[UMFRAGE] - Überprüft Ihr die Festplattentemperatur Eures NAS?

  • Überprüft Ihr die Festplattentemperatur Eures NAS? 37

    1. Ja, ich überprüfe die Festplattentemperatur regelmäßig (7) 19%
    2. Ja, ich überprüfe die Festplattentemperatur gelegentlich (22) 59%
    3. Nein, aber ich überprüfe gelegentlich die Systemtemperatur (3) 8%
    4. Nein, die Festplattentemperatur überprüfe ich nicht (5) 14%
    5. Festplattentemperatur? Was soll das sein? (0) 0%

    Passend zu meinem Blog-Arikel Hardware – Hard Disk Drive (HDD): Festplattentemperatur würde mich interessieren, wie Ihr es mit den Festplattentemperaturen Eures NAS haltet. Überprüft Ihr diese regelmäßig oder ist Euch dies nicht wichtig?

  • Von regelmäßig kann bei mir nicht die Rede sein, aber bei jedem Login werden Temperaturen sowie CPU/ RAM Auslastung auf Unregelmäßigkeiten überprüft, wie auch bei anderen Systemen. Die Überwachung entsprechender Systemparameter gehört für mich einfach zum Betrieb dazu, ich sollte es wohl nur mal regelmäßiger machen, danke für den Wink... :thumbup:

  • Das ist ja quasi regelmäßig ;) Über eine Benachrichtigung habe ich auch gerade nachgedacht, worüber läuft das denn bei dir? Habe im Benachrichtigungszentrum nichts Eindeutiges gefunden, und irgendwo müssten ja auch Grenzwerte angegeben werden...

  • Im Sommer werf ich mal nen Blick drauf, war aber immer unterhalb von Gut/Böse

  • Moin,

    immer beim Login über den Browser schau ich drauf, hatte schon eine SSD im Plastikmantel der es zu heiß war.

    Gruß

  • Genau wie arnulf und Jagi mache ich es auch ;), beim Login schaue ich mir das Dashboard an und die entsprechende Benachrichtigung ist gesetzt.


    Gruss

  • Ich fänds ja sinnvoller wenn man das über ne Mail abfackeln könnte.

    Es guckt nicht jeder täglich in der GUI nach.

  • Kontroliere meine Temperatur nicht. Regelmässig ist ja auch nicht Häufig ;) Regelmässig kann ja auch 2x im Jahr sein. Aber da ich im Altbau meine HauptNAS an einem passenden kühlen Ort stehen habe. mach ich mir da aktuell keine Sorgen drum. NAS und Komponenten sind grad mal n Jahr im Dauereinsatz.

    Mal fix geschaut, die SSD ist bei 39°C und die beiden Baracuda's sind bei 35°. Aber danke für den Denkanstoss, ich werd das mal *häufiger* nachschauen.

    Denke es macht schon viel aus wenn man der NAS genügend "frische Luft" zum atmen gibt. Aber selbst wenn die Temperatur jetzt Kritisch wird. Was kann man dann im Härtefall machen? Nicht jeder hat einen Serverraum und bin mal gespannt wenn es diesen Sommer wieder so lange so heiss wird, wie gut dann mein Setup hält.

    Was macht ihr denn dann so? Dienste deaktiveren, Leistung runter fahren oder für Kühlung sorgen?

  • Also die beiden letzten Sommer, die auch recht heiß waren ;), haben keines der NAS zum Schwitzen gebracht.

    Die NAS stehen nicht in klimatisierten Räumen, einen merklichen Temperaturanstieg habe ich nicht wahrgenommen.


    Gruss

  • Danke für den Input. Selten mal habe ich die Temperatur, dann eher System angeschaut. NAS steht im Wohnzimmer. Ich hatte den subjektiven Eindruck, dass das NAS in letzter Zeit etwas lauter geworden ist. Ich hatte aber eher im Sinn, in nächster Zeit mal das Gehäuse zu öffnen und mit Staubsauger und Fahrradpumpe die Staubansammlungen zu entfernen.


    Wo seht ihr die kritische Grenze, bzw. welche Temperatur habt ihr gewählt für die Warnmail?

  • Das sind 55°C, wenn ich mich recht erinnere, war das die default Einstellung.

    Max. bisher waren glaube ich 41°C.


    Gruss

  • Vermutlich dürfte auch der Ort der HD noch Einfluss haben. Gehen wir davon aus, dass die Temperaturangaben stimmen, dann ist wohl bei mir die Lüftung bei HD 1 schlechter oder das danebenliegede System wärmt die Disk 1 etwas auf. Die HDs habe 40/38/37/37 Grad.

  • Vermutlich dürfte auch der Ort der HD noch Einfluss haben.

    Wo seht ihr die kritische Grenze, bzw. welche Temperatur habt ihr gewählt für die Warnmail?

    irgendwo müssten ja auch Grenzwerte angegeben werden...

    Hmm, scheinbar haben sich die wenigsten die Mühe gemacht meinen Blog-Artikel zu lesen, denn dort würden die Antworten stehen. ;)

  • Den hab ich gestern erst gelesen ^^ und dann kam die Umfrage.. Was ein Timing :)

  • Meine HDs habe normal 38-39, kann jetzt im Sommer ein wenig mehr werden aber das müssen wir mal abwarten.

    Wichtig für mich, intelligente Lüftersteuerung auf max.


    Dann gehts den HDs gut.


    Lere Plätze bestücke ich mit alten HDs ohne Controller, damit der Luftstrom passt.

    Da meine aber jetzt voll ist, liegen die Dummys jetzt im Schrank.

  • Hmm, scheinbar haben sich die wenigsten die Mühe gemacht meinen Blog-Artikel zu lesen, denn dort würden die Antworten stehen. ;)

    Den Part habe ich tatsächlich erst nachträglich nochmal "bewusst" gelesen :S ich werde die Tage mal testen ob auch wirklich ein alarm rausgeht.

    Auf meinem privaten mit 2/4 HDD komme ich selten über 35 Grad (idle 28 und in Betrieb 32), das wird aber an der geringen Nutzung liegen, auf der Arbeit mit 3/4 HDD werden 40 Grad im Betrieb kaum unterschritten...

  • Hmm, scheinbar haben sich die wenigsten die Mühe gemacht meinen Blog-Artikel zu lesen, denn dort würden die Antworten stehen.

    Asche über mein Haupt.


    Ich hatte deinen Artikel am Vortag oder so kurz angelesen und dann eben hier ohne zu überlegen Fragen gestellt, welche in deinem Blogbeirag schon beantwortet wurden.


    Ich hoffe, dass du weiterhin solche fundierten Beiträge leistest.