Unterordner einer SMB-Freigabe als eigenständige Freigabe

  • Auf meinem TS-228A habe ich für jeden Benutzer einen Home-Ordner unterhalb der Freigabe homes, wo nur der betreffende Benutzer Zugriff hat.

    Daneben gibt es noch ein paar Freigaben mit allgemeinen Berechtigungen, z.B. das Software-Depot, wo alle lesen dürfen, aber nur ich schreiben darf.


    Nun ergibt sich die Notwendigkeit, dass ein Benutzer Zugriff auf einen einzelnen Unterordner unterhalb des Home-Ordners eines anderen Benutzers benötigt.

    Nach ersten erfolglosen Versuchen, die Zugriffsrechte so einzustellen, dass er da per \\nas\home\andererbenutzer\pfad\zum\unterordner drankommt, kam ich auf die Idee, diesen Unterordner einfach nochmal als eigene Freigabe \\nas\unterordner zu konfigurieren.

    Leider funktioniert das nicht.

    Der Benutzer sieht die Freigabe zwar, aber beim Versuch darauf zuzugreifen erhält er eine Windows-Fehlermeldung, er habe nicht ausreichende Berechtigungen.

    Ich habe sowohl in der QTS-Oberfläche als auch im Windows-Dateiexplorer unter der Benutzerkennung des Besitzers dem anderen Benutzer volle Rechte erteilt und diese auch auf Unterordner und Dateien anwenden lassen.

    Trotzdem behauptet Windows standhaft, dieser hätte keine ausreichenden Berechtigungen und solle sich an den Administrator (also mich:-/) wenden.


    Mache ich etwas falsch oder funktioniert so etwas grundsätzlich nicht?

    Was ist die Alternative?

    Muss ich jeden Ordner, der eine besondere Kombination von Zugriffsberechtigten bekommen soll, als separate Freigabe einrichten?

    Wenn ja, wie verfrachte ich am geschicktesten einen vorhandenen Unterordner in eine eigene Freigabe - möglichst ohne den gesamten Inhalt zu kopieren?

  • Nach ersten erfolglosen Versuchen, die Zugriffsrechte so einzustellen, dass er da per \\nas\home\andererbenutzer\pfad\zum\unterordner drankommt

    Also hast Du das über die erweiterte Freigabe gemacht, so wie man es bei "normalen" shares auch macht, wenn man für einen Unterordner Berechtigungen vergeben will, auch wenn für die darüberliegenden Ordner keine Berechtigung besteht?

    Das Wäre auch meine erste Wahl gewesen, kann mir aber vorstellen, dass das bei dem "speziellen" homes Ordner nicht funktioniert...

    kam ich auf die Idee, diesen Unterordner einfach nochmal als eigene Freigabe \\nas\unterordner zu konfigurieren.

    Leider funktioniert das nicht.

    Das wundert mich nicht, da sich die beiden Berechtigungen widersprechen und eine Freigabe in einer Freigabe für mich jedenfalls recht suspekt klingt...

    Ich habe sowohl in der QTS-Oberfläche als auch im Windows-Dateiexplorer unter der Benutzerkennung des Besitzers dem anderen Benutzer volle Rechte erteilt und diese auch auf Unterordner und Dateien anwenden lassen.

    Für den gesamten homes (nicht home) Ordner? Ich kann es gerade nicht testen, da ich hier kein System habe auf dem es home Ordner gibt, aber auf den übergeordneten homes Ordner hat nur der admin Zugriff, mich würde es wundern, wenn man das ändern könnte...

    Mache ich etwas falsch oder funktioniert so etwas grundsätzlich nicht?

    Ich vermute es geht grundsätzlich nicht, sofern man für den homes (!) Ordner keine erweiterten Freigaben konfigurieren kann.

    Was ist die Alternative?

    Muss ich jeden Ordner, der eine besondere Kombination von Zugriffsberechtigten bekommen soll, als separate Freigabe einrichten?

    Die home Ordner sollen einzig und allein dem entsprechenden User zur Verfügung stehen; wenn ich Ordner mit mehreren Usern teilen möchte, dann über eine entsprechende Freigabe.

    Dazu ist es nicht zwingend erforderlich, für jede "ausgefallene" User-Kombo eine eigene Freigabe einzurichten, hier könntest Du in Einzelfällen wieder mit den erweiterten Berechtigungen arbeiten und einzelne Unterordner für entsprechende User separat freigeben.

    Wie genau Du das dann strukturierst kannst nur Du entscheiden, ich persönlich würde so viel wie möglich mit Berechtigungen für die Freigabe regeln und möglichst wenig Unterordner speziell für User freigeben.

    Wenn ja, wie verfrachte ich am geschicktesten einen vorhandenen Unterordner in eine eigene Freigabe - möglichst ohne den gesamten Inhalt zu kopieren?

    Wenn nicht so wie sonst? Wobei ich die Daten verschieben und nicht kopieren würde ;)

    Wenn es sich um ultimativ große Datenmengen handelt würde ich das über die Filestation machen und nicht über einen PC laufen lassen. Wenn sich die Freigaben dann noch auf dem selben Volume befinden ist das doch eigentlich eine Sache von Sekunden...


    Unterm Strich würde ich untergeordnete Berechtigungen einfach so gut es geht vermeiden, irgendwann musst Du da auch wieder durchblicken...

  • Das Homes Verzeichnis ist eigentlich für den jeweiligen User vorgesehen. Zugriffsrechte von anderen User nicht hier nicht 'logisch'. Lösung: separate Freigabe einrichten.

  • Ich hatte ein ähliches Problem.

    Die Lösung für mich war:

    1) Rechte für den anderen Benutzer für den freizugebenden Ordner geben.

    2) separate Freigabe anlegen für den anderen Benutzer (oder die home-Freigabe dieses Benutzers verwnden)

    3) In dem Ordner mit Hilfe von WinSCP einen Link auf den freizugebenden Ordner erstellen.


    So hast du eine neue Freigabe, darin ein Ordner mit dem Name des Links. Bein Navigieren in diesen Ordner landet man im verknüpften Ordner (also dem Unterordner des andern home-Verzeichnis).

    Ich hoffe, das war so verständlich genug erklärt :-)

  • Achtung! Es gibt „home“ und „homes“ in den Standardfreigaben. Die Verzeichnisse unter „homes“ sind für die User auf der QNAP oder der Domaine.

    Unter „home“ werden übergeordnete Freigaben und Funktionen z. B. für Qsync angelegt.
    Finde die Bezeichnungen home / homes unglücklich, weil die Unterschiede zunächst nicht wirklich ersichtlich sind. Haben vermutlich doch eine Logik im Sinne von User / Group.