1GB und 2,5GB Netzwerk ohne Switsh

  • Hallo,

    als erstes eine kleine Vorgeschichte. :)


    Vor vier Wochen, nach 10 Jahren, ist mein Mainboard abgeraucht.

    Das einzige gute daran, man kann sich etwas Neues kaufen. :)


    Also einen neuen PC zusammengestellt und wieder in mein HTPC-Gehäuse gebaut.

    Auf dem Board stecken zwei 970 EVO Plus NVMe M.2 1 TB sowie drei 850 EVO SSD 500GB 2,5 Zoll,

    als einzige Festplatte ist eine 4TB Seagate Barracuda im Gehäuse, die mich mächtig stört, denn das ist das einzige was ich vom PC höre.

    Auf der 4TB Platte lagern immer meine Bilder und wenn sie fertig bearbeitet sind, landen sie auf dem TS-453Be.


    Da auf dem neuen Mainboard ein 2,5GB Anschluss ist, dachte ich mir, so die Qnap QM2-2S-220A Erweiterungskarte raus und eine QNAP QXG-2G1T-I225 2,5-GbE-Netzwerkkarte rein.

    Ich muss sagen, dass war eine gute Entscheidung, die Schreib/-Leseraten sind stabil hoch, so dass die 4TB Seagate Barracuda aus dem PC verband werden konnte und ich die Bilder gleich auf dem NAS bearbeiten kann.


    Letzten Freitag gibt mein Backup TS-251 keinen Mucks mehr von sich.

    Auf der Platine eine zwei Euro große schwarze Stelle -abgeraucht.


    Nun bin ich wieder an dem Punkt wie zuvor beim PC, was Neues kann kommen. :)

    Da mir das mit dem 2,5GB Netzwerk so gut gefällt, ich mit dem TS-453Be rundum zufrieden bin, kam mir das Angebot eines Computerhändlers sehr entgegen und ich kaufte mir einen TS-453D in den ich dann auch noch meine Qnap QM2-2S-220A Erweiterungskarte einbauen könnte.


    Nun zu meiner eigentlichen Frage:

    Da die 2,5GB Switch von Qnap zurzeit nicht lieferbar ist, habe ich die Gerätschaften wie folgt angeschlossen:



    PC

    1 GB 192.168.0.2 255.255.255.0 an den Switch.

    2,5 GB 10.10.10.1 255.255.0.0 an Adapter-1 vom TS-453D.


    TS-453D

    Adapter-1 und Adapter-2 zur Virtual Switch-1 10.10.10.2 erstellt.

    Adapter-1 zum PC 10.10.10.1.

    Adapter-2 zum TS-453Be 10.10.10.3.


    TS-453Be

    1 GB Adapter-1 192.168.0.8 an der 1GB Switch wo auch der PC dran hängt.

    2,5GB Adapter-3 10.10.10.3 zu Adapter-2 vom TS-453D.


    Vom PC aus komme ich auf beide Qnap, 10.10.10.2 u. 10.10.10.3 im 2,5GB Netz.

    Über 192.168.0.7 komme ich auf den TS-453Be im 1GB Netz, auf den TS-453D natürlich nicht, hat ja auch keine 192.168.0.X Adresse und ins I-Net kommt er ja auch nicht.

    Gibt es hier eine Möglichkeit über Routing oder so den TS-453D auch noch ins 1GB Netz zu bekommen?


    Hier hören meine Netzwerk Kenntnisse eindeutig auf und alles was ich heute gelesen habe, war für mich nicht umzusetzen. :ziped:

    Mit einer QSW-1105-5T 2,5 GbE Switch wäre es einfach, so für mich aber nicht.


    Das 1GB Netz wird von einer Fritz 7530 gemanagt, die ja aber nichts von dem 2,5GB Netz weiß.


    Ansonsten bin ich mit dem TS-453D genau so zufrieden wie ich es seiner Zeit mit dem TS-453Be

    nach einigen Tagen war und das auch noch heute bin.


    Für so eine kurze Frage habe ich viel zu viel geschrieben.

  • Mit dem entsprechenden virtual Switch auf der TS-453Be müsste das eigentlich gehen. Der kann auch routen und müsste so das TS-453D über den 2,5GbE Anschluss ins 1GbE Netzwerk routen können.


    Insgesamt ist das Ganze aber eine furchtbare Konstellation, aber das ist Dir ja bewusst. Schon bei anderen Herstellern nach einem passenden Switch gesucht?

  • Über 192.168.0.7 komme ich auf den TS-453Be im 1GB Netz

    Und wo ist in Deinem Aufbau 192.168.0.7?


    Hattest Du zumindest nicht aufgelistet.

    1 GB 192.168.0.2 255.255.255.0 an den Switch.

    Nehme ich richtig an, dass dies ein unmanaged Switch ist?

    Das 1GB Netz wird von einer Fritz 7530 gemanagt, die ja aber nichts von dem 2,5GB Netz weiß.

    Und warum machst Du dann Deiner FritzBox nicht wenigstens Teile bekannt, mit einem Routingeintrag?

  • Mavalok2

    Habe keine 2,5GB Switsch gefunden, egal von welchem Hersteller.


    chef1

    Die 192.168.0.7 ist ein schreibfehler sollte 192.168.0.8 heißen,

    und ja, es ist eine unmanaged Switch.

    Mod: Nicht deklariertes Zitat ohne Quellenangabe ... korrigiert! :handbuch::arrow: Die Zitat Funktion des Forums richtig nutzen

    Und warum machst Du dann Deiner FritzBox nicht wenigstens Teile bekannt, mit einem Routingeintrag?

    Wenn das so gehen sollte werde ich es versuchen.

    Dazu muss ich mich aber erst ein mal belesen, wie so etwas funktioniert.

  • Erst einmal kannst du die Adressen für die 2,5GbE-Ports ebenfalls aus dem 192.168.0 nehmen. Logisch sind das keine getrennten Netzwerke. Mit den 10er-Adressen kann dein NAS nicht ins Internet, weil dein Router (Fritzbox?) den Adressbereich nicht kennt, und es macht auch sonst nur Ärger.


    Der virtuelle Switch gehört auf das TS-453Be, damit dieses als Switch fungieren kann und die TS-453D ins Internet lässt. Hier im Forum gibt es einen Beitrag, wie das NAS als Switch konfiguriert wird (habe ich nicht ausprobiert).


    Damit funktioniert das, und du hast zwischen PC und TS-453D 2,5GbE sowie zwischen den beiden NAS, nicht jedoch zwischen PC und TS-453Be; das geht nur mit Gigabit. Wenn du auch in das TS-453D einen virtuellen Switch setzt, kannst du vielleicht beide NAS mit 2,5GbE ansprechen, aber das ist die Kür, und das könnte etwas schwieriger sein (unterschiedliches Routing nötig).


    Falls du mit den virtuellen Switches nicht klar kommst: Schließ das TS-453D an den PC (2,5 GbE) und an den Switch/Fritzbox (Gigabit) an. Dann hast du nur zwischen PC und TS-453D eine 2,5Gb/s-Verbindung, aber es funktioniert.


    Davon abgesehen, wenn wieder ein 2,5GbE-Switch wie der QSW-1105-5T lieferbar ist, damit hast du vermutlich mehr Spaß als mit den virtuellen Switches. (Idealo hat mir übrigens einen Händler angezeigt, der liefern kann.)


    P. S.: Switches wie der Netgear ms510tx sind auch geeignet und sofort lieferbar, aberwomöglich über deiner Preisklasse.

    Einmal editiert, zuletzt von Anthracite ()

  • Anthracite

    Mod: Nicht deklariertes Zitat ohne Quellenangabe ... korrigiert! :handbuch::arrow: Die Zitat Funktion des Forums richtig nutzen

    Schließ das TS-453D an den PC (2,5 GbE) und an den Switch/Fritzbox (Gigabit) an. Dann hast du nur zwischen PC und TS-453D eine 2,5Gb/s-Verbindung, aber es funktioniert.

    So habe ich es jetzt erst ein mal gemacht.

    Da der TS-453Be nun die Backup funktion übernimmt reichen das 1GBit, Sonntags Nachts völlig aus :-)


    Das Routen mit der Fritz brachte auch keinen Erfolg, dazu müsste das 10.10.10.0 auch von eiem Router gemanagt werden.

    Habe zwar noch eine zusätzliche Fritz hier, aber da hört der Spaß bei mir auf.


    Bis die 2,5GB Switch von Qnap wieder verfügbar bleibt das einfach so.

    Vielen DANK für eure Hilfestellungen!

  • Das Routen mit der Fritz brachte auch keinen Erfolg, dazu müsste das 10.10.10.0 auch von eiem Router gemanagt werden.

    Die Fritzbox kann 10.x.x.x und 192.168.0.x nicht gleichzeitig ins Internet routen. Das bietet die Software der Box dir nicht an. Du kannst nur einen lokalen Adressbereich nutzen.


    Die einzige Ausnahme davon ist das Gäste-LAN, das einige neue Fritzboxen an einem Port bieten. Dieses hat tatsächlich einen anderen Adressbereich, aber der liegt fix und unveränderbar auf 192.168.179.*x. Den brauchst du aber auch nicht.


    Ich verstehe ohnehin nicht, was du mit der 10.x.x.x Adresse willst. Gib deinem PC und den NAS an der Direktverbindung jeweils eine eigene IP-Adresse aus deinem Bereich, z. B. 192.168.0.230 und 192.168.0.231, welche zwei Adressen ist egal, sie dürfen nur nicht noch woanders genutzt werden und nicht im DHCP-Bereich der Fritzbox liegen.

  • Hallo,

    warum die 10.x.x.x, weil ich dachte das ist mit der nachfolgenden Konfiguration eine Netzwerkschleife erzeugen würde.

    PC, Switch und den beiden Qnap würden einen Netzwerkschleife bilden, wenn ich Qnap Turbo NAS User Manual richtig verstanden habe.

    https://docs.qnap.com/nas/4.2.…de/index.html?network.htm

    Etwas runter scrollen bis Virtueller Switch.


    PC

    1 GB 192.168.0.2 255.255.255.0 an den Switch.

    2,5 GB 192.168.0.230 255.255.255.0 an Adapter-1 vom TS-453D.


    TS-453D

    Adapter-1 und Adapter-2 zur Virtual Switch-1 192.168.0.231 erstellt.

    Adapter-1 zum PC 192.168.0.230.

    Adapter-2 zum TS-453Be 192.168.0.232.


    TS-453Be

    1 GB Adapter-1 192.168.0.8 an der 1GB Switch wo auch der PC dran hängt.

    2,5GB Adapter-3 192.168.0.232 zu Adapter-2 vom TS-453D.

  • Das Routen mit der Fritz brachte auch keinen Erfolg, dazu müsste das 10.10.10.0 auch von eiem Router gemanagt werden.

    Verstehe ich nicht. Warum müsste das 10.10.10.0-Netz von einem Router gemanagt werden?


    In der ursprünglichen Verkabelung könntest Du einen Netzwerkroutingeintrag machen, dass das 10.10.10.0-Netz über einen Rechner bzw. Router erreichbar ist. Dafür bietet sich der PC oder das TS-453Be an, und zwar mit seiner IP-Adresse oder Name aus dem 192.168.0.0-Netz.

  • Mod: Nicht deklariertes Zitat ohne Quellenangabe ... korrigiert! :handbuch::arrow: Die Zitat Funktion des Forums richtig nutzen

    Und warum machst Du dann Deiner FritzBox nicht wenigstens Teile bekannt, mit einem Routingeintrag?

    Das habe ich ja versucht.

    Unter Netzwerk/Netzwerkeinstellungen/Statische Routingtabelle/IPv4Routen

    Unter Gateway kann man nur folgendes eintragen:


    Mod: Nicht deklariertes Zitat ohne Quellenangabe ... korrigiert! :handbuch::arrow: Die Zitat Funktion des Forums richtig nutzen

    Zitat von FRITZ!Box Bedienoberfläche

    "Tragen Sie die IPv4-Adresse der Schnittstelle ein, die den Router, der das Subnetz aufspannt, mit der FRITZ!Box verbindet. Es ist eine Adresse aus dem IPv4-Adressbereich der FRITZ!Box."


    So tief bin ich nicht in den Netzwerkeinstellungen bewandert.

    Ich wollte es versuchen ohne 2,5GB Switch hin zu bekommen, hat aber nicht funktioniert.

    Vielleicht versuche ich mich die Tage noch einmal daran, wenn ich frei habe :-)

  • Du merkst schon sehr schnell wenn du einen L2 Loop gebaut hast, deine Fritz ist dann gleich tot und da hilft nur Stecker ziehen.

    Was einen routing Loop angeht, wird es nicht so einfach den mit einer Fritz zu erzeugen, bei den wenigen Einstellungen die möglich sind.

    Wenn doch liegt es an einer von dir hinterlegten statischen Route.

  • Hallo,

    vorgestern habe ich die QSW-1105-5T 2,5 GbE Switch bekommen, alles fnktioniert nun wie es soll :-)

    Mir ist nun aufgefallen, dass der TS-453Be mit der QNAP QXG-2G1T-I225 2,5-GbE-Netzwerkkarte, keine Netzwerkaktivitäten über das vordere LED anzeigt.

    Das LED wird wohl von der Netzwerkkarte nicht angesprochen, bleibt immer aus.