VPN - VPN per Fritzbox Lan to Lan

  • Ich habe meine NAS hier in der Firma an einer Fritzbox 6591. An dieser sind PC´s per Lan und Wlan angeschlossen. Die Fritzbox hat eine feste VPN Verbindung zu meiner privaten 6591. Leider ist der Zugriff hier aber recht langsam. Wie ich hörte soll das an der langsamen Verschlüsselung in der Fritzbox liegen. Nun bietet Qnap as App QVPN an.


    Mod: Nicht deklariertes externes Zitat ohne Quellenangabe gelöscht :handbuch::arrow: Die Zitat Funktion des Forums richtig nutzen


    Wäre das evtl. eine Lösung für mich?

  • Aus Sicherheitsgründen rate ich davon ab.

    VPN gehört nicht auf einen schützenswerten Endgerät terminiert.

    Wie äußert sich der "langsame Zugriff"? Entscheidend ist der Upload der beiden

    Gegenstellen.

  • So eine Fritz kann ca. 1Mb/s, das ist nicht sonderlich viel.


    Mit einer Kiste die Verschlüsselung in Hardware umsetzt geht da erheblich mehr.

  • OpenVPN auf dem NAS, würde ich niemals machen, nicht mal auf einer VM.

    Da gehört ein gescheiter Router mit Firewall her (z.B. pfSense).

    Dann geht auch mehr Datendurchsatz, wie Crazyhorse schon geschrieben hat.

    Die Fritzbox kann vieles, einiges auch wirklich gut, aber VPN gehört nicht zu den Stärken.

    Das liegt aber an der wenig performanten Hardware.

    2 Mal editiert, zuletzt von frosch2 ()

  • Die Geschwndigkeit liegt bei 1,5Mb/s.

    Vielen Dank für die Tips und sorry für die fehlende Quellenangabe.


    Welchen pfSense Router könntet Ihr mir empfehlen und brauche ich diesen auf beiden Seiten? Ist die Installatiion sehr schwierig und welche Geschwindigkeit ist erreichbar? Auf beiden Seiten habe ich Kabel-DSL mit 200/32 mbit.

  • Ich habe mir den kleinen SG-1100 hier ins Rack gestellt, die 40Mbit Upload führen im VPN durch den Overhead zu ca. 36Mbit die über bleiben, 10% kannst ca. abziehen.

    Aber wenn benötigst du das an beiden Seiten, denn sonst bremst wieder einer der Fboxen.


    Habe meine per S2S mit der 6490 meiner Eltern verbunden, funktioniert aber schnell ist das halt nicht. Für RDP, Verwaltung und sogar VoIP reicht das aber.


    Damit ist das Einstiegsmodell aber noch nicht am Ende, da geht noch mehr.

    Hier kannst mal ein keines Review anschauen: