Anfängerfragen...

  • Hallo,


    bisher hatte ich immer NAS Systeme von Synology und seit heute ein 253Be.

    Nun habe ich ein paar Fragen für die ich so keine Antwort gefunden habe. Bestimmt sind sie zu einfach.. :-)

    Ich habe das NAS per WLAN an mein MacBook angebunden.

    Frage 1 bezieht sich auf meinen Anhang:

    Ich habe den User "Admin" deaktiviert und einen eigenen User zur Gruppe "Administrators" zugeordnet. Im Finder wird mir das NAS unter "Orte" eingeblendet und ich kann mich verbinden. Dann sehe ich die ganzen Ordner, die man leider nicht löschen kann (home, homes, public, web). Nun möchte ich eigentlich dort (siehe Screenshot) einen eigenen Ordner z.B. Bilder erstellen. Jedoch habe ich hierzu via den Mac keine Berechtigung? Selbst als Admin? Über den Webzugriff geht es. Wieso? Ist das normal oder wo liegt mein Fehler?


    Die andere Frage:

    Ich würde in der Leiste links nicht das "ganze NAS" sehen, sondern nur die Ordner, die ich einbinden will z.B. möchte ich einen Ordner "XYZ" im Hauptverzeichnis erstellen und idealerweise taucht nur dieser links im Finder auf. Das ist mir, obwohl ich diesen direkt eingebunden habe, bisher nicht gelungen. Unter Windows ist das genau so möglich. Bin ich zu doof?


    Und noch etwas: Reicht unter Mac SMB3 oder aktiviert ihr immer AFS?


    So.. das war es für den Anfang, aber es kommen bestimmt noch mehr.

  • Ich habe keinen Mac, darum sind die Antworten eher allgemeiner Natur.

    Die Ordner werden per Default akiviert und lassen sich nicht löschen.

    Du kannst aber in den Ordnereigenschaften diese im Netzwerk ausblenden lassen. Die sind dann zwar weiterhin vorhanden, Du siehst sie aber nicht mehr.

    Auf der ersten Ebene / lassen sich nur "Gemeinsame Ordner" über die QNAP anlegen. Wenn Du das machst, taucht dieser Ordner auch in der Netzwerkumgebung auf. AFS? Wird das noch weiterentwickelt? Meinte mal gelesen zu haben, daß dies nicht mehr gepflegt wird. Entweder dann SMB/CIFS oder NFS.

  • Hallo,


    Netzwerkumgebung ist ja ein Geschöpf aus der Windowswelt. Sowas gibt es beim Mac nicht :-)

    AFS wird automatisch aktiviert, wenn man per Sicherungsassistent ein TM-Backup anlegt. Ich nahm an, dass das der Weg der Wahl ist?

  • AFS wird von Apple nicht mehr weiter entwickelt und wird bei einem der nächsten OS komplett entfallen. Apple verwendet per Default, auch bei TimeMachine, nur noch SMB.


    Also AFS nicht aktivieren, es bringt keinen Mehrwert. Achtung: für TimeMachine im QNAP HBS die Option "Access with local QTS accounts" verwenden. Mit der Default Option "Use shared TimeMachine account" wird AFS aktiviert.


    Um in Ordnerliste im Screenshot weitere Ordner hinzuzufügen muss im QNAP UI ein weiterer Shared Folder angelegt werden.


    Um einen Shared Folder auszublenden, gibt es eigentlich die Option "Enable Access-based share enumeration (ABSE)". Wenn der User keine Rechte auf die Freigabe hat wird die Freigabe nicht angezeigt. Du solltest dann aber einen Account nutzen, der keine Admin-Rechte hat. Is sowieso best practice.

  • Ah... vielen Dank. Cool. Ich dachte immer, dass man nur den Namen "admin" nicht nehmen sollte, weil externe Attacken eben genau über diesen "Namen" gehen.


    Wieso sollte man HBS nutzen? Was spricht gegen die Lösung unter dem Sicherungsmanager und dort dann Time Machine?

  • Der Admin-Account sollte umbenannt werden, damit man es einem Hacker etwas schwerer macht, den Admin Account für Brute Force angriffe zu erraten.


    Für die tägliche Arbeit mit Dateien auf dem Client sollte ein Account verwendet werden, der Zugriff auf die Dateien hat, aber kein Admin auf der QNAP ist. Damit ist deine QNAP besser geschützt falls dein Mac gehackt würde.


    Die TimeMachine sichert die Dateien deines Mac und du kannst deinen Mac daraus auch komplett wieder herstellen. TimeMachine sichert den Mac.


    HBS wiederum sichert die QNAP auf eine andere Storage oder auf die Cloud, aber es kann das Betriebssystem des Mac nicht sichern oder wiederherstellen. HBS sichert die QNAP.

  • Ich habe nun HBS installiert, aber egal wie ich dort unter Dienste TM einrichte wird AFS aktiviert. Wenn ich den Haken wie du sagtest stehen lasse will er AFS aktivieren, entferne ich ihn redet er von SMB 2.1, aber am Ende ist es dennoch aktiviert.


    Der beste Weg ist wahrscheinlich selbstständig einen neuen User für die TM anzulegen, einen Ordner dazu und dann mit diesem das TM Backup durchzuführen. Die Boardlösungen wollen immer AFS.

  • Also, folgende Einstellungen sollten aktiviert werden:

    Zuerst HBS öffnen, dann zu Services und TimeMachine navigieren.

    Nur die 2. Option aktivieren.


    Dann zum Control Panel, WIN/MAC/NFS, Apple Networking

    AFP deaktivieren, falls aktiv.


    Nun ist AFP aus. TimeMachine gemäß QNAP Doku einrichten (https://www.qnap.com/de-de/how…f-einem-qnap-nas-sichern/)

  • Hallo,


    vielen Dank erstmal, aber ganz offensichtlich bin ich zu doof, denn dieser Workaround funktioniert nicht. Vllt. liegt das ja an der neueren OS Version.


    Das Problem ist: Sobald man HBS 3 installiert hat kann man den "Sicherungsassistenten" bzw. "Time Machine" nicht mehr öffnen, denn es öffnet sich nur noch HBS. Daher ist der zweite Weg aus dem Link nicht mehr möglich.


    Bei Weg 1 scheitere ich auch. Ich habe einen User und einen Ordner angelegt und diesen bei TM ausgewählt. Leider er halte ich jedes Mal eine Fehlermeldung, dass kein Backup erstellt werden könnte. Wieso verstehe ich absolut nicht. Es ist alles so eingestellt wie es vorgegeben ist.

    Einmal editiert, zuletzt von wullewuu ()