HBS 3 auf SSD migrieren

  • Hallo,

    laut HBS 3 kann die App auch auf eine SSD migriert werden. Macht das sinn?

    Andere Apps können auch auf ein SSD-Volume migriert werden. Merkt man das deutlich?


    danke

    Dateien

    • frage.JPG

      (119,31 kB, 12 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Performancemäßig würde ich da nicht allzuviel erwarten. Es könnte sinnvoll sein, die Apps auf der SSD zu konzentrieren, um die normalen Platten öfters in den Standby gehen lassen zu können. Aber dazu wäre es wahrscheinlich am besten, gleich als erstes das gesamte System auf der SSD einzurichten, und das geht nur bei der Neueinrichtung. Ich hab meine Apps, soweit möglich, auf die SSD migriert. Einfach um die Datenzugriffe von den App Zugriffen zu trennen. Die Mediendatenbank habe ich auch dahin verlegt. Aber das 451 ist natürlich kein Renner, dass man da direkt einen AHA Effekt merkt. Aber man macht auch nichts falsch, wenn sich alles, was potentiell parallel Zugriffe erzeugt, auf der SSD konzentriert. Das ist ja deren Domäne.

  • Hier die Antwort von QNAP:

    Zitat


    Ja, es lohnt sich, HBS auf SSD zu verschieben, da dies die Jobs beschleunigt.


    Ich werde es am Wochenende mal ausprobieren.

  • Hier die Antwort von QNAP:

    Inwiefern werden die Jobs beschleunigt, wenn die Daten weiterhin auf den HDDs sind?

    Da ist die Aussage von QNAP ja sehr unspezifisch. Wäre super, wenn Du beim Support mal nachfragen würdest, bzgl. welchen Aspekten sie hier von einer Beschleunigung ausgehen. Das wäre vermutlich auch für andere Anwender interessant, die sich überlegen das HBS auf eine SSD zu verschieben.