Einrichtung VPN auf MacOSX 10.13.6 > Qnap TS 420 > Fritzbox 7362SL

  • Ist doch keine Raketentechnik.


    Wenn du auf der Fritz das VPN aktivierst, funktioniert die Portweiterleitung ggf. nicht mehr.

    Diese also abschalten.


    Oder mit der VPN App auf dem NAS arbeiten und dann die VPN Funktion der Fritz abschalten.


    Beides ist schlecht da es auf dem gleichen Standard aufbaut.

    Ein openVPN könntest du aber auf dem NAS laufen lassen, parallel zum IPSec der Fritz.


    Die Fritz kann aber auch nur IKv1, mit einem IKv2 geht deutlich mehr Sicherheit einher.

  • Also bei mir Funktioniert die VPN Verbindung zwischen zwei Fritten. Habe mich hierbei an die Anleitung von AVM gehalten:


    https://avm.de/service/fritzbo…ox-Netzwerken-einrichten/


    MyFritz-Konten mit zwei unterschiedlichen Adressen müssen eingerichtet und natürlich aktiviert sein und laufen. Alternativ kannst du auch zwei DynDNS Adressen eines anderen Anbieters nutzen. Wichtig!!! Für jede Fritte eine eigene. Sonst finden sie sich nicht. Portfreigaben habe ich alle aus und Upnp sowieso. Die brauchst du hierbei nicht und es erhöht deutlich deine Sicherheit.


    Beide Fritten brauchen dazu zwei unterschiedliche interne IP-Adress-Bereiche.


    Standard sind 192.168.178.? oder 192.168.1.? oder 192.168.2.?


    Hat deine Fritzbox auf Arbeit den IP-Adressbereich von 192.168.178.1-100 sollte es zu Hause z.b. 192.168.179.1-100 sein. Es ist nur ein Beispiel.


    So kannst du, wenn die VPN-Verbindung zustande gekommen ist, über die Web-Oberfläche und der Eingabe Beispiel:192.168.179. 100, dich ganz normal am NAS anmelden. Wie, als wenn du zu Hause vor dem Rechner sitzt.


    Ich hoffe es hat dir ein wenig geholfen.

  • sollte es zu Hause z.b. 192.168.179.1-100 sein.

    Ich würde ein anderes Netzwerk nehmen. die 192.168.179.x ist per default für den Gastzugang vorgesehen.


    Gruß

  • Dann bleibt nur IPv6 als Möglichkeit direkt von außen rein zu kommen.

    In wie weit unterstützen Fritzboxen VPN mit IPv6?


    Hatte bislang in Erinnerung, dass die Fritzboxen für VPN IPv4 erfordern.