[UMFRAGE] - Überprüft Ihr die Festplattentemperatur Eures NAS?

  • ich werde die Tage mal testen ob auch wirklich ein alarm rausgeht.

    ... und genau das ist nicht geschehen.

    Nachdem ich die Alarmschwelle auf 20°C gesetzt hatte wurden mir zwar vorbildlich Wanungen im Datenträger- und Systemstatus sowie im Ereignisspeicher angezeigt, das Benachrichtigungszentrum jedoch hielt es nicht für nötig mir eine Meldung (per Mail) zu senden, obwohl es entsprechend konfiguriert ist und die Übertragung ansonsten definitiv funktioniert (z.B. beim 2-wöchentlichen USV Test).

    Also vorsorglich die wenigen definierten Ausschluss-Regeln überprüft, aber keinen Fehler erkannt.

    Erst nachdem ich alle Regeln gelöscht und 1:1 wiederhergestellt habe gehen die Alarme korrekt raus.


    Wer also glaubt, dass definitiv eine Alarmbenachrichtigung rausgeht, weil es ja die ganze Zeit funktioniert, sollte das an dieser Stelle besser einmal überprüfen und sich nicht blind drauf verlassen.

    Falls ich am Wochenende Langeweile haben sollte werde ich auch alle anderen mir wichtig erscheinenden Alarme absetzen, sofern ich sie simulieren kann.

  • Nein, denn ich lebe in den Philippinen.
    Mein TS-453A läuft 24/7/365, nur tagsüber ist die Aircon an, aber auch dann ist die Raumtemperatur nur kühle 28 Grad.

    Als ich vor 6 Jahren hierher kam habe ich mir mal den Spass gegönnt und mittels des QNAP Überwachungstools alles für einige Monate aufzuzeichnen (Den Thread kann gern jemand suchen und posten)


    Mein Fazit nach 6 Monaten, als ich dann erstmals das NAS reinigte und den Staub entfernte - die Temperatur meiner WDred 4TB beträgt im Mittel immer 31-33 Grad, egal ob es nachts 30 Grad oder tagsüber 28 Grad warm war.
    Auch die Staubbildung über die Zeit von 6 Monaten hatte keine wirklich sichtbare Auswirkung auf die Festplattentemperatur.


    Raumtemperatur 28,4 Grad

    CPU Temperatur 49 Grad

    Systemtemperatur 37 Grad
    Slot 1 ist leer
    Slot 2 hat 33 Grad
    Slot 3 und 4 liegen bei 31 Grad

  • das Benachrichtigungszentrum jedoch hielt es nicht für nötig mir eine Meldung (per Mail) zu senden, obwohl es entsprechend konfiguriert ist

    Nix neues. Ich hab damit auch zu kämpfen.

    Hab eigentlich nur 2 Regeln aktiv. Neue Firmare -> Mail und neues App-Update -> Mail.

    Nichts von beiden geht. Erst als ich die App upgedatet hatte, hab ich eine Mail bekommen......

  • Gibt es eigentlich hier im Forum einen Ort, wo man in einer Art ToDo-Liste zusammentragen könnte, was eben funktionieren sollte, es aber nicht so ist. Wäre wohl sinnvoller, dass Apps etc. so funktioneren wie es sein sollte.


    Das kommt mir sonst vor, wie Leute ein Backup machen, teilweise aber nicht wissen, ob es auch tatsächlich korrekt abläuft. Im Disasterfall merke ich dann, dass irgendwo ein Fehler war und ich kein wirkliches Backup habe.


    Was nützt mir eine Einstellung für Warnmeldungen, wenn die aber nie abgeschickt wird.


    Scheinbar habe ich den richtigen Weg eingeschlagen, das QNAP nur noch als reinen RAID-Speicher zu gebrauchen.

  • Gibt es eigentlich hier im Forum einen Ort, wo man in einer Art ToDo-Liste zusammentragen könnte, was eben funktionieren sollte, es aber nicht so ist. Wäre wohl sinnvoller, dass Apps etc. so funktioneren wie es sein sollte.

    Und wie wird unterschieden was wirklich ein Softwarefehler ist und nicht ein Konfigurationsfehler, Hardwaredefekt, von einem anderen Gerät oder Software verursacht wird, Zufall, Altlasten von etwas anderem oder schlicht Unvermögen des Users?

  • Hab vorhin mal QCenter wieder aktiviert und kann Euch daher den Temperaturverlauf zeigen.

    Gut erkennbar, wie bei Nutzung der Aircon die Temperatur dann um 5 Grad runter geht. Aber wie gesagt, auch die 40 Grad sonst sind innerhalb der Parameter- und WD haben ja 3 Jahre Garantie.


    Bildschirmfoto 2020-05-26 um 7.43.53 PM.png

  • Und wie wird unterschieden was wirklich ein Softwarefehler ist und nicht ein Konfigurationsfehler, Hardwaredefekt, von einem anderen Gerät oder Software verursacht wird, Zufall, Altlasten von etwas anderem oder schlicht Unvermögen des Users?

    Muss ich dir einmal mehr Recht geben! Du hast einige sehr fundierte Blogs hier im Forum geschrieben. Darum ordne ich dir hohe theoretische und praktische Kompetenz zu, welche auf dem aktuellen Stand ist. rednag würde ich auch zu besseren Hälfte zählen. Darum überrascht mich, dass er das nicht zum laufen bringt.


    Im Blog beschreibst du das mit den Warnmeldungen. Kannst du somit bestätigen, dass bei dir das mit den Warnmeldungen in deiner Umgebung korrekt funktioniert? Muss mal bei Gelegenheit bei mir ausprobieren, ob das richtig funktioniert.


    Ein Beispiel aus meiner Informatik "Antike": Ich hatte mal Wochen für Fehlersuche zu einem Ablauf zu dBase verbraten, bis ich in Recherchen herausgefunden habe, dass mein geplanter Part einen Bug hatte. Somit ist auch klar, dass meine Informatikvorlesungen noch im alten Jahrtausend waren. Heute habe ich wenig Zeit und Lust mich wieder mit ähnlichen Experimenten zu beschäftigen.

  • Darum ordne ich dir hohe theoretische und praktische Kompetenz zu

    **ja ganz rot werd** :)

    Kannst du somit bestätigen, dass bei dir das mit den Warnmeldungen in deiner Umgebung korrekt funktioniert?

    Ich habe kein QTS 4.4.2 produktiv im Einsatz, nur Testumgebung, und dort ist keine Benachrichtigung eingerichtet, da diese nicht permanent läuft.

    Unter QTS 4.2.6 (letzte Version, gibt nichts neueres) auf meiner TS-809 Pro definitiv:

    Code
    1. Server Name: ******
    2. IP Address: ***.***.***.***
    3. Date/Time: 2020/05/22 22:34:48
    4. Level: Warning
    5. [HDD SMART] HDD 2 temperature is 47°C, HDD 2 warning temperature is 47°C.

    Da wurde einem Plättchen etwas warm im Dauerbetrieb. :)

    Meine NAS unter QTS 4.3.x und 4.4.1 haben um einiges tiefere Temperaturen. Bis jetzt also keine Meldungen bezgl. Festplattentemperatur, allerdings andere Status Meldung erhalte ich.

  • rednag würde ich auch zu besseren Hälfte zählen

    Ich auch


    **ja ganz rot werd**

    :)


    Na ja,man sollte meinen beim erstellen der Regeln des Benachrichtigungscenter kann man

    nicht viel verkehrt machen....Ich mein e-Mail, Trigger und Kriterien. Mehr ist das doch nicht.

    Und das würde mir auch genügen wenn es denn gehen würde.

    Ich weiß ja nicht wie ihr das so seht, aber ich will mich auf solche definierten Regeln verlassen können.

    Wenn das System -aus welchen Gründen auch immer- stumm bleib kann das fatale Folgen nach sich ziehen.

  • Ist halt Qualitätssoftware, was will man da erwarten.

    Bekomme hier jedoch immer alles, teilweise doppelt, weil Alarm noch eine separate Regel hat.


    Was mir aber aufgefallen ist, das man teilweise die Benachrichtigung erst einstellen kann wenn die App installiert wurde.

    Also kein HBS3 Part vorhanden ist, bis die App installiert oder noch mal neu installiert ist/wurde.