HBS3 Jobs USB Extern starten nicht mehr automatisch

  • Hallo,


    seit dem letzten Update HBS3 starten die Sync- und Backup-Jobs nicht mehr automatisch, sobald die externen Laufwerke angeschlossen werden. Eine manuelle Auslösung ist nunmehr erforderlich.


    Betroffene QNAP sind TS-251+ sowie TS-231P2 jeweils mit WD Elements-Festplatten in 2 und 4 TB.


    Da 2 NAS und 3 Festplatten seit dem letzten Firmware- und HBS3 - Update nicht mehr ordnungsgemäß (automatisch) sichern, vermute ich auch irgendwo dort ein Problem.


    Habt jemand gleiche Symptome bemerkt?


    Vielen Dank.

  • Mein Be ist auch betroffen.


    Aber geplante Jobs laufen weiterhin, da das inzwischen mein haupt Backupweg ist, ist das nicht ganz so schlimm.

    Aber es ist inzwischen auch wirklich bei jedem Updates was anderes defekt.:cursing:

  • Hallo,


    habe seit kruzen erste HBS3 und wollte die Zeitvariante, Backup ertsellen bei anschluss externer Festplatte benutzen.


    leider funktiniert dieses bei mir nicht. gibte es noch irgendwelche einstellen die man beachten müsste?


    oder liegt diese am Progamm.


    Bin einsteiger!


    TS 453A


    Vielen Dank.

  • habe seit kruzen erste HBS3 und wollte die Zeitvariante, Backup ertsellen bei anschluss externer Festplatte benutzen.


    leider funktiniert dieses bei mir nicht. gibte es noch irgendwelche einstellen die man beachten müsste?

    Dass das Backup automatisch nach Anschluss des externen Datenträger startet (Einstellung Zeitplan "Automatische Sicherung"), funktioniert bei mir auch immer noch nicht.


    Was meinst du genau mit Zeitvariante? Bspw. Backupzeit 12:00 Uhr festlegen und die externe Platte kurz vorher, also 11:50 Uhr anschließen? Das habe ich so noch gar nicht ausgetestet.


    Bisher muss ich die Jobs weiterhin manuell nach Anschluss der externen Datenträger starten.

  • HAllo,


    meinte die Variante "Automatsiches Sicherung " wenn eine externe Festpaltte drin ist.


    wenn dieses auch bei dir noch nicht geht, müssen wir wohl auf ein update warten..


    werde es dann auch weiterhin manuell starten.!


    Vielen dank

  • Es ist ärgerlich, wenn man das Ding beruflich verwendet.


    Bisher war es für die Damen im Büro einfach ein Backup zu machen:

    1. Festplatte vorn anschließen

    2. warten, bis blaue LED wieder erloschen ist

    3. Festplatte abziehen


    Das konnte jeder, dazu benötigt man keine weiteren Kenntnisse.


    Seit dem letzten HBS3 - Update müssen wir das genauer planen, so dass sie mich immer anrufen können, damit ich dann per Fernzugriff das Backup von Hand starten kann.

  • Gab es nicht die Möglichkeit ein Backup mit der Copy-Taste anzustoßen?

    Wäre ja vielleicht ein Workaround sofern das noch funktioniert bzw. überhaupt jemals funktionierte...

  • Es ist ärgerlich, wenn man das Ding beruflich verwendet.

    Das würde ich nach aktuellem Stand auch auf keinen Fall machen.


    Das ist @home zum spielen ok, aber sorry bei der SW Qualität geht das gar nicht im Beruflichen Umfeld wo Zuverlässlichkeit alles ist.


    Ich muss auch jedes mal die Auto Backup manuell starten, aber das ist mega nervend aber da ich per VPN und Zeitplan auf ein Backup NAS sichere, ist das kein Showstopper.

    Wenn Autobackup aber das einige war, dann ist das sehr sehr bitter.


    Wisst ihr noch welche Version bei euch mit der Funktion lief?

    Ich hab noch auf lager:

    HybridBackup_3.0.200113_x86_64

    HybridBackup_3.0.200212_x86_64

    HybridBackup_3.0.200424_x86_64

  • Das ist @home zum spielen ok, aber sorry bei der SW Qualität geht das gar nicht im Beruflichen Umfeld wo Zuverlässlichkeit alles ist.

    Besuche seit rund 10 Monaten ein globales Netzwerk mittelständischer Systemadministratoren. Und da bin ich überrascht, wie weit verbreitet QNAP NAS in den Organisationen dieser Administratoren beruflich verwendet werden. Bin aber auch noch nicht so lange Anwender von QNAP NAS, dass ich beurteilen könne, ob es in der Vergangenheit auch Zeiten gab, in denen das Q in QNAP noch tatsächlich in Bezug stand zur Qualität der damaligen Speicherlösungen.


    Andererseits sehe ich keinen Grund, warum ein QNAP NAS nicht für den beruflichen Einsatz geeignet sei. Bei der schwankenden Qualität, der Releasepolitik, der (unzureichenden) Kommunikationspolitik und Intransparenz kann man durchaus organisatorische Maßnahmen treffen, um solche NAS beruflich einzusetzen. Sicherlich sollte dies nicht so naiv erfolgen, wie die Werbung und Pressemitteilungen von QNAP das suggerieren. Habe hier aus dem Forum schon gelernt, welche sinnvolleren Vorgehensweisen und Vorkehrungen es dazu gibt. Bin aber noch nicht so weit in der Umsetzung wie Du und einige andere.

  • Hallo,
    es trifft auch uns jetzt im Einsatz ist die V 3.0.200529. Es ist eine Katastrophe! Das Laufwerk wird erkannt. (3 Typen getestet, USB Stuck, 3,5" HDD und SSD. Manuell klappt alles, automatisch gar nicht ;-(
    Auch wenn der Trend in Richtung Cloud geht, so gibt es noch WAN Löcher in DE!

    Dann nimmt man sich die Zeit testet und konfiguriert und mit einem Update funktionieren essentielle Dinge nicht mehr.
    HAbe jetzt Anfrage beoi QNAP gestellt

  • Na dann hoffen wir mal, das deine ganzen HDs auf deren Liste stehen.

    Sonst hättest du dir das gleich sparen können.

    Auch Fehler die damit nicht zusammen hängen können, werden da gern mit weg gebügelt.

  • Gerade mit der Vorversion 3.0.200424 getestet, da laufen meine USB Backup scheinbar wieder automatisch an.


    Ohne ein eigenes App + Firmware Respo ist man bei QNAP echt aufgeschmissen.


    Bei Win 10 muss ich noch nie auf die Vorversion zurück, hier ist das schon mehrmals vorgekommen.

  • Bin noch auf 3.0.200212 und habe nur "Schedule: Auto-Backup" Jobs. Die laufen alle zuverlässig beim Anstecken der jeweiligen Platte an. (Korrekt zu Ende kommen sie erheblich weniger zuverlässig, aber das ist ein anderes Thema.)


    Was ich allerdings aus leidvoller Erfahrung dringend empfehle: jeder Sicherungsplatte (genauer: jeder einzelnen Partition auf jeder von ihnen) explizit einen eigenen, eindeutigen Namen geben, der keine Leerzeichen enthält.

  • Crazyhorse das liegt weniger an den HDD's, da diese vor dem Update von HBS noch funktionierten ;-) Frage wäre für mich: Woher bekomme ich die "älteren" Versionen, da ich bis jetzt immer aus dem App Center lade. Die Anfrfage an QNAP läuft seit 4 Tagen ohne echtes "bearbeiten"

  • Wenn Du die Apps nicht lokal zwischen speicherst sondern direkt installierst, wirst Du Pech haben.

    Ältere Versionen werden nicht zum Download angeboten.

    Evtl. hat hier noch jemand die App und kann sie Dir per PN zukommen lassen.


    Gruss

  • Wisst ihr noch welche Version bei euch mit der Funktion lief?

    Ich hab noch auf lager:

    HybridBackup_3.0.200113_x86_64

    HybridBackup_3.0.200212_x86_64

    HybridBackup_3.0.200424_x86_64

    Da sind sie doch!? oder müssen die noch älter sein?

  • Ältere Versionen werden nicht zum Download angeboten.

    Ganz so grass ist es nicht ganz. Sowohl beim Betriebssystem als auch bei einigen, wenigen Apps bietet QNAP (oder der europäische QNAP Club) mehrere Versionen zum Download an. HBS gehört allerdings nicht zu diesen wenigen Apps.


    Daher ist es durchaus zu empfehlen, das eigene Patch- und Updatemanagement so anzupassen, wie Du es geschrieben hast, erst lokal speichern und dann von dieser lokalen Kopie aktualisieren. Und für einen solchen Politikwechsel ist es entsprechend zu empfehlen, von allen im eigenen Einsatz befindlichen Versionen von Betriebsystem und Apps sich diese von QNAP herunter zu laden, solange sie noch verfügbar sind, weil mit dem nächsten Update sich die Auswahl zum Download wieder geändert haben kann, und dann eine entsprechend ältere Version nicht mehr so einfach beschafft werden kann. (Habe ich selbst bislang noch nicht für alle Apps und Betriebssystemversionen gemacht, erst für eine Teilmenge.)


    Und wenn jemand wegen einem Appfehler ohnehin Kontakt zum QNAP Support hat, kann es durchaus passieren, dass wenn dieser den Wechsel auf eine ältere Version als Workaround empfiehlt, solange eine korrigierte Fassung noch nicht freigegeben wurde, der Support auch einen möglicherweise temporären Download auf Nachfrage anbietet. Bei der von FSC u.a.m. empfohlenen Updatestrategie entfallen diese vielen Bedingungen und ist man unabhängiger von der Updatepolitik oder den Änderungen von der Updatepolitik von QNAP. Ist ein vernünftiges Risikomanagement, das Dennis u.a. früher nicht für notwendig hielten bei Lieferanten, bei denen das Q im Namen schon mal für Qualität stand.