ich das lese bekomme ich Panik! =O

    Mich beschleicht das Gefühl dass das 473 das Problem ist.


    Ich bin gerade nach 12 Jahren vom geliebten 509pro auf das 473 umgestiegen.

    Eine 16TB Seagate Surveillance (7200u/min) rein plus zwei 4TB Seagate NAS (7200u/min) und ich dachte nach dem einschalten ich krieg n Knall!


    Die Kopfbewegungen der 16TB werden über das Gehäuse nach außen geleitet und sind dermaßen laut, dass ich das 473 im Arbeitszimmer nach einem Tag nicht mehr ertragen habe. (Knackaknackaknack-rrrrrrrt-tick-tick-tackatacatacka-wrrrrrrrt ...permanent!!!!) .... darauf habe ich erstmal Qsirch abgeschaltet.


    Die anderen beiden 4TB Seagate NAS sind ziemlich leise, aber nicht mehr oft zu bekommen und größere gibts davon auch nicht. Also kam ich auf die Idee statt einer Seagate nun eine WD einzusetzen. Eine andere vorhandene 4TB WD40EFRX NASware (7200u/min) war jedenfalls im PC ganz angenehm, aber auch nicht still.


    Ich wollte mir die "WD Red Pro WD121KFBX 12TB" (7200u/min) bestellen und nun sagst Du dass die 10TB Variante laut ist? Dann brauch ich die 12er erst gar nicht ordern.


    Ich habe also dieselbe Frage: Welche 8-12TB HDD ist leise? Hat jemand einen Tipp?


    Darf man überhaut 7200er mit 5400er u/min mischen?

    Einmal editiert, zuletzt von twinny ()

  • Moin twinny,


    tja, das mit der Lautstärke ist wohl echt schwierig. Im Freundeskreis haben jetzt auch 2 Freunde die WD RED Plus 10 TB eingebaut. Einmal in die 473 und einmal in eine andere QNAP (Nummer kenne ich gerade nicht). Und beide waren auch enttäuscht. Obwohl vorher auch WD-Platten installiert waren, auch bei Ihnen seeehr laut. Gemessen mit einer DB-App, ca. 10 cm. von der QNAP zwischen 40 - 50 db. EINDEUTIG ZU LAUT !! Jetzt wurden SEAGATE IRONWOLF NAS HDD ST10000VN0008 bestellt und installiert. Sie wurden jetzt erstmal ohne feste Verschraubung eingesetzt (also nur in die Kunststoffführungen, aber diese sollen wohl jetz nur um die 30 db laut sein. Ich werde mich mal selber davon überzeugen und dann wohl auch die SEAGATE bestellen.


    Aber ob man 7200er mit 5400er U/min mishen darf, weiss ich auch nicht. Bei den WD-Platten ab 10 TB ist ja jetzt nachgewiesen, dass sie auch mit 7200 U/min laufen. WD hat ja auch immer nur von einer 5400er Class gesprochen und jetzt benennen sie die Platten ja auch um. Also könnte man da ja nicht in die Probleme kommen. Und ich persönlich kenne auch keine Platte ab 10TB, die mit 5400 U/min läuft.


    Ciao


    Taenzer2000

  • Ich habe eine für mich annehmbar leise 14TB Platte gefunden!!! :-)

    Man muss aufpassen, denn bei Amazon sind die Bezeichnungen teils falsch.


    Zurerst vorweg:

    Hier findet sich eine Übersicht über die WD Platten und wo sie eingesetzt werden:

    https://dennisvitt.de/western-…ung-aufgrund-cmr-und-smr/


    Die DMSMR können im NAS bei der Raid Wiederherstellung Probleme machen. Also besser nicht verwenden.


    Die Mittlere Spalte ist für Home-NAS.

    Und daraus habe ich mir die WD140EFFX gekauft.... und bin ziemlich zufrieden!


    Amazon listet die WD140EFFX falsch als "WD Red" statt "WD Red Plus"

    Aber einfach nach WD140EFFX suchen. Dann passt es.


    Die 16TB Seagate Exos, die so viel Lärm machte dass ich sie nebenan noch hörte, habe ich zum 400€ teuren Datengrab degradiert. Das Teil ist unerträglich laut bei den Zugriffen (ansonsten aber leise).

    Nach dieser Erfahrung werde ich defnitiv keine Seagate >4TB mehr kaufen.


    Laustärkevergleich (subjektiv) auf einer Skala von 1-10 (1=nicht hörbar)

    16TB EXOS X16 Enterprise: 9-10

    14TB WD140EFFX: 5

    4TB WD40EFRX: 2-3 (gerade noch Wohnzimmer geeignet)

    4TB ST4000VN000: 1-2 (Wohnzimmer geeignet)


    Die WD140EFFX ist aber nichts für "super silent" Wohnraum. Man hört zum Teil die Plattenzugriffe. Die Lüfter des TS473 sind aber definitiv lauter. Nur eben nicht so auffällig.


    Das TS473 ist leider nicht gut gedämmt. Die Plattenhalterungen sind nicht gedämpft und nicht entkoppelt.

    Jede Vibration oder harte Plattenzugriffe übertragen sich sofort nach außen. Beim TS473 hat QNap meiner Meinung nach Braune Masse erzeugt. Ich bin schwerst enttäuscht und hätte für 700 Euro deutlich besseres erwartet. Leider kann ich es nicht mehr zurückgeben. Vorerst geht es noch, weil die 14TB einigermaßen leise ist. Aber irgendwann muss ich ein paar Kabel ziehen und das Teil in den Wandschrank verbannen. Dagegen war mein 12 Jahre altes TS509pro wirklich super leise.


    Btw: Qsirch ist ein Geräuschgenerator, weil es permanent die Plattenköpfe in Bewegung hält. Ich habe es wieder deinstalliert.

  • Stopp n der App hätte gereicht.

    Hin und wieder ist ein Index schon mal praktisch.


    Und die Exos wird als reine Server HD vermarktet, da zählt Leistung vor Lautstärke, das ist bei NAS HDs anders.

    Bei denen ist dann Acustic Management wieder dabei, das haben die Exos nicht da es in einem Serverraum eh so laut ist das man die nicht hören kann.

  • Eine App die man nicht braucht oder will sollte man deinstallieren. Schon allein aus Sicherheitsaspekten um potentielle Einfallstore zu vermindern.


    Schnell ist die Exos defintiv. Das kopieren einer 380GB Datei lief nach ein paar Sekunden konsequent mit bis zu 190MB/s. (in meinem PC)

    Es kann ja sein, dass Seagate die EXOS als reine Server HDD vermarktet. Dann ist es von QNAP aber um so dämlicher, diese HDD in die Kompatibilitätsliste für SOHO (!) aufzunehmen, wenn sie dafür gar nicht gedacht sind. Ganz besonders für SOHO NAS wie das x37 die über keinerlei Entkopplung vom Gehäuse oder Dämmung verfügen. Endanwender müssen diese SOHO Kompatibilitätslisten ernst nehmen können, dass im HomeOffice das NAS das arbeiten nicht unmöglich macht. Dummerweise waren die Seagate in der Liste die einzigen, die mit 16TB zur Zeit schnell erhältlich waren. Im SOHO Bereich gelten eben andere Regeln als für Server.


    Ich bin auf diese "Empfehlung" von QNAP hereingefallen, weil es schnell gehen musste. Mein Backup NAS machte seit ca. 3 Monaten keine Sicherungen mehr wie ich bei einer Prüfung feststelle, und das ohne sich zu beschweren. Und kurz danach fing nun der Server an Probleme zu machen. Manchmal muss man sich auf das verlassen können was die Hersteller empfehlen.


    Letztendlich habe ich die EXOS gegen eine WD Nasware ausgetauscht die ich dem TE empfehlen kann wenn es nicht pure silent sein muss.


    Btw: weil wir über Laustärke reden: Die Angaben der Hersteller sind für die Tonne. Die EXOS wird mit 29dB angegeben, die sie mit gemessenen 51dB locker auf das dreifache überschreitet. (Alle +10dB sind eine Verdopplung)

  • Wo hat QNAP was zur Lautstärke in der Liste geschrieben?

    Die sagen einfach das diese HD die Anforderung für 24/7 NAS Betrieb erfüllt oder übersteigt, mehr sagt die Liste nicht.


    Und die einzige leise HD ist eine SSD, alles andere ist nicht leise wenn es arbeitet.

    Aus dem Grund stecken Exos im Keller im NAS und im PC nur noch SSD.


    Die Zusatz HD im Laptop ist auch im Idel hörbar und nervt ein wenig, aber das war ja bekannt beim kauf. Günstiger Platz hat halt seinen akustischen Fußabdruck.