Zerschossenes raid5 Auf SSDs nach Einbau von 2 zusätzlichen HDDs

  • Moin zusammen,

    Habe hier ein kleines Problem, eventuell hatte jemand schon mal was Ähnliches:

    Qnap 332x mit 3 SSDs im raid5.
    2 bay intel NAS mit 2 4tb HDDs


    habe mir nun größere HDDs besorgt und erfolgreich die 4tb im 2bay NAS ersetzt.

    Nun wollte ich die beiden 4er in die bislang leeren HDD Schächte Des 332x stecken und dort ein neues RAID 1 aufsetzen. Gesagt getan, neu gestartet und nicht erreichbar. Nach einigem Testen stelle ich fest, dass das Teil offensichtlich von den beiden HDDs gebootet hat und die RAID config der SSDs vernichtet hat. Status ist jetzt, dass nur noch eine ssd im Raid erkannt wird, das reicht natürlich nicht. Also HDDs wieder entfernt, aber auch jetzt ist das RAID im Eimer ,da nur eine ssd als zugehörig erkannt wird. Die Frage ist jetzt, ob ich das RAID 5 auf den SSDs wieder herstellen kann. Über die Oberfläche scheint das nicht möglich. Kann ich eventuell (über die Konsole) die beiden anderen SSDs zu einem degraded raid5 Zusammenfügen und dann die Daten runterziehen? Macht es Sinn dafür die HDDs wieder reinzustecken?


    noch Infos nötig?


    Danke Euch

  • Die HDD's wohl leider nicht formatiert bevor die ins andere NAS gesteckt worden sind ? (Da wurde dann eine Migration angestoßen, schade schade)


    Ich hoffe es sind Backups vorhanden, ansonsten mal QNAP via Ticket anschreiben (und anfangen Backups zu machen .. sind wichtig)

  • ja prinzipiell sind Backups da. Es ist nur Aufwand, das wieder zusammenzubauen.
    wäre halt toll, wenn ich das doch noch mal runterziehen könnte, NAS neu aufsetzen und wieder zurückspielen könnte


    was für eine Migration soll da angestoßen worden sein?


    Danke

  • hmm, laut der kompatibilitätsliste hinter dem Link hätte das wohl nicht anlaufen dürfen

    251 vs 332x

    Ich vermute, bei unterschiedlichen CPU Familien geht das nicht. Dann frage ich mich aber, was da sonst passiert sein könnte...



    Hmm, bin möglicherweise einen Schritt weiter. Habe auf der Konsole das Raid mit 2 der 3 SSDs wieder zum Laufen gebracht.

    Code
    1. mdadm -AR /dev/md0 /dev/sdb3 /dev/sdc3

    Allerdings war das Ganze ein Thin Volume. D.h. ich kann md0 nicht wieder direkt mounten. Wenn ich lvmdiskscan absetze, bekomme ich

    Code
    1. /dev/md0 [ 3.26 TiB] LVM physical volume
    2. /dev/md9 [ 517.62 MiB]
    3. /dev/md13 [ 448.12 MiB]
    4. /dev/md321 [ 7.90 GiB]
    5. 0 disks
    6. 3 partitions
    7. 0 LVM physical volume whole disks
    8. 1 LVM physical volume

    zurück. Ein vgscan bringt allerdings kein Resultat zurück. Jemand noch ne Idee?

    Thx


    Sooo,

    konnte mit Hilfe von

    Wiederherstellung von Daten aus einem RAID im Recovery Mode (Notizzettel)

    die LVM Volumes temporär aktivieren und alles nochmal wegsichern.

    Jetzt wird das NAS hier neu aufgesetzt und alles zurückgespielt.


    Danke für Eure Hilfe