Speicherpool voll - Volumen nicht voll

  • Hallo Liebe Community, ich bin neu hier.

    Arbeite auf Windows 10, benutze ein QNAP 12Bay File Storage System für die Datensicherung. (TS-1253U-RP). Firmware: 4.3.6.1070


    Situation: Ein 5 x 4TB Raid 5 wurde mit 3 x 4TB Datenträgern erweitert, um das gesamt Volumen zu erhöhen.


    In der SuFu habe ich diese beiden hilfreichen Anleitungen gefunden und beim Prozess angewendet.
    Offizielle QNAP Anleitung

    Schritt für Schritt Anleitung - QNAPClub


    Ich habe alle Schritte ausgeführt und nach erfolgreicher Einbindung der Festplatten ist auch wie gewünscht die Gesamtkapazität auf ~25TB gestiegen.

    Jedoch zeigt mir der Speicherpool neu, dass er zu 100% gefüllt ist, hingegen das Volumen zeigt mir dass 14TB Frei sind. Sowie ist nun der Speicherpool im Warnungsmodus - und ich vermute, dass dies nun die Leistung beeinflusst. Im Anhang befinden sich die Bilder.



    Übersicht Speicherpool.PNGSpeicherpool details.PNG



    Kann mir jemand Helfen?


    Ein Kurzer Link zum Richtigen Thema wäre auch schon genug.


    Vielen Dank für die Hilfe!

    Freundliche Grüsse,

    Yves




    Um vorab die Frage zu klären, in der SuFu habe ich schon viele ähnliche Fragen gelesen, welche sich aber meistens nur auf den Prozess an sich beziehen. Habe aber nach der Seite 7 der Einträge aufgehört zu suchen.

  • Auf die Schnelle würde ich da mal im Thema "Thick Volumen" suchen.


    So wie ich das aus den beiden Bildern raus lese, hast du Thickvolumen in Verwendung und deinen Speicher "überbelegt". Das zeigt er dir jetzt an, du hast mehr reserviert, als physisch vorhanden ist. Dadurch könnte nicht alles gespeichert werden, wenn alles was reserviert wurde, auch verwendet wird.


    Da ich selbst kein Thin/Thick Volumen verwende, kann ich dir da auch nicht wirklich sagen, wo du da drehen musst. Denke aber dass sich das finden lässt, oder dass sich noch wer anders hier mit hilfreichen Antworten beteiligt ;-)

  • Hallo RedDiablo,

    Vielen Dank für die schnelle Rückmeldung! Ich habe mich nochmals durch das Forum geklickt mit - "Thick Volumen" spezifisch. Ich denke es liegt irgendwie an dem Freigegebenen Speicher und dem Thick Volumen, es erschliesst sich mir aber noch nicht ganz, wo jetzt der Denkfehler entstanden ist.


    Wenn jemand den richtigen Tipp hat, wäre ich sehr froh um weitere Antworten!


    Lieber Gruss,

    Yves

  • Sowie ist nun der Speicherpool im Warnungsmodus - und ich vermute, dass dies nun die Leistung beeinflusst

    Das dürfte nicht der Fall sein.

    Aber die Warnung ist doch ganz klar: Du hast 100% vom Pool zugewiesen, der Schwellwert steht aber laut Screenshot auf 80%!

    Wenn Dich die Warnung stört, musst Du unter Aktion die Schwellwertwarnung ausschalten (den Haken entfernen).


    Achtung: das gilt für den Pool, einen Schwellwert gibt es auch noch einmal beim Volume!


    Gruss

    Einmal editiert, zuletzt von FSC830 ()

  • Hallo FSC830,

    Vielen Dank für diese Rückmeldung - So betrachtet macht das endlich Sinn. Hat ein 100% zugewiesener Speicherpool irgendwelche nachteile, ausser der Warnung? (Die Warnung kann ich ja abschalten)


    Jedoch mag ich mich auch noch Erinnern, das vor der Erweiterung des Speicherpool und Volumen dieselbe Ausnutzung hatten, jedoch war/ist es ein Thick Volumen und nicht ein Thin Volumen.


    Vielen Dank nochmals, mein Schock ist nun vorbei. Falls sich meine offenen Fragen noch beantwortet werde ich den Post überarbeiten.

  • Nachteile sind mir nicht bekannt, wenn der komplette Pool zugewiesen wird, und Volume noch leer ist, dann müsste die Poolausnutzung 100%, die des Volumes aber 0% sein.

    Erst wenn Daten in das Volume geschrieben werden steigt dessen Ausnutzung.

    Ich nutze auch nur Thick Volumes, mein Pool ist derzeit zu 67% ausgenutzt, das Volume zu 45%.

    Eine identische Ausnutzung kann es geben.

    Wenn das Volume gefüllt wird, wird es irgendwann dieselbe Ausnutzung des Pools erreichen und sogar überschreiten.

    Wenn der Pool allerdings zu 100% zugewiesen ist, und Du ein Thickvolume hast, dann ist auch im Volume bei 100% Schluss 8o.

    Wenn der Pool nur zu 70% ausgenutzt ist, kann das Volume dennoch über 70% ausgenutzt sein, denn die Bezugswerte sind verschieden, der Pool richtet sich nach der Poolgröße, das Volume nach der Volumegröße.

    Bei einem Thin Volume kannst Du überprovisionieren, aber wehe, jemand schreibt den (vermeintlichen) Speichplatz voll, dann knallt es gewaltig und nichts geht mehr ^^.


    Gruss

  • Ach so! Vielen Dank für die Erläuterungen!

    (Das war auch der Grund weshalb ich ein Thick und kein Thin Volumen erstellt habe. )


    Da der Verwendungszweck des NAS auch klar war, habe ich die volle Kapazität zugewiesen. Habe nun den Schwellenwert des Speicherpools deaktiviert, da ich keine weiteren Volumen erstellen muss.


    Wichtigste Erkenntnis:
    Die Auslastung des Speicherpools bezieht sich nur auf die vergebenen Ressourcen um bei erreichen des Schwellenwert nötigenfalls den Speicher zu Erweitern, damit bei neuen Aufgaben des NAS diese neuen Ressourcen einem Anderen Volumen zugewiesen werden kann - bzw. einfach generell mehr dynamisch unterwegs ist.


    Falls sich jedoch die Endgrösse und Anzahl der Volumen nie verkleinert oder auch nicht der Bedarf ändert, kann man die volle Kapazität ausnutzen und einem Volumen zuweisen. Dann sind 100% des verfügbarem Speicher einem Volumen zugeordnet, wiederspiegelt aber nicht wie viel davon benutzt/beschrieben wurde.


    Cool, und Danke!


    Fragen Geklärt!