QNAP TS-412 Neu-Einrichtung, Web-Interface nicht erreichbar?

  • Hallo zusammen,


    ich habe mir günstig ein gebrauchtes QNAP TS-412 erstanden. Eigentlich soll das Gerät fehlerfrei sein. Ich habe ein ähnliches Modell (TS-410) bereits vor einiger Zeit problemlos in Betrieb genommen. Bei diesem Gerät geht leider schief was nur schief gehen kann.

    Ich habe mir zur HD-Bestückung 4x 4000GB WD Red (Modell Nr. WD40EFRX) besorgt.


    Leider musste ich bei Inbetriebnahme feststellen, dass das QNAP NAS weder mit noch ohne Festplatten per Web-Interface ereichbar ist. Das Gerät wird per QFinder problemlos erkannt mit IP-Adresse. QFinder bietet mir an eine Erst-Initialisierung einzuleiten mittels aufruf der IP im Web-Browser. Dort wird eine Verbindung jedoch "zurück gewiesen" bzw. kommt gar nicht richtig zustande.


    Alternativ ist es nur möglich ein Firmware-Update durchzuführen. Dies schlägt jedoch ebenfalls fehl, da die Festplatte noch gar nicht initialisiert ist. Per SSH ist problemlos eine Verbindung möglich. Eine manuelle Initialisierung des Systems mit config_util schlägt ebenfalls fehl. Per QFinder werden die Festplatten problemlos erkannt (unter Details). Ich habe auch schon probiert die vermeintlich "kaputte" Firmware mit Live-CD (Netboot Recovery Methode) zu reparieren. Das Update lief durch - mit gleichem Ergebnis.


    Weiterhin habe ich manuell mit parted eine 512 MB ext4 Partition erstellt/formatiert. Damit konnte ich mehr oder weniger Erfolgreich von einem USB-Stick eine komplette Firmware-IMG auf die Festplatte kopieren und ein manuelles FW-Update per SSH anstoßen (vgl. https://www.waterstorm.de/?p=905). Leider hat das Update-Skript dann aber auch abgebrochen mit den Meldungen:

    Code
    1. Default volume not found
    2. [...]
    3. sed: /etc/config/crobtab: No such file or directory
    4. sed: /etc/config/crobtab: No such file or directory
    5. (Abbruch des Skript)


    Ich bin mit meinem Latein am Ende. Bei meinem TS-410 war die Einrichtung problemlos möglich (sogar mit "offiziell" nicht gelisteten HDs). Ebenfalls war das Web-Interface immer erreichbar (mit und ohne vorhandene HDs). Einrichtung über Web-Interface mit blanken Festplatten war ebenfalls kein Problem.


    Hat noch jemand eine Idee wie man das NAS "retten" kann? Auf Daten muss keinerlei Rücksicht genommen werden, da die Festplatten neu und noch nie im QNAP in Betrieb waren.


    Danke im Voraus für alle Tipps.


    Gruß

  • Keine Ahnung, ob du mit den "Rettungsversuchen" und FW-Installationen über Live-CD schon mehr ruiniert, als verbessert hast...


    Mein Ansatz wäre hier ein "mehr als" 10sec Reset und neu einrichten. Das NAS dazu direkt an den PC anschließen, eventuell mit nur einer Festplatte im Schacht.

  • Ich hoffe doch sehr "/etc/config/crobtab" ist ein Tippfehler im Thread hier?

    Ansonsten ist der Tippfehler im Script und die Meldung wundert mich nicht :S.


    Gruss

  • Moin.


    Sorry komme erst jetzt dazu mich wieder zu melden. Die Firmware ist nach wie vor Intakt trotz diverser Rettungsversuche. Es hat sich schlussendlich heraus gestellt, dass der Windoof-Rechner den ich für die Einrichtung zur Verfügung hatte einen dämlichen Viren-Scanner mit Web-Scan integriert hatte. Der hat aus irgendeinem Grund den Zugriff blockiert im Browser auf das NAS und dazu nichts angezeigt =O


    Läuft nun jedenfalls alles wie es soll und ich konnte per Web-Interface die Erst-Initialisierung vornehmen.


    Abgesehen davon habe ich nun aber ein anderes kleines Problem. Wieso kann man beim QNAP kein RAID1 mit 3-Disks erstellen?! Ich erstelle dazu aber lieber mal einen separaten Foren-Thread.
    -> RAID1 mit mehr als 2 Disks?

    Zumindest unter Linux ist das mit mdadm (soft-raid) kein Problem. Und intern verwendet das QNAP offenbar auch eben genau das selbe RAID mit mdadm.

  • dass der Windoof-Rechner den ich für die Einrichtung zur Verfügung hatte einen dämlichen Viren-Scanner mit Web-Scan integriert hatte. Der hat aus irgendeinem Grund den Zugriff blockiert im Browser auf das NAS und dazu nichts angezeigt

    Ah OK, danke für den Hinweis …


    Hatte mich heute auch schon "vergeblich" mit der Neuinstallation meines TS-412 herumgeschlagen, die "Erstinitialisierung" war ums Verrecken nicht im Browser sichtbar …


    Hab gerade deinen Tipp gesehen und das gleich mal gecheckt:


    Problem (zumindest bei mir) war aber nicht ein Virenscanner (den hatte ich schon deaktiviert). Vielmehr war/ist das Problem, das praktisch ALLE aktuellen Browser, die auf dem Win10 laufen, ungültige Zertifikate komplett sperren und gar nicht mehr anzeigen. Das "Original-Zertifikat" vom TS-412 ist schon so alt, das es kein Browser mehr durchlässt …

    Habe eine winXP VM angeworfen und da einen "aktuell alten" Browser laufen -> die Initialisierung-Webseite poppt augenblicklich auf und das NAS will jetzt eingerichtet werden :D


    PS.: Das zeigt mir wieder einmal mehr, wie wichtig so eine alte VM ist und bleibt! Nie und nimmer werde ich mich von den alten WinXP Maschinen trennen ;-)

    Habe sogar die Original-CD mit einem "U_TS-412_20110217-3.3.9.img" gefunden! Da presse ich gleich mal die alte FW auf mein NAS und checke die Performance ...

  • Habe eine winXP VM angeworfen und da einen "aktuell alten" Browser laufen -> die Initialisierung-Webseite poppt augenblicklich auf und das NAS will jetzt eingerichtet werden

    Auch mal versucht mit IE11 im Kompatibilitäts- bzw. Emulationsmodus auf einen IE9 oder so umzuschalten.

  • Auch mal versucht mit IE11 im Kompatibilitäts- bzw. Emulationsmodus auf einen IE9 oder so umzuschalten.

    Ja, hätte ich auch versucht, IE11 bleibt weiß, Chrom und Firefox deto.

    Erst der "echte" IE9 auf dem WinXP zeigt die Admin-Seite richtig her (wobei er Zertifikatsfehler meldet) ...

  • Ja dann gibt es immer noch die Variante Portable App. Da gibt es sicher noch irgendwo einen alten Browser.

  • Bin eigentlich immer auf das Interface des Server TS-412 gekommen, mit jedem Browser. Ich wollte heute mal zugreifen und einige Einstellungen kontrollieren und neue Firmware, die mir der QNAP Qfinder Pro 6.6.8 anzeigt installieren, d.h. der Server wird gefunden, auch das Netzlaufwerk ist da, ich kann auf die Ordner dort zugreifen, drauf speichern oder löschen, komme allerdings mit dem Browser nicht mehr auf die Adminseite. Wenn ich diese anklicke, kommt die Meldung:

    Code
    1. Die Website ist nicht erreichbar
    2. 192.168.178.50 hat die Verbindung abgelehnt.


    Ich benutze Windows 10 Home und als Virenschutz GData.


    Danke für eure Hilfestellung!

  • Was hast Du schon alles getestet?

    Zugriff per SSH geht noch?

    Hat der PC evtl. eine neue IP erhalten (DHCP) und Du hast Netzwerksicherheit aktiviert?

    Virenschutz testweise deaktiviert?

    Ping auf NAS IP geht?

    ...?


    Gruss

  • Hallo FSC830, als Ping hat funktioniert, 4 Pakete gesendet, 4 Pakete empfangen 0 Pakete verloren.

    Keine neue IP Adresse des Servers, ich habe ihn schon direkt von Mesh bei der Fritzbox angesprochen, das Gleiche, jetzt probiere ich es per SSH, muß mich belesen wie ich das anstelle. Schon mal danke für die Antwort!

    SSH mit Putty auch probiert, Benutzer eingegeben und Passwort, als Antwort kam

    Code
    1. [~] #

    dann nichts mehr!

    Einmal editiert, zuletzt von Blaeseha ()

  • Da kann auch nichts per kommen.

    Du bist jetzt in dem CLI des NAS und kannst Befehle eingeben.

    Das ist ein Linux basiertes Betriebssystem, ohne Linuxkenntnisse also nicht einfach dort "rumspielen".


    Aber man könnte auch einen Reboot oder einen Shutdown durchführen.


    Gruss

  • Reboot mit:


    Code
    1. reboot

    Und Shutdown mit:


    Code
    1. shutdown -h now

    Aber das alles kann man mit einer Suchmaschine aus rausfinden.

  • Möglicherweise ist der PC auf der Sperrliste gelandet. Schon von einem anderen Gerät versucht, anderer PC, Smartphone, Tablet?

  • Öhm, dann sollte er per SSH aber auch nicht mehr draufkommen, oder ;)?


    Gruss


    :rolleyes: Verlesen. Einfach obige Aussage vergessen =O:S...