TS251+ (Red Flag) Festplatte defekt?

  • Es war nur eine von drei (oder vier?) Partitionen verschlüsselt. Das Passwort kenne ich insofern es nur drei mögliche gibt.


    Ich habe das NAS nun abgeholt und angestöpselt. Es sind zwei neue Laufwerke eingebaut worden.

    Bei Aufruf der FileStation erhalte ich nun eine Fehlermeldung (In der Quelldatei ist ein Fehler aufgetreten. Bitte prüfen und später noch einmal versuchen). Tolle Wurst.


    Aber erstmal zu den Laufwerken mit den wichtigen Daten:


    Die beiden "defekten" Laufwerke habe ich abwechselnd mittels Adapter in den USB Port gestöpselt. Beide werden teilweise eingebunden und lassen sich in der File Station ansehen.

    In der Filestation werden bei jeweils beiden Laufwerken die zwei eingehängten Bereiche angezeigt.



    Scheinen auf den ersten Blick gar nicht kaputt zu sein. Bis auf die nicht eingehängten Bereiche oben im Bild. :(

    Bei den Ausrufezeichen erscheint der Hinweis, dass das Laufwerk nicht erkannt/eingehängt werden kann.



    So schaut es auf den eingehängten Bereichen aus.



    Der Inhalt auf den beiden Festplatten ist identisch. Wobei ich die Daten darauf nicht wirklich zuordnen kann.


    ;

    Ach, eines noch (vielleicht wichtig): Nach einem Firmenupdate vor einer kleinen Ewigkeit, kam die Möglichkeit Snapshots zu erstellen hinzu. In den Logs stand seither immer drin, dass ein Laufwerk oder Partition keine Snapshots unterstützt. Kann das damit etwas zu tun haben?

    6 Mal editiert, zuletzt von Ape ()

  • Die als USB-Disk3 angezeigte Partition ist deine Daten-Partition.

    Diese müsste man jetzt per LVM und DRBD eingehängen.

    Dazu gab es hier mal ein Thema wo das beschrieben wurde. Ist nicht ganz trivial.

    Der Inhalt auf den beiden Festplatten ist identisch.

    Das ist normal.

  • Es gibt noch ein paar Merkwürdigkeiten...

    Wollte vorhin beginnen das NAS neu aufzusetzen, das NAS bekam aber keine Internetverbindung zustande. Der App Store wollte nicht und meinte keine Verbindung zu haben, iFrmwareupdate ging auch nicht.

    MyQnapcloud hingegen fragte mich, ob ich den Gerätenamen wiederverwenden wollte - und schien zu funktionieren.

    Hatte dann ein manuelles Firmwareupdate durchgeführt und plötzlich klappte die Internetverbindung und die Fehlermeldung in der File Station erschien auch nicht mehr.


    Im Speichermanager steht unter Raidgruppe 1 eine Gesamtkapazität von 1.81 TB, obwohl nun zwei 4 TB Laufwerke drin sind. Die 1.81 TB entsprachen doch den zuvor eingebauten Laufwerken (2x 2TB) , kann das sein?

    Ist es möglich, dass noch einige Einstellungen und Daten der vorherigen Konfiguration gespeichert sind?


    Was passiert eigentlich, wenn ich nun die alten Platten wieder in den Schacht einstecke? Ich werde den Gedanken nicht los, dass eine der Platten noch in Ordnung ist...