Mein neues NAS 253D

  • Ich wollte euch nicht vorenthalten wie zufrieden ich mit meinem neuen NAS 253D bin, habe nach reichlich Überlegung vom 253a gewechselt. Ich war mit dem 253a schon zufrieden, die CPU war mir nur ein bisschen zu schwach. Ich wollte schon auf das 253be wechseln, aber so richtig lohnte sich das nicht.

    Nun sah ich einen Test vom 253d mit dem Prozessor J4125 und hab mir Vergleiche zum N3160 angeschaut, dadurch das der neue auch noch im Angebot war habe ich dann zugeschlagen.


    Übrigens für die die Synology bevorzugen: die haben wohl auch eines mit dem Prozessor -> Synology DiskStation DS720+, aber auch 50 Euronen teurer. Zumindest als ich auf idealo geguckt habe.


    Nun denn 253d bestellt, 16GB Modul bestellt und gewartet, mit Freude in Empfang genommen und 16GB direkt eingebaut zu den 4GB. Gestartet ohne Platten und erstmal Firmware Update gemacht, danach abgeschaltet und Platten rein.

    Funktionierte auf Anhieb wie die alte nur viel viel schneller(Freigaben, Einstellungen, VM´s, Apps alles noch vorhanden), selten so einen Schub gesehen bei den kleinen Prozessoren. OK der N3160 war ein Mobil, der J4125 ist ein Desktop Proz. , aber selbst VM´s machen nun Spaß auf der Kiste,

    sogar mit Windows kann man nun arbeiten, ich war echt erstaunt. VM´s laufen bei mir auf SSD, alles andere auf einer normalen Platte, kein Caching, keine M.2, kein 2.5er Netz.


    Ich hab Kodi auf der neuen noch nicht getestet, werde es aber nachholen. Da im Test geschrieben wurde das Filme in 4K einwandfrei laufen, aber mit orig Software, die haben kein Kodi getestet.


    Überhaupt empfinde ich das NAS als sehr schnell gegenüber dem 253a, habe sonst nichts geändert, sind sogar die alten Platten drin. Doch habe im neuen 20GB statt 16GB Arbeitsspeicher.

    Ich freu mich wie Bolle über das Teil :)

  • Dacht ich es mir doch, dass die Kiste mit mehr als 8 GB RAM zurecht kommt. Denn nach technischer Spezifikation kann nach QNAP die TS-253D nur mit max. 8 GB Arbeitsspeicher. Und gerade beim Virtualisieren kann man eigentlich nie genug Arbeitsspeicher haben.

  • Es tut auch mal wieder gut, zu hören, dass jemand mit QNAP zufrieden ist.

  • Ist aber auch ein gutes Kistchen. Bin es ja aktuell auf Herz und Nieren am Testen. Bei allen Bemühungen kann ich nur Kleinigkeiten bemängeln. Größter Kritikpunkt bisher: Zu wenig Arbeitsspeicher beim Testgerät. Aber unos hat dies ja schon richtig erkannt und direkt von Beginn an behoben.


    Teil 1: Die Hardware, Teil 2: Installation, Einrichten, Leistung und mehr, Teil 3: Performance, Festplattenmodi und mehr, Teil 4: Der HDMI-Anschluss und Teil 5: M.2 SSD Turbo für den Datenspeicher.

  • Achso noch zur Info. Kodi 19 läuft bei mir auf der 253d. Habe einen 4k Film in extremer Qualität getestet, die Box hat noch nicht mal gehustet, spielt einwandfrei ab. Wovon ich total begeistert bin , ist die Schnelligkeit der Vm´s


    Mavalok2 32GB funktionieren in der 253d, aber ich fand klasse das ich die orig 4GB weiterverwenden konnte und das 16GB Modul dazu stecken konnte und es funktionierte. Schade finde ich das ich für M.2 den orig Adapter für knapp 100 Euronen kaufen muss, anstatt einen no name zu kaufen der auch passt aber darf die Laufwerke dann nur als Cache nutzen nicht als Laufwerke.


    Deinen Bericht habe ich gelesen bevor ich gekauft habe :-)

  • unos du kannst die M.2 SSDs auch als normale Laufwerke nutzen, habe das bei meiner 453D so gemacht 🤠

  • In den neuen QNAP Ankündigungen stand drin das es nicht mehr geht, einmal eingerichtet funktionieren die Laufwerke noch, aber alle neuen gehen nicht mehr


    Stop oder meinst du mit dem originalen Adapter ? das ja, ich meine mit normalen Adaptern die kosten normal 15-20 Euronen

  • In den neuen QNAP Ankündigungen stand drin das es nicht mehr geht, einmal eingerichtet funktionieren die Laufwerke noch, aber alle neuen gehen nicht mehr

    Möglicherweise zu viele Modelle, die dann nicht funktionieren. Wenn schon HDDs Probleme mit der Kompatibilität haben können, wie sieht es dann erst mit M.2 im Adapter aus. Möglicherweise haben die QNAP eigenen auch ein paar zusätzliche Funktionen. Könnte auch der Treiber sein. Im NAS muss man ja keine installieren. Ist aber alles nur Spekulation.

    Bei den Modellen für 15-20 Euro, ist da auch ein Kühlkörper mit Lüfter dabei? Bei Adapterkarten ohne, wird da im TS-253D den M.2 wahrscheinlich sehr schnell sehr warm werden.

    Deinen Bericht habe ich gelesen bevor ich gekauft habe

    Dann haben meine Berichte zumindest jemanden geholfen. :)


    Edit:

    32GB funktionieren in der 253d, aber ich fand klasse das ich die orig 4GB weiterverwenden konnte und das 16GB Modul dazu stecken konnte und es funktionierte.

    Für Dual-DIMM Konfiguration müssen Sie ein Paar identischer DDR4-Module verwenden.


    Maximaler Speicher 8 GB (2 x 4 GB)


    Das TS-253D ist mit einem Intel® Celeron® J4125 Quad-Core 2,0 GHz Prozessor (Turbo bis zu 2,7 GHz) ausgestattet, verfügt über bis zu 8 GB DDR4 Speicher und unterstützt SATA-Laufwerke mit 6 Gb/s.


    Du widerlegst da Fakten von der QNAP-Homepage. :)

    Einmal editiert, zuletzt von Mavalok2 ()

  • Du widerlegst da Fakten von der QNAP-Homepage.

    Mein TS-453Be soll ja auch nur 8GB können und läuft seit Beginn an mit 16GB völlig problemlos.


    Mich würde einmal der Unterschied von VM auf dem TS453Be zu dem TS-453D interessieren. Bringt da der Prozessor auch so viel?


    In den neuen QNAP Ankündigungen stand drin das es nicht mehr geht, einmal eingerichtet funktionieren die Laufwerke noch, aber alle neuen gehen nicht mehr


    Wie jetzt? In meinem TS-45sBe habe ich eine QNAP PCIe-Karte für zwei M.2 SSD drin. Die benutze ich bisher als Systemvolume und VM-Volume. Das soll in Zukunft nicht mehr funktionieren, wenn man das NAS neu einrichtet?

    Einmal editiert, zuletzt von carsten_h ()

  • carsten_h doch da du eine original Karte von QNAP hast, geht es siehe diesen link zu QNAP , Ich rede von Drittanbieter-M.2-zu-PCIe-Adapterkarte
    Ferner zu deiner Frage Speed Unterschied j3455 vs j4125Overall benchmark performance

    Celeron J4125 3.74 +46.1%
    Celeron J3455 2.56

    wenn du im Netz nach einem Vergleich zwischen den beiden suchst kommt immer ca. 50% +-5 raus

    Mavalok2 Danke für die Lorbeeren, aber der gehört http://www.speicher.de, denn von Ihnen kam der Tipp als ich 16GB kaufen wollte. Wenn ich es richtig verstanden habe ist beim j4125 der Speicher direkt an den Prozessor angebunden und nicht mehr wie früher an einen extra Chip.Wer er mir nachmacht nur als Tipp, der erste Start wenn man die Riegel eingebaut hat dauert manchmal bis zu 5 Minuten. Danach läuft die Kiste ganz normal auch bei restart oder nach dem Herunterfahren.

    Einmal editiert, zuletzt von unos ()

  • Wenn ich es richtig verstanden habe ist beim j4125 der Speicher direkt an den Prozessor angebunden und nicht mehr wie früher an einen extra Chip.

    Das ist seit der Core i Architektur so, AMD hatte das schon länger mit dem Athlon 64 in die CPU integriert, sprich seit 10 Jahren ist das der Fall. Und die Integration geht weiter und immer mehr in Richtung SoC gerade für NAS System, Firewalls ist es gut, wenn gleich 10G mit auf der CPU sitzt und nicht erst noch durch den Chipsatz muss.

    Das spart auch hier wieder ein paar ns bei der Signalverarbeitung ein und das macht sich dann gleich in ein paar Mil Paketen pro Sekunde bemerkbar.

  • wenn du im Netz nach einem Vergleich zwischen den beiden suchst kommt immer ca. 50% +-5 raus

    Oh, das sollte sich dann schon wirklich bemerkbar machen. Aber jetzt steige ich sicher nicht um.

    Mein aktuelles TS-453Be ist von Februar, da mein erstes sich glücklicherweise in der Garantiezeit verabschiedet hatte. Mal sehen wie langer das aktuelle jetzt hält.