Hilfe für Sicherungsstrategie

  • Wenn du ein 4- Bay nehmen würdest. Das mit 2x 6TB austattest, vorerst Raid 1.

    Dann könntest du später eine 6TB. HDD zukaufen, als Raid 5 integrieren. So hättest du dann 12TB! Das kannst du mit einer 4. HDD nochmals machen.


    Vermutlich bist du mit einem 4Bay mit 2x 6TB kaum viel teurer als mit einem 2Bay mit 2x 8TB. Mit dem 4Bay wärst du aber völlig flexibel für die Zukunft aufgestellt.


    So gesehen wäre vermutlich das 453D zukunftsweisend. Ist eben von deinem Budget abhängig.

  • ok, welche plattengröße würde man für zb. 6TB Daten bei Raid 5 (3platten) bzw. raid 6 (4platten) brauchen?

    Raid 5: 3x 3TB

    Raid 6: 4x 3TB

    Raid


    Ich würde 4er nehmen, die sind in €/TB aktuell die günstigste Variante mit etwas über 100€ je nach Anbieter.

  • danke an alle mal, für Eure Inputs und v.a. für euer Verständnis für mein Unverständnis :-)

    ad 4Bay -> wie kann hier später von raid 1 auf raid 5/6 umgestellt werden? geht nur mit Sicherung auf externe HDD und Löschung auf NAS (dann aber keine Sicherung der Daten während Usmtellung)..oder verstehe ich da wieder was nicht?


    dass 4 besser als 2 ist habe selbst ich gecheckt, toll wären noch Inputs betreffend die unterschiedlichen 2-Schacht-Lösungen (TS 231P3-2g vs TS 253D-4G)..denke es geht v.a. um Performance .also Schreib- und lesegeschwindigkeit bzw. Komfort /z.b. Fernbedienung)..habe ich sonst was übersehen?

  • Wechsel von RAID1 zu RAID5 ist in Handbuch beschrieben...und funktioniert ohne Datenverlust (Backups sollte trotzdem vorhanden sein)


    Qnap NAS sind besch...eidene Player..also Fernbedienung wird nicht benötigt

  • Ok, also hier meine aktuelle Variante:

    TS 431P2-1G mit 2x 6TB WD Red Plus (Raid 1)..wenn ich dann voll bin 1x 6TB dazu und Umstieg auf RAID 5..

    was meint ihr, soll ich das ordern :-)?

  • Gibt übrigens auch das TS-431-P3, ist teilweise etwas günstiger und moderner.

    Achte bei der HDD auf eine NAS-HDD, möglichst keine WD-RED WD60EFAX, die sind nicht für NAS geeignet.

  • Solange die 6TB Platten keine SMR Platten sind (Nur RED Plus und RED Pro sind hier ohne Modellbezeichnung sicher)


    Achte bei der HDD auf eine NAS-HDD, möglichst keine WD-RED WD60EFAX, die sind nicht für NAS geeignet.


    Schon besprochen

  • so, erstmal vielen DANK an alle, die mich hier mit viel Geduld (und so zeitnah) unterstützt haben!

    das finale Sicherungssetup:

    TS 431 p3 2g

    2x WD red plus 6TB

    1x Seagate Backup plus 6TB


    eine Frage noch: kann man mit dem 4-schachtteil auch 2x Raid 1 fahren oder nur von raid 1 auf Raid 5/6 umstellen?


    PS. an der Frage werdet ihr schon erahnen, dass es nciht die letzte gewesen ist..ich fürchte spätestens bei Lieferung muss ich euch wahrscheinlich wieder bemühen..

  • eine Frage noch: kann man mit dem 4-schachtteil auch 2x Raid 1 fahren oder nur von raid 1 auf Raid 5/6 umstellen?


    Wenn Du die Antwort in #15 richtig gelesen hättest, dann hättest Du diese Frage nicht gestellt ;).

    Da steht man kann auch 2x Raid1.


    Gruss

  • Noch eine Frage: bei Raid 1 auf 2 Platten werden ja Komplettdaten(kopien) erstellt.

    wie sollen/können die Daten im Rahmen der Sicherung auf die externe HDD geschrieben werden: nochmal als Komplettkopie (so habe ich es bisher gemacht) oder macht man da ein backup bzw wenn ja, welches tool empfiehlt sich da?

  • so, die TS 431 samt Festplatten ist nun da, Festplatten sind eingebaut und die beiden Basisartikel (Zugriffschutz für Einsteiger, Security Counselor) habe ich gelesen und da kommen natürlich gleich die ersten Fragen:

    ad Dienste/Apps:

    WElche Dienste und Apps brauche ich da?

    Leider sind mir die meisten unbekannt (Multimedia sagt mir Twonky noch ein bisschen was und SQl ist irgendwas mit datenbanken, oder? ansonsten wirds richtig eng...

    ad Virusscan:

    ist der eingebaute empfehlenswert (am PC habe ich kaspersky) bzw. wie sieht es da mit der automatisierten Aktualisierung aus? muss das angestoßen werden?

  • wie sollen/können die Daten im Rahmen der Sicherung auf die externe HDD geschrieben werden: nochmal als Komplettkopie (so habe ich es bisher gemacht)

    Bist Du Dir da sicher, dass Du bisher eine Komplettkopie gemacht hast? Wie hast Du dies angestellt, da Du über die GUI gar nicht alles siehst?


    QNAP bietet Dir kein Werkzeug für eine Komplettkopie an. QNAP beschränkt sich auf die (Nutz-) Daten und bietet dafür das Werkzeug HBS 3 an. Ziemlich sicher kommen bei Dir auch Datenbanken zum Einsatz. Es wäre gut, wenn Du Dir Grundkenntnisse der Datenbankadministration aneignest, falls Du nicht bereits darüber verfügst. Dann weißt Du, wie Du einen konsistenten Stand Deiner Datenbanken erstellst und exportierst, damit dieser Export in Dein Backup einfließt. Ansonsten könnte in Datenbanken ein inkonsistenter Stand in das jeweilige Backup einfließen. Was willst Du sonst für welche Zwecke sichern?


    Wenn Du weitere Daten sichern willst, damit Du beim Ausfall Deines NAS auf ein baugleiches Modell wechseln kannst, dann brauchst Du weder das Betriebssystem noch die Apps sichern, weil Du Dir diese jederzeit wieder von QNAP besorgen kannst. Aber die Sicherung der Konfiguration macht dann Sinn. Dazu findest Du einen entsprechenden Eintrag in der Systemsteuerung. Diese sollte Dir aber vermutlich nicht helfen, falls Du auf ein anderes Modell wechseln willst, z.B. auf ein Nachfolgemodell, das in 5 Jahren erscheint. Überprüfe ferner, ob die Konfiguration der von Dir eingesetzten Apps ebenfalls in das Backup eingeflossen sind. Es gibt zwar ein Standardkonfigurationsverzeichnis. Aber es kommt immer wieder vor, dass Apps dort nur einen Teil ihrer Konfiguration ablegen.


    Das mühevollste ist, wenn Du eine Sicherung haben willst, um auf einen älteren, inkompatiblen Stand zurück kehren willst. Vor Majorupdates des Betriebssystems speicherst Du Dir dann eine Kopie der aktuell eingesetzten Betriebssystemsversion. Das gleiche gilt für die von Dir eingesetzten Apps. Und lese Dir Anleitungen durch, wie eine Rückkehr zu einer inkompatiblen Vorgängerversion des Betriebssystems durchgeführt werden kann. Diese sollten weitere Hinweise geben, was noch für solch einen Absicherungszweck hilfreich ist.

    WElche Dienste und Apps brauche ich da?

    Was Du brauchst, weißt (und entscheidest) nur Du.

    Leider sind mir die meisten unbekannt (Multimedia sagt mir Twonky noch ein bisschen was und SQl ist irgendwas mit datenbanken, oder? ansonsten wirds richtig eng...

    Multimedia und Datenbankserver ist bereits installiert. Was Du z.B. bei Multimedia an Erweiterungen für Deine Zwecke noch brauchst, musst Du selbst entscheiden.


    Ja, SQL hat etwas mit Datenbanken zu tun. Aber umgekehrt müssen Datenbanken nicht zwangsläufig mit SQL zu tun haben. Es gibt auch andere Datenbankarten.


    Brauchst Du auch Zugriff auf Deine Daten, wenn Du nicht zuhause bist, und wenn ja, auf welche? Aus Sicherheitsgründen ist es das Beste, wenn Du soetwas nicht in Echtzeit brauchst, sondern die extern benötigten Daten vorher kopierst, entweder auf einen Datenträger oder auf einen Speicherplatz im Internet, z.B. bei Deinem Provider Deines Vertrauens. Für die Variante Speicherplatz im Internet ist entweder alles bereits in HBS 3 enthalten, oder kann auch noch ein anderer Dienst/App empfehlenswert werden.

    ad Virusscan:

    ist der eingebaute empfehlenswert (am PC habe ich kaspersky) bzw. wie sieht es da mit der automatisierten Aktualisierung aus? muss das angestoßen werden?

    Wenn Du den Virenscanner aus dem Lieferumfang verwenden willst, musst Du ihn aktivieren (unter Systemsteuerung -> Anwendungen -> Antivirus). Wenn Du ihn aktivierst, dann kannst Du auch die automatische Aktualisierung auf der gleichen Seite konfigurieren. Aber bedenke, dass dies kein Echtzeitscanner ist. Wenn Du soetwas auf dem NAS willst, bietet Dir QNAP die Lösung von McAfee zum Kauf an. Ich habe bei mir den aus dem Lieferumfang (ClamAV) aktiviert, und mich auf diesen beschränkt.


    Vermutlich kann Deine Kasperskylösung auch die Freigaben auf Deinem NAS in seine Scans einbeziehen. Das macht aber auch nicht mehr als derjenige aus dem QTS-Lieferumfang (ClamAV). ClamAV prüft signaturbasiert. Prüft Deine Kasperskylösung auf Signaturen oder auf Verhalten?


    Eine Ergänzung von ClamAV durch verhaltensbasierte Prüfung ist eine sinnvolle Ergänzung, wenn Dir die Daten wichtig sind. Aber bedenke, dass Deine PC-Lösung nicht das Verhalten auf dem NAS sondern nur auf dem PC prüfen kann. Auf die CPU und den Hauptspeicher des NAS hat Deine PC-Lösung keinen (direkten) Zugriff. Der Security-Counsellor nennt Dir auch verschiedene Maßnahmen. Nicht alle Maßnahmen benötigen zusätzliche Dienste/Apps.

  • OK, zurück zum Start: NAS ist nun registriert, FW-update gemacht.

    Wie installiere ich nun Raid 1?

    (könnt ihr mir hier helfen oder soll ich dazu in ein anderes Unterforum wechseln)?

  • Ich würde bei QNAP einfach "Raid1 einrichten" in die Suchmaske tippern.

    Oder einfach hier stöbern.

    Unter "Speicher & Snapshots finden sich dann auch "Volumes" und "Volumes erstellen".

  • Einfach mal dem Assistenten folgen, an einer Stelle kommt dann eine Abfrage, was erstellt werden soll. Aufmerksam lesen, sonst ist man schnell drüber weg.


    Gruss

  • puh, bin etwas überfordert...ich klicke hin und her, aber wo ich beginnen soll weiss ich nicht. Admin user hab ich über qfinder angelegt auch einen 2. Nutzer..aber jetztr stehe ich an..ich finde nicht mal den assisstenten wie von fsc830 vorgeschlagen