Cloud BackUp: welcher Anbieter zu welchen Kosten

  • Hallo,

    ich möchte von meiner Videosammlung von insg. ca. 12 TB auf meinem NAS in Zukunft bevorzugt ein regelmäßiges (z,.B. 1 x pro Woche) BackUp auf einem Cloud BackUp-Service anlegen.

    Welche Erfahrungen habt Ihr mit welchem Anbieter (Amazon, Google, oder anderen) gemacht? Wer ist der günstigste Anbieter?

    Danke!

  • Hi,


    ich habe auf der Linux Station Crashplan laufen und sichere ähnliche Datenmengen für +- 10 Euro im Monat... günstiger wird es kaum gehen.

  • Zunächst sind es "nur" 8 TB. Danach gibt es ein inkrementelles Wachstumr von ca. 20 GB pro Woche. Nach Euren Reaktionen scheine ich ein außergewöhnliches Vorhaben zu planen ...? Deswegen interessieren mich ja die Kosten.

  • Für mich tut sich da folgende Frage auf: Ist es mittelfristig nicht besser/günstiger, bei diesen Datenmengen ein Backup-NAS in einem anderen Brandabschnitt oder extern (bei Freunden) zu betreiben?

    Bspw. kostet ein TS-128A beim großen A ca. 135 Euro. Andere 2-Bay-Modelle sind ja preislich nicht so weit entfernt.

  • Das ist genau die richtige Frage. Deshalb bin ich auf der Suche nach einem Anbieter, von dem ich mal einen Preis für ein Cloud BackUp bekommen. Bei Amazon Web Services oder Google Cloud Platform werde ich nicht richtig schlau.

  • Du brauchst dich nur die Anbieter durch gehen, welche von der hbs3 unterstützt werden. Bei 8tb würde ich mir eher ein zweites Nas kaufen. Ich habe nur meine Bilder als Backup in der Cloud, da das für mich am wichtigsten ist. Filme und mp3s sind auf einem zweiten Nas und auf externen Hdds mehrfach gesichert.

  • Du kannst die Kosten bei Amazon mit dem AWS Calculator durchrechnen. Glacier ist der günstigste Speicher/Monat, kostet aber bei Zugriffen (bspw. die Wiederherstellung ist teuer). Ich habe das eine Zeitlang mal ausprobiert, lief problemlos mit meiner Qnap. Allerdings würde ich den Vorredner Recht geben. Eine billige Zweitnas ist da günstiger. Oder auf eine externe Platte sichern und diese ins Büro nehmen. Ist nicht so komfortabel, aber weitaus günstiger.

  • Danke für Eure wertvollen Hinweise. Ich denke, ich werde mir ein günstiges NAS für's BackUp kaufen.

    Für meine Neugierde: Was ist "hbs3"?

  • Für die 120 Euro für ein zweites NAS kann ich 1 Jahr in der Cloud speichern... wenn ich noch 10 TB WD Reds mit dazu rechne, finde ich meine Lösung besser und kostengünstiger...

  • 4 Jahre ohne Strom und eventuellem Ausfall einer Festplatte. Vorausgesetzt natürlich, dass Crashplan seinen Preis beibehält.

  • Google GSuite for Business für 10 €/Monat aktuell unendlicher Speicherplatz. Wird zwar beworben, dass unter 5 User nur 1 TB zur Verfügung steht, das wird aber nicht umgesetzt, man kann unendlich speichern, ich bin aktuell bei 19 TB.

    Das einzige was man dafür braucht ist ne eigene Domain, gibt's günstig quasi überall.


    Sollte die Politik mal geändert werden (ist seit Jahren nicht der Fall), kann man sich ja neu umschauen.