TS 253 Pro Datenverlust nach Firmware Upgrade

  • Hallo,

    hatte leider vergeblich an den Kontakt von QNAP geschrieben und versuche es nun auf diesem Wege noch meine Daten zu retten.


    Modell:
    TS-253 Pro

    Aktuelle Firmwareversion:
    4.4.1.1101


    Vor 2 Wochen etwa gabs wieder mal eine neuere Firmware (vorhergehende zur 4.4.1.1101) bei der mein NAS mit ca. 60-70% einen Fehler gemeldet hatte (komische Pieptönen die ich zu dem Zeitpunkt natürlich nicht dokumentiert hab)

    Nach geraumer zeit und in der Hoffnung das er sich wieder meldet habe ich über den Power Knopf abgeschalten und wieder angeschaltet.

    Erst mittels Qfinder hab ich ihn wieder im Netzwerk gefunden aber leider weiterhin nicht bedienbar.

    Über Qfinder konnte ich ein FIrmwareupgrade durchführen auf 4.4.1.1101.,

    Im Internet hatte ich einen Artikel gefunden in dem ähnliche Probleme beschrieben waren und dort wurde ein Zurücksetzen auf Werkseinstellungen empfohlen da das die Daten nicht löscht im Gegensatz zum Initialisieren.

    Danach war das Webinterface zwar wieder erreichbar aber ich sehe seit dem meine Daten nicht mehr.

    Die Festplatten sind vorhanden und OK aber das RAID sagt mir Entladen - Legacy Volumen und auch über den Netzwerkzugriff sehe ich im Windows auch keine Daten.

    Hatte ein RAID 1 aus 2 Stk 3 TB WD Red Festplatten.

    Wie kann ich mein altes RAID wiederherstellen und meine Daten retten?


    Bin für jede Hilfe dankbar


    MfG Olli

  • Im Internet hatte ich einen Artikel gefunden in dem ähnliche Probleme beschrieben waren und dort wurde ein Zurücksetzen auf Werkseinstellungen empfohlen da das die Daten nicht löscht im Gegensatz zum Initialisieren.

    Danach war das Webinterface zwar wieder erreichbar aber ich sehe seit dem meine Daten nicht mehr.

    Aja, wurde in diesem Artikel nicht auch geschrieben, dass UNBEDINGT VORHER ein Backup zu machen sei?


    2019-11-03 21_38_18-Microsoft Edge.png


    Wundere mich immer wieder, dass blindlings den Tipps aus irgendeinem Artikel geglaubt wird, aber das Wesentliche einfach ignoriert wird …


    Auch auf die Gefahr hin, dass gleich die Reaktion sein wird "das nützt jetzt auch nichts mehr".

    Nein, dir vielleicht nicht mehr, aber der nächste, der dieses Thema liest und sich denkt, fein, das versuche ich auch gleich, der LIEST hoffentlich den Hinweis, BACKUP ! BACKUP !! BACKUP !!! …


    PS.: Da gibt es einige Linuxbefehle, mit denen man so ein Volumen wieder einhängen kann (oder auch nicht mehr), da bin ich nicht so fit darin.

    Auf jeden Fall würde ICH vorher mindestens eine der beiden Platten clonen (mit ClonZilla oder ähnlichem), dann hast du nachher (wenn alles vermurkst ist) noch immer die Möglichkeit alles nochmals zu versuchen. Aber so was muss man VORHER machen, BEVOR man in der Shell mit Befehlen hantiert, die man nicht versteht!

    Einmal editiert, zuletzt von RedDiabolo ()

  • Ist das hier der normale Umgangston das lieber gestichelt wird als konstruktive Hilfe zu leisten?


    Wenn mein NAS zu dem Zeitpunkt erreichbar gewesen wäre hätte ich sicher auch ein zusätzliches Backup gemacht.


    Ältere Daten habe ich auch auf einer externe Festplatte als Backup.

    Jedoch hatte ich in der Zeit gerade die Daten von einem alten Laptop auf dem NAS zwischengeparkt um sie dann auf nen neuen zu übertragen und diese sind halt nicht mehr da.


    Ich führe kein tägliches Backup meiner gesamten Daten durch was mir vermutlich auch gleich wieder vorgehalten wird.


    MfG Olli

  • Ist das hier der normale Umgangston das lieber gestichelt wird als konstruktive Hilfe zu leisten?


    Du fährst deine Daten gegen die Wand und bist beleidigt wenn man dich darauf hinweist ?


    Wenn mein NAS zu dem Zeitpunkt erreichbar gewesen wäre hätte ich sicher auch ein zusätzliches Backup gemacht.

    Zu geil.

    Ein Backup macht man vorher nicht erst wenn das Kind in den Brunnnen gefallen ist.


    Jedoch hatte ich in der Zeit gerade die Daten von einem alten Laptop auf dem NAS zwischengeparkt um sie dann auf nen neuen zu übertragen und diese sind halt nicht mehr da.


    Siehste das hat er damit gemeint. Dann hättest du deine Daten noch.

  • Da hat niemand gestichelt, sondern nur genau auf die Schwachstellen der Vorgehensweise hingewiesen.

    Wenn Du das als sticheln empfindest...?


    Ich bin mit dem LVM Thema nicht ganz so vertraut, such mal nach lvm init oder generell nach lvm (l = kleines L, kein großes i),

    da gab es Beiträge zum offline Volume.


    Bei einigen hat es dann funktioniert und das Volume kam online.

    Aber bevor Du das machst, würde ich dem Hinweis von RedDiabolo folgen und mind. eine der Platte klonen.


    Gruss

  • Danke für den Tip FSC830 ich werde schauen was ich dazu finde.


    Allgemein finde ich es wenig zielführend, nur um irgendwas zu schreiben, mir zu sagen was ich alles hätte anders machen sollen wenn ich als Laie im Thema NAS es vielleicht nicht so mache wie xy weil ich es nicht besser weiß und nicht jeden FAQ oder AGB im Vorfeld gewissenhaft studiere.

  • nur um irgendwas zu schreiben, mir zu sagen was ich alles hätte anders machen sollen

    ...

    weil ich es nicht besser weiß


    1. Schreibe ich hier nicht, nur um etwas zu schreiben

    2. Solltest du lesen können und VOR dem FW-Update ein Backup machen, das hat dir die "NAS" unter Schritt 2 auch angezeigt.

    3. Macht man auch nicht ein Upgrade vom NAS (Backup?) und PC (Quelle?) gleichzeitig.


    Jetzt bist du angepisst weil ich dir das geschrieben habe. Ja wann sollte ich es denn schreiben, damit du (oder andere in deiner Situation) das auch lesen?

    VORHER lesen ist nicht und beim nachher Lesen bist du angepisst?


    Mein Fazit dazu:

    Ich suche dir die richtigen Linux-Befehle jetzt nicht raus, damit ich 1. nicht zu viel Text schreibe und 2. du nicht noch mehr angepisst bist, wenn es doch nicht funktioniert.

  • Sorry aber mir ist das völlig wuppe was du da treibst.

    Ist nur erstaunlich das dir nie der Gedanke gekommen ist was mit den Daten passiert wenn die Platten sterben oder das NAS oder ein Firmwareupdate in die Binsen geht oder oder .....

  • Ich führe kein tägliches Backup meiner gesamten Daten durch

    Wenn der Teil der Daten, der nicht im Backup landet, unwichtig ist, dann ist das vollkommen legitim. Nur nicht nach Verlust jammern.;)

    such mal nach lvm init oder generell nach lvm

    Besser gleich Ticket an QNAP, die setzen das fix zusammen, sofern es noch geht.

  • dr_mike das Ticket hatte ich bereits vor über einer Woche eröffnet nur leider bisher ohne Rückmeldung. Weshalb ich es hier im Forum probiere, da es auf der QNAP Seite unter Support verlinkt ist. In der Hoffnung vielleicht etwas Hilfe zu kriegen, außer zusammengestückelte Zitate meiner Ausführungen.


    Btw. ich habe ein Gesamtbackup eingerichtet gehabt, nur halt nicht täglich.