Backup & Sync mit TS-131p: Syncthing <-> NAS <-> OneDrive

  • Hallo liebes Forum,

    Ich bin ein NAS-Neuling also bitte haut nicht gleich auf mich ein, ich bin zwar versiert, aber kein Experte. Es geht mir darum herauszufinden, ob ein NAS (und namentlich QNAP) das richtige für meine Zwecke sind.
    Grundsätzlich soll für unsere kleine Einzelfirma eine 3-2-1-Backup-Lösung her, mit der sich unser derzeitiger Sync zum Teilen von Geschäftsdaten erweitern lässt. Die Lösung soll möglichst günstig sein und gleichzeitig den mobilen Zugriff auf die Geschäftsdaten aus der Cloud ermöglichen.
    Scheinbar habe ich mit einem NAS eine unschlagbar gute und günstige Lösung gefunden. Jedoch erscheint mir das Ganze als zu gut um wahr zu sein, also bitte ich Euch um Eure Inputs, Bedenken, Verbesserungsvorschläge.
    Ich poste das Thema mal hier, da es hauptsächlich um die Funktionalität des Backups & Syncs geht und nicht in erster Linie um eine Kaufberatung.

    Ausgangslage:
    - Wir sind ein kleiner Familienbetrieb (Innenarchitektur) und wir arbeiten projektweise, jeder Kunde hat seinen eigenen Ordner, diese werden z.Zt. real-time mit Syncthing zwischen den Computern synchronisiert. Gleichermassen Preislisten, Produktbeschriebe, Bestellungen, etc.. Syncthing hat sich bewährt und wir möchten es beibehalten.
    - Backups sind momentan nur auf externen Festplatten angelegt, alles lokal vor Ort.
    - 2020 werden wir unsere Desktop-Computer durch Laptops bzw. 2-in-1-Geräte ersetzen, damit wir auch auswärts beim Kunden auf alle Daten Zugriff haben.
    - Ein externes Backup ausserhalb des Gebäudes ist unbedingt nötig, damit die Daten bei evtl. Diebstahl oder Brand etc. nicht verloren gehen.

    Angedachte Lösung:
    - QNAP TS-131p (Einsteigermodell) in Syncthing integrieren. (Alternativ Synology DS119j, das ist mir aber etwas zu schwach auf der Brust.)
    - NAS speichert im Büro die Daten und Systembackups der individuellen Computer.
    - Datensync mit Syncthing zwischen 3 Festplatten + NAS.

    - Backups (Software z.B. TimeMachine) versioniert und separat vom Live-Sync. (Dies beugt versehentlichem Löschen oder Ransom-Attack vor.)
    - Vom NAS werden die Geschäftsdaten und Backups über 6 Accounts wiederum auf OneDrive synchronisiert. OneDrive ist die günstigste Cloud-Lösung.
    - Geräte können "on-demand" auf die Daten in der Cloud zugreifen, wenn sie ausser Haus sind. So muss die Festplatte nicht immer mitgenommen werden.

    Schema:


    Konkret:

    - Läuft Syncthing mit 3 Computern auf dem QNAP TS-131p? Ca. 200MB Daten fallen pro Tag an. (Syncthing: https://www.qnapclub.eu/de/qpkg/692)
    - Kann ich bis zu 6 Accounts vom QNAP NAS mit OneDrive synchronisieren? (HBS3: https://www.qnap.com/en/app_ce…mp_win=1&qts=4.4.1&seq=41)
    - Ist QNAP TS-131p leistungsfähig genug? (Wäre nur 1 Festplatte 8 TB, aber brauche kein Raid, das Ganze wird ja sowieso zu OneDrive geladen.)
    - Bleibt in Zukunft evtl. noch Leistung für die Einbindung von 2-3 Überwachungskameras übrig, oder wird das zu viel?

    Vielen Dank für Eure Inputs, Verbesserungsvorschläge, Einwände, Berichtigungen.
    LG, Seba