HBS 3 Sicherung schlägt aufgrund von zu wenig Speicher fehl

  • Hallo Community,


    ich nutze erst seit Kurzem ein QNAP NAS und stehe nun ein wenig wie "der Ochs vorm Berg".:(

    Ich habe über HBS 3 einen Sicherungsauftrag erstellt, der regelmäßig einige Ordner vom NAS auf eine angeschlossene USB Platte sichern soll. Versionierung ist an, Verschlüsselung ist an.

    Die USB Platte (Samsung S2 portable 3) ist im NTFS formatiert, hat eine Kapazität von netto 900 GB und ist vollkommen leer.

    Die Größe des Backups wird von HBS 3 mit rund 300 GB angegeben. Sollte also kein Problem sein, aber: Der Job bricht immer mit folgender Meldung ab:


    Code
    1. Failed to complete Backup. Insufficient storage [...].


    Was sich schon probiert habe:


    - Platte an unterschiedliche USB Ports des NAS angeschlossen --> kein Erfolg

    - Platte mit Hilfe des NAS neu formatiert --> kein Erfolg

    - Job mehrmals neu angelegt --> kein Erfolg


    Könnte es vielleicht daran liegen, dass es eine USB Platte, ohne externe Stromversorgung ist?

    Eine andere externe Festplatte mit separater Stromversorgung funktioniert nämliche einwandfrei. Ist euch etwas bekannt???:/


    Danke vielmals vorab für euren Input!


    VG

    Christoph

  • Hallo und willkommen im Forum.


    QNAP ist hier etwas eigenwillig. Kannst Du testweise den zu sichernden Ordner verkleinern oder Dateien ausnehmen?

    Kürzlich war hier ein Thread wo sowas ähnliches behandelt wurde.

  • Danke für die schnelle Antwort und den Hinweis, über den Thread bin ich leider nicht gestolpert.

    Ich habe die Quelldatei nun auf 50 GB verkleinert, das Ergebnis ändert sich leider nicht :-(

  • Ich finde den Thread auf die schnelle leider auch nicht mehr. Aber ich glaub dort hat es auch jemand via Teamviewer gelöst.

    Ich verwende keine externe HD am NAS. Ich kann mir aber nicht vorstellen, daß dies an der fehlenden externen Stromversorgung Probleme bereitet.

  • Versuche mal EXT zu formatieren, nicht das es hier ein Problem mit großen Dateien gibt.


    Meine externen sind so formatiert, am NAS und dann verschlüsselt, da sind auch 90GB VMs kein Problem.

  • Habe testweise ein neues Backup auf einen USB Stick geschriebe: Keine Probleme.


    Die Festplatte mit EXT 4 formatiert und ein winziges Backup ausgeführt: Fehler


    Probiere es jetzt nochmal mit FAT 32. Wenn es dann nicht geht, gebe ich die Platte auf. Hat auch schon 10 Jahre hinter sich und ist evtl auch einfach durch.

    Ich werde berichten...

  • Dann lasse mal ein Tool defekte Sektoren suchen, nicht das die wirklich eine Macke hat.

  • Danke Crazyhorse für den Input, das habe ich auch schon probiert. Denn ich hatte zuerst die Platte selbst im Verdacht.

    Jeder Test bescheinigte der Platte aber eine einwandfreie Funktionsweise.


    Und nun zu meinem Test mit der FAT 32 formatierten Platte: Es klappt!:thumbup:

    Danke daher nochmals an Crazyhorse für den Tip mit der Formatierung.:beer:


    Viele Grüße

    Christoph