HBS3: Erstellen eines Sicherungsauftrags an Remote-NAS (Qnap) ohne QuDedup schlägt fehl (Fehlermeldung: Netzwerkfehler)

  • Hallo zusammen,


    mein NAS hat ein Problem beim Erstellen eines Sicherungsauftrags zu einem entfernten Qnap-NAS über das Internet bei dem QuDedup nicht verwendet werden soll.


    Der Speicherplatz kann in der HBS3 auf dem Quell-NAS erfolgreich erstellt werden und es wird auch die verfügbare Speicherkapazität des Remote-NAS' angezeigt. Danach möchte ich in der HBS3 einen neuen Sicherungsauftrag ohne QuDedup erstellen. Ich gehen den Einen-Sicherungsauftrag-erstellen-Dialog durch, indem ich einen Freigabeordner als Quellordner auswähle, als Zielspeicherplatz Remote-NAS und den erstellten Speicherplatz auswähle, auf dem Remote-NAS einen Freigabeordner auswähle (die Verbindung kann hergestellt werden), die Versionsverwaltung deaktiviert lasse, bei Regeln/Methoden QuDedup abwähle und bei Regeln/Richtlinien nur "Zusätzliche Dateien im Zielordner entfernen", "Ausgeblendetet Dateien und Ordner einbeziehen" und "Systemgenerierte temporäre Dateien ausschließen" aktiviere. Wenn ich nun auf der Seite mit der Zusammenfassung auf "Erstellen" klicke erscheint eine Fehlermeldung.


    In der Fehlermeldung steht "Fehler Upload auf das NAS nicht möglich. Netzwerkfehler.".

    Fehlermeldung - Kopie.png

    Diesen Fehler kann ich mir nicht erklären. Wenn ich QuDedup aktiviere kann der Auftrag erfolgreich erstellt und auch ausgeführt werden.


    Daten des Quell-NAS:

    - Modell: Qnap TS-253B

    - Firmware: 4.4.1.1146 Build 20191206

    - HBS3-Version: 3.0.191202

    - Festplattenkonfiguration: 2x Samsung 970 EVO Plus 1TB PCIe M.2 (RAID 1), 2x TOSHIBA HDWQ140 4TB SATA HDD (RAID 1)

    - Volumenverschlüsselung: deaktiviert

    - Netzwerkschnittstellenkonfiguration: 2x Einzelschnittstellen (1x Onboard, 1x QM2-Erweiterungskarte)

    - Netzwerkanschluss: 1GbE über Switch mit FritzBox Router

    - Bandbreite (Internetanschluss): 200 MBit/s down, 50 MBit/s up
    - angeschlossene externe Geräte: TV (HDMI), USV (USB)


    Daten des Ziel/Remote-NAS:

    - Modell: Qnap TVS-672N

    - Firmware: 4.4.1.1146 Build 20191206

    - HBS3-Version: 3.0.191202

    - Festplattenkonfiguration: 2x Samsung 970 EVO Plus 1TB PCIe M.2 (RAID 1), RAID 5 besteht aus 6 SATA HDDs (Seagate 1TB, WD 1TB, HGST 1TB, Seagate 500GB, HGST 500GB, Samsung 500GB)

    - Volumenverschlüsselung: Systemvolumen: deaktiviert, Volumen auf HDDs: aktiviert

    - Netzwerkschnittstellenkonfiguration: 1x Einzelschnittstelle

    - Netzwerkanschluss: 1GbE an FritzBox Router

    - Bandbreite (Internetanschluss): 400 MBit/s down, 25 MBit/s up

    - angeschlossene externe Geräte: USV (USB)


    Zu dem Remote-NAS lief bisher noch kein Sicherungsauftrag, da ich es erst vor Kurzem eingericht und in Dienst gestellt habe. Es dient als Ersatz für ein altes Qnap, dass ich nicht mehr verwende und das bisher als Ziel für die Sicherungsaufträge diente.


    Kennt jemand von euch dieses Problem oder eine Lösungsmöglichkeit? Ich bin für jeden konstruktiven Hinweis dankbar!

  • Dann sind wir schon zwei mit dem gleichen Problem. Hoffentlich gibt's bald eine Lösung.


    mit qudedup wird nur das Verzeichnis angelegt und Log Dateien. Es werden aber keine Dateien gesichert.


    Und ohne qudedup kommt der Fehler wie im Bild oben beschrieben

    2 Mal editiert, zuletzt von hhaneder ()

  • Auch ich habe ein fast ähnliches Problem. Bestehende Aufträge werden gesichert, aber bei neuen Backupaufträgen kommt die Fehlermeldung

    Code
    1. "Upload auf das NAS nicht möglich. Netzwerkfehler"

    Auch ich wäre für jeden Hinweis dankbar.


    Quell-NAS: TS451+ mit HBS 3

    Ziel-NAS: TS-121 mit HBS (1 ???)

  • Und hat jemand auch schon ein Ticket bei QNAP eröffnet?


    Gruss

  • Auch ich habe ein fast ähnliches Problem. Bestehende Aufträge werden gesichert, aber bei neuen Backupaufträgen kommt die Fehlermeldung

    Ja genau das meine ich. Leider ein Phänomen, welches ich schon häufiger bei der QNAP Hybrid Backup Sync (HBS) beobachten konnte.


    Und hat jemand auch schon ein Ticket bei QNAP eröffnet?

    Ich habe am 22.12.2019 aufgrund dieses Problems ein Ticket bei Qnap erstellt, allerdings bis heute keine Antwort vom Support erhalten (wenn man von der automatisch generierten Nachricht des Ticket-Systems mal absieht, in der nur steht, dass das Ticket eingegangen ist). Hoffentlich bekomme ich bald eine Antwort, weil die Datensicherung so langsam wieder laufen müsste. Ich werde auf jeden Fall berichten, wenn der Qnap-Support eine Lösung vorschlagen sollte.


    Hat jemand vielleicht noch eine ältere Version der HBS3 installiert mit der es funktioniert? Ich habe noch die Installationsdatei der Version 3.0.191115 gespeichert und überlege ein Downgrade zu machen.

    Werden bei einem Downgrade bestehende Aufträge gelöscht bzw. verändert?

  • Ich hab ebenfalls ein Ticket eröffnet und nichts gehört seit Tagen.
    Mit dedupe geht's wenn alle Filter ausgeschaltet sind. Das kann es aber nicht sein.
    Was ein downgrade der HBS3 Software kann ich nicht sagen, ich habe keine andere Version zum testen.

  • Moin,


    habe das gleiche Problem bei mir auch.


    Ticket ist auch erstellt.


    Viele Grüße

    Ralf

  • Ich habe noch die Installationsdatei der Version 3.0.191115 gespeichert und überlege ein Downgrade zu machen.

    Es gibt gute Nachrichten: Mit der Version 3.0.191115 kann man Sicherungsaufträge ohne QuDedup erfolgreich anlegen und durchführen. Auch die Wiederherstellung der Daten vom Remote-NAS hat bei mir funktioniert (mit und ohne clientseitige Verschlüsselung).

    Es genügt übrigens, wenn nur auf dem Quell-NAS die Version 3.0.191115 installiert ist. Auf dem Remote-NAS kann auch die aktuelle Version (3.0.191202) installiert sein.


    Ich habe auf alle meinen Qnap-NAS-Geräte wieder die ältere Version installiert (über App Center -> manuell installieren) und werde vorerst kein Update machen. Bestehende Aufträge bleiben übrigens erhalten. Das Downgrade wird wie ein ganz normales Update durchgeführt.

    Vom Qnap-Support habe ich unterdessen immer noch nichts gehört.

  • ok, Danke für den Hinweis und den LInk. Dan downgraden wir eben wieder zurück um weiterhin arbeiten zu können.


    Und wenn jetzt auch das QSIRCH wieder normal arbeiten und nicht über mehrere Tage (eigentlich endlos) indexieren würde, könnte man fast wieder normal arbeiten

  • Nach dem Downgrade auf Vers. 1115 funzt jetzt es jetzt auch wieder bei mir. Danke an heschdy für die komfortable Bereitstellung dieser Version, ebenso meinen Dank an derNASuser2019 für die offensichtliche Problemlösung.


    Nach wie vor habe ich von QNAP keine Antwort auf mein Supportticket erhalten.

  • Bei mir hat sich inzwischen ein Mitarbeiter vom Qnap Support gemeldet. Um das Problem an die Entwicklung weiterzugeben benötigt er eine englischsprachige Fehlermeldung. Hat jemand zufällig einen Screenshot der englischsprachigen Fehlermeldung abgespeichert und könnte Ihn hier veröffentlichen?

    Ich habe, wie gesagt, schon auf allen meinen Qnap-NAS-Systemen das Downgrade durchgeführt.


    Danke schon mal!

  • Leider auch nicht; seitdem Downgrade funktioniert es.


    Wobei ich die Anfrage nahc einer englischsprachigen Fehlermeldung nicht nachvollziehen kann. Fehlermeldungen werden übersetzt im OS durch die Sprachdateien, von daher sollten die doch wissen was sie produzieren.
    Der Fehller ist doch klar und nachvollziehbar....

  • QNAP TS251: Hallo habe den gleichen "Netzwerk"Fehler. Habe ein Downgrade ausgeführt auf 115. Bekomme jetzt diese Fehlermeldung:


    Code
    1. Der Auftrag kann nicht abgeschlossen werden werden, Das Ziel enthält bereits einen Ordner, der diesem Auftragsnamen entspricht. Benenne Sie den Auftrag um, oder verschieben Sie den Zielordner, bevor Sie es erneut versuchen.


    Definitiv habe ich beim Anlegen des Sicherungsauftrages einen anderen Namen (Test01) angegeben. Auch existiert in dem Ordner public kein Ordner Test01.


    Bin also nicht wirklich viel weiter...


    :!:So habe nun festgestellt, das wenn ich erst einmal einen Auftrag mit allen Vorgaben anlege, dann klappt es. Im Nachhinein ändern außer dem Auftragsnamen geht dann auch. Vielleicht hilft es ja jemandem.:!:


    TS231P: Hier lässt sich die 115 erst gar nicht installieren.

    Einmal editiert, zuletzt von Bulli1308 ()

  • Interessantes Detail:
    Ich hatte ja wie oben beschrieben ein Downgrade der aktuellen HBS3 Version durchgeführt. Anschließend eine NAS2NAS Verbindung per DSL erstellt und eine Datensicherung ohne DEDUP eingerichtet, die dann auch wie erwartet funktioniert hat.

    Natürlich wurde bei jedem Login auf das NAS ein Update der HBS Software angezeigt.
    Und dies wurde dann auch aus Versehen (ja, erst lesen, dann klicken..) die neue Version 3.0.192.202 durchgeführt.


    Ich habe dann trotzdem erst einmal versucht, mit der neuen Version einen Sicherungsjob auf das andere NAS durchzuführen - und siehe da: Auch mit der neuen Version wurde der Sicherungsjob ohne DEDUP ausgeführt; Dateien wurden übertragen und gesichert

    Es scheint also nicht zwingend die HBS3 Software alleine zu sein die den Fehler mit "kein Netzwerk" produziert, sondern beim Anlegen der Jobs erzeugt wird......