Biete Qnap TS-231K mit zwei mal WD RED PLus EFRX 2TB an

  • Hallo, ich bin Einsteiger und merke, dass mich dieses Thema überfordert.

    Hab zwar Open VPN auf dem NAS aktiviert und auch am Iphone und Windows Laptop aktiviert, wo ich aus der Ferne zugreifen kann.

    Doch die Sicherheitsprobleme und die Geschichte mit den VPNs überfordert mich, auch Dinge wie Kalender, Kontakte drauf laufen lassen oder meine gesamte DVD Sammlung aufs NAS zu bekommen, ist mir irgendwie zu komplex.

    Ich werde besser Onedrive von Microsoft nutzen mit Office 365. Da muss sich dann Microsoft um meine Sicherheit kümmern.

    Was biete ich euch an:

    Einmal Qnap TS-231K mit Rechnung als PDF von Notebooksbilliger an(Rechnungsdatum 24.08.20)

    Zweimal 2TB EFRX Nas Festplatten mit Rechnung von Mindfactory(Rechnungsdatum 25.08.20).

    Es sind EFRX Festplatten, die anderen Nas Festplatten von WD sollen ja Probleme mit Raid haben, daher habe ich EFRX Varianten gekauft.



    Mir ist klar ihr seid alle Profis und die beiden 2TB Festplatten sind nichts für euch, aber ich möchte euch als erstes nur beide als Kombi anbieten und leider weiß ich auch nicht, wie man das formatiert und alles auf den Festplatten löscht, habe aber nur bisher meine CD Sammlung drauf gehabt und noch nicht mal meine Office Dateien von Microsoft Onedrive rüberkopiert,

    Wäre dankbar wenn ihr mir schreibt, wie ich die Werkseinstellungen lade und die Festplatten und das ganze formatiere, damit ihr ein frisches System von mir bekommt.


    Ich wäre euch für ein Gesamtangebot dankbar, damit ich das los bin.

    Beide Rechnungen bekommt ihr per Mail und könnt bei mir gerne per Paypal zahlen oder persönlich in Hagen/NRW abholen.

  • Na ja, ich an Deiner Stelle würde etwas Zeit investieren und so einrichten damit Du klarkommst.

    OpenVPN hast ja auch schon geschafft. Und Nextcloud ist halt was, was man nicht "so nebenbei" macht.

    Hier im Forum sind viele kompetente Leute vertreten welche Dir bei dem ein oder anderen Problem sicher helfen können.

    Cloud wie OneDrive, Google, AWS etc. können alle. Ziel ist es ja, die Daten bei Dir zu behalten und nicht irgendwelchen Clouds mit fragwürdigen Umgang der Userdaten anvertrauen zu müssen.

  • Also doch alle wichtigen Office Dateien von Onedrive auf mein NAS kopieren?

    Hmm, dann mache ich das mal.

    Open VPN habe ich dank eines Youtube Tutorials von einem begeisterten Informatiker hinbekommen, der macht NAS Tutorials und Linux etc.

    Hatte heute das Gefühl, dass diese Geschichte ne Nummer zu groß für mich ist.

  • Dann schreib doch erstmal in Deinem anderen Thread welche Vorstellungen Du hast, was Du erreichen und machen willst.

    Dann gucken wir uns das gemeinsam mal an. Einfach nur blind irgendwelche Daten drauf kopieren ist nicht unbedingt zielführend.

    Entwickle ein Konzept, mach Dir vorher Gedanken dazu. Es muß ja nicht bereits alles morgen fertig sein.

    Und wenn Du wirklich nicht klarkommst, kannst es immer noch verkaufen.

  • Mir macht der Gedanke ein bißchen zu schaffen, dass ich mit Openvpn am Nas als VPN Server auch nicht sicher sei. Sondern nur ein VPN am Router selbst sicher sei(Hab ein Speedport Smart, der heit keine VPN Funktion).

    Ich verstecke in meinen Office Dateien keine Staatsgeheimnisse, mache gerade eine Umschulung zum Kaufmann im Gesundheitssystem und wegen Corona gab es keinen Präsenzunterricht und ich habe zig Officedateien derzeit in Onedrive mit Ausbildungsinhalten.

    Das diese Dateien unsicher seien könnten, weil ich nicht Profi genug bin, sät in mir Zweifel.

    Aber ich bleibe mal dabei, behalte die NAS und versuche mich Schritt für Schritt vorwärts zu tasten.

    Als erstes werde ich mir Videos auf Youtube ansehen und parallel hier weiter lesen und mit der Zeit mir mehr Sicherheit verschaffen. Dieser Informatiker auf Youtube antwortet auch zu seinen Videos und ist sehr hilfreich. Für Open VPN musstte ich den Port 1194 freigeben. Ist ja dann ein theoretisches Einfallstor.

  • Prinzipiell ist jeder Port,- bzw. dessen Dienst dahinter ein Risiko.

    Ja, VPN auf einem extra Gerät oder Router terminiert wäre das Beste.

    Wenn man VPN über das NAS macht heißt es aber nicht gleich, daß alles gleich Mist ist.

    Jeder VPN, jegliche Maßnahme ist besser als nix zu machen.

    Nun schreib aber im anderen Thread weiter, da hier die Themen sonst verwischt werden.