Neuinstallation ohne Datenverlust Disk 2-4

  • Hi und moin und schon mal vielen Dank für die Hilfe :-)


    Ich muss ein NAS neu installieren, Grund ist der Austausch von Disk 1 in einem NAS ohne Raid, daher mit 4 Single Disks.

    (Nein, es wird nicht auf Raid geändert, bitte keine Fragen und Ratschläge, ich bin mir allem bewusst ;-) )


    Backup der Daten von Disk 1 > Tausch Disk 1 gegen neu > Neuinstallation NAS >>> soweit klar.

    Frage - kann ich Disk 2-4 danach einfach wieder einhängen und einlesen/wiederherstellen? Ist das möglich? (Um Umkehrschluss - der selbe Sachverhalt - kann man Single Disk einfach in ein anderen NAS hängen?)


    Zusätzlich - ist es möglich, die alte Disk 1 - nach der Neuinstallation - temporär in Schacht 2 zu hängen, um die Daten auf neue Disk 1 zu kopieren?


    Danke für eure Hilfe

    schrecke

  • Frage - kann ich Disk 2-4 danach einfach wieder einhängen und einlesen/wiederherstellen?

    Ja. Gegebenenfalls ist noch eine Nachbearbeitung notwendig, z.B. wegen erneutem Einrichten von Freigaben. Möglichweise werden diese Festplatten bei solch einem Vorgehen im Legacymodus eingebunden. Und hast Du auch Dienste oder Apps auf diesen Festplatten 2-4 installiert, oder hast Du Dich dafür auf die erste Festplatte beschränkt?

    Um Umkehrschluss - der selbe Sachverhalt - kann man Single Disk einfach in ein anderen NAS hängen?

    Prinzipiell ja. Mindestens ein Teil der Besonderheiten im Fall der 1.Festplatte sind Dir ja offensichtlich bereits bekannt. Falls Du aber auch Dienste oder Apps auf solch eine Festplatte installiert oder verschoben hast, kann es durchaus eine Rolle spielen, was für ein Modell das bisherige NAS und welches Modell das andere NAS hat. Möglicherweise sind diese dann nicht mehr ausführbar.

    ist es möglich, die alte Disk 1 - nach der Neuinstallation - temporär in Schacht 2 zu hängen, um die Daten auf neue Disk 1 zu kopieren?

    Prinzipiell ja. Du könntest die ehemalige 1.Festplatte auch als externe Festplatte temporär anschließen, z.B. per USB, entsprechende Adapter vorausgesetzt.


    Was ich bei Deiner Beschreibung vermisst habe, ist die Sicherung der Systemkonfiguration. Solange Du nicht das NAS wechselst, sondern die 1.Festplatte austauschst, erscheint es mir sinnvoll, wenn Du die Systemkonfiguration vor dem Austausch auf externem Datenträger sicherst, und nach dem Einbau nach Grundinstallation diese gesicherte Systemkonfiguration wieder einspielst. Außerdem habe ich nicht gelesen, wo sich die Festplatten 2-4 in welchem Zustand befinden, wenn Du die neue 1.Festplatte einbaust und das NAS neu aufsetzt. Es erscheint mir sinnvoll, wenn diese während der Inbetriebnahme mit der neuen 1.Festplatte zunächst nicht gesteckt seien, stromlos. (Steht so nicht explizit in Deiner Beschreibung.)

  • Wow! Danke für die ausführliche Antwort! :-) Top!


    Dienste und Apps sind ausschließlich auf Platte Disk 1 installiert

    Möglichweise werden diese Festplatten bei solch einem Vorgehen im Legacymodus eingebunden.

    das bedeutet was?


    Prinzipiell ja. Du könntest die ehemalige 1.Festplatte auch als externe Festplatte temporär anschließen, z.B. per USB, entsprechende Adapter vorausgesetzt.

    auch eine Idee, super danke.

    Was ich bei Deiner Beschreibung vermisst habe, ist die Sicherung der Systemkonfiguration.

    Klar, mache ich natürlich :-)

    Außerdem habe ich nicht gelesen, wo sich die Festplatten 2-4 in welchem Zustand befinden, wenn Du die neue 1.Festplatte einbaust und das NAS neu aufsetzt. Es erscheint mir sinnvoll, wenn diese während der Inbetriebnahme mit der neuen 1.Festplatte zunächst nicht gesteckt seien, stromlos. (Steht so nicht explizit in Deiner Beschreibung.)

    das wäre auch mein Plan gewesen - danke :-)

  • das bedeutet was?

    Diesen Fall hatte ich noch nicht. Nach meinem Kenntnisstand bedeutet dies, dass Du ein solches Array nicht erweitern kannst, weder logisch noch physikalisch. Wenn später also eine Erweiterung gewünscht wird, kannst Du auch dann erst entscheiden, Dein Array neu aufzusetzen, und die Daten aus Deinem Backup wieder einzuspielen. Legacymodus bedeutet i.d.R. nicht, dass es nicht mehr beschrieben werden könne. Durch neu Aufsetzen wird auch dieser Status Legacy zurückgesetzt.

  • Legacy Volume: unterstützt je nach NAS Architektur auch Volumes über 16TB wenn man sie neu anlegt. Bestehende Volumes können aber nur bis max. 16 TB erweitert werden.

    Legacy Volumes kennen keine Pools und Snapshots.

    Im Gegensatz dazu die Geräte mit HAL Firmware (Hardware Abstraction Layer), die können die Platten als statische Volumes oder Pool anlegen, unterstützen Thick- und Thinvolumes sowie Snapshots.

    Diese Art der Einrichtung bietet umfangreichere Optionen als die Legacy Volumes.

    Alte Geräte mit FW v4.2.x oder auch alte ARM Geräte mit v4.3.x können nur Legacy Volumes.


    Gruss

  • jetzt bin ich verunsichert. Ich entferne Platte 2-4, setze das NAS incl. Platte 1 zurück, und stecke nach Neueinrichtung + Config zurück spielen Platten 2-4 wieder ein. Werden die Platten erkannt (physikalisch auf jeden Fall, klar) und kann ich diese wieder in das neu aufgesetzte NAS einlesen und nutzen wie vorher? Von Freigaben, Apps mal abgesehen ...

  • Dienste und Apps sind ausschließlich auf Platte Disk 1 installiert

    Wie stellst du das sicher?

  • Die Abfrage kommt doch beim installieren einer app. Bzw kann man das doch über das app center auch checken und apps auch verschieben.

  • Eine andere Frage an dieser Stelle:

    was passiert wenn es ein NAS (nicht die Platten selbst) schrottet, bspw. OS ist defekt und muss neu installiert werden. Von externem backup abgesehen, kann ich bspw. Single Disk 1 oder Disk 3 an ein anderes NAS anhängen und auslesen? Oder sind dann nur Datenrettungsprogramme via Laptop möglich.


    Das ist quasi die selbe Frage von oben > kann ich eine Single Disk in ein anderes NAS stecken - selber NAS Typ + Firmware voraus gesetzt.


    Oder wiederrum die selbe Frage: Ich muss mein NAS neu installieren > erkennt es hinterher die Single Disks wieder :-)


    Sorry für die vielen Fragen, ich will nur sicher gehen :-)

  • Von externem backup abgesehen, kann ich bspw. Single Disk 1 oder Disk 3 an ein anderes NAS anhängen und auslesen?

    Ja, aber besser nicht als erste interne Festplatte am anderen NAS. Also besser als externe Festplatte oder als weitere Festplatte in anderem NAS anschließen. Es ging Dir ja auch nur um lesen, nicht um Programme ausführen, was zu weiteren Anforderungen führen würde.

    Oder wiederrum die selbe Frage: Ich muss mein NAS neu installieren > erkennt es hinterher die Single Disks wieder

    Das ist nicht dieselbe Frage!


    Und ja, wenn Du Dein NAS neu installierst mit neuer Festplatte, dann erkennt es i.d.R. nach der Installation die weiteren Einzelfestplatten nach Anschluß. Möglicherweise unterstützen ältere NAS mit älterem QTS Betriebssystem mehr Festplattenmodelle als neuere NAS mit neuerem QTS Betriebssystem. Aber wenn die in Betracht kommenden Festplatten nicht Teil eines RAID-Verbundes sondern Einzelfestplatten waren und auf der Kompatibilitätsliste sowohl des alten als auch des neuen NAS geführt werden, sollte dieses Vorgehen immer funktionieren. Wenn sich weder das NAS noch dessen QTS Betriebssystemversion geändert hat, sollte daher auch nach Neuinstallation auf neuer Platte keine Probleme mit Erkennung der alten Einzeldisks geben, sobald diese nach der abgeschlossenen Neuinstallation angeschlossen werden. Und wann Festplattenmodelle mit einem QTS-Betriebssystemupdate von der Kompatibilitätsliste fallen sollten, kann ich meist nicht nachvollziehen, soll aber vorkommen. War selbst noch nicht davon betroffen. Und je nachdem, was Du mit den Einzelfestplatten nach der Neuinstallation machen willst, solltest Du tunlichst die Releasenotes der QTS Betriebssystemversion und dazwischen liegender Betriebssystemversionen lesen, falls es nicht die gleiche Version ist, die zuvor aufgespielt war. Dort finden sich wichtige Hinweise zu Inkompatibilitäten anderer Natur, z.B. Migrations- oder Downgrade-Optionen, oder Ausführbarkeit von Programmen, weil z.B. neu ausgelieferte Version der Skriptsprache PHP größere, inkompatible Updates erfahren hat, aber benannte Programme, die QNAP bislang ausgeliefert hat, noch die alter Version benötigen, und daher im QNAP AppStore mit der neuen QTS Betriebssystemversion vorerst nicht mehr angeboten werden. Dass dann QTS diese Einzelfestplatten wieder erkennt, nützt Dir nichts hinsichtlich solcher in den Releasenotes benannter Dienste, die diese Daten nicht mehr verarbeiten können, weil sie mit der nun verfügbaren Skriptsprache nicht zurecht kommen, egal ob sie die Daten auf Einzelfestplatten lesen können oder nicht.

  • ok, danke dir :-)

    Sehr nett deine Hilfe, dann mache ich mich demnächst mal dran ... hab ich ne Lust ... ;-) Es gibt ja leider kein Verfahren für den Austausch von Single Disk 1 (von wegen Migration auf Disk 2, shutdown, swap und einschalten, ... ) und clones funktionieren nicht.


    Nja, muss ich wohl in Abständen mal durch.


    Danke und Vg

    :-)

  • Hier hat doch jemand für das Clonen vor kurzem eine Anleitung hinterlassen.


    Such doch noch mal!

  • Korrektur: Clonen mit Kapazitätswechsel. Clonen an sich klappt, auch 2TB zu 4TB clone bspw. Allerdings ist die 4TB-Platte hinterher nur 2TB groß, der restliche Speicher ist weg und nicht sichtbar. Habe ich ewig rum probiert, funktioniert nicht :-(