Hybrid Backup Sync - Version 3 ist nicht mehr Beta

  • Wie sieht es bei euch mit der Backup Geschwindigkeit in die Cloud aus?


    Bei mir läuft nun seit 32 Stunden ein Backup Job über 200GB auf Onedrive, was ich jetzt ziemlich langsam finde...

    Mir ist klar das es immer auf die Internetverbindung ankommt, aber mein Upload ist nichtmal annähernd ausgelastet.

  • Bei mir brechen alle Jobs ab. Ich habe deswegen ein Ticket beim Support offen.


    Ich bekomme nicht einmal ein Backup auf meinen USB Storage durch.

  • Scheint doch noch ein wenig buggy zu sein, die neue HBS3. Wie sieht es mit einem neu angelegten Job aus?

  • Die Version 3 legt eine Datei an in die dann als Container gesichert wird.

    Der alte Job läuft zwar wenn man ihn manuell anschmeißt, aber der geplante Job nicht mehr.

    So war es mit der Versionierten USB HD bei mir.

    Habe die daher gelöscht und einen ganz neuen Job erstellt der wieder Täglich sichert, jetzt aber in den Container.


    Wie komme ich da am PC nur ran, wenn das NAS nicht mehr funktioniert?

    Gibts da eine Software für, in dem Container ist sonst nix verwertbares drin.

  • ... sichert, jetzt aber in den Container.

    Gibt es keine Option um nach altem Schema wie bei HBS2 auf Dateibasis zu sichern? Der Witz war ja eigentlich beim Sichern keinen Container irgendwelcher Art zu haben. Schon klar, dass ein Container komprimiert werden kann und dann weniger Platz benötigt. Aber das Recovery für den Heimgebrauch...

  • Nein, nicht wenn du Versionen haben willst.

    Mein externes Backup ist einfach ein Sync. das geht weiterhin auf Dateibasis.


    Echt voll schlecht, wenn da nicht eine PC Software kommt, die das im Zweifel lesen kann.

  • Echt voll schlecht, wenn da nicht eine PC Software kommt, die das im Zweifel lesen kann.


    Gibt es, heist ähm QuDeDup oder so ähnlich.


    Für mich ist HBS 3 ein Schuss in den Ofen. Keine Sicherung von Anwendungen. Keine Versionierung bei Rsync Jobs. Keine Wiederaufnahme von Sicherungsjobs.

  • Die Sicherung in den Container ist aber mega fix und sichert nur Änderungen.

    Das ist schon mal sehr positiv.


    Statt 1,5h lief die Tägliche nur Minuten.

    Muss mir das mit der Software am PC anschauen, auch was die Verschlüsselung angeht.


    Das Daten Full Backup lief ja sonst immer 8h, auch wenn kaum was geändert wurde.

    Das würde so deutlich schneller gehen.


    Hat also nicht nur schlechtes zu bieten.

  • Erst mal alles genauer anschauen und alle Funktionen ausprobieren bevor hier wieder nur gemeckert wird.

  • Scheint aber reichlich Leute zu geben, die mit dem Cloud-Sync Probleme haben.

    Erst mal alles genauer anschauen und alle Funktionen ausprobieren...

    Ja, werde es mir erstmals sehr genau auf meinem Testsystem ansehen, bevor ich die auf die produktiven Systeme loslassen werde.


    Wäre irgendwie wünschenswert gewesen, dass solch massive Veränderungen im Changelog klar kommuniziert worden wären. Die angegebenen Neuerungen lassen zwar darauf schliessen, dass etwas mehr als sonst umgebaut wurde, aber ausser einem Backup-Spezialisten wird mit diesem Changeloge niemanden die Konsequenzen wirklich klar sein. Dazu ist es ja als Update im App Center ausgerollt worden. Da werden wohl die meisten das Changelog überhaupt nicht lesen.

    Aber zum Glück kann man ja die alte Version bei QNAP herunterladen. :evil: (Für die, welche jetzt sofort auf der QNAP-Homepage suchen wollen: Nein, natürlich kann man die hier nicht mehr herunterladen)

  • Muss mir das mit der Software am PC anschauen, auch was die Verschlüsselung angeht.



    Ist so wie der Backupexplorer von Synology.


    alle Funktionen ausprobieren bevor hier wieder nur gemeckert wird.


    Also ich habe keine Ahnung wie du das machst aber ich schaue mir eine Software vorher an bevor ich meine Meinung dazu abgebe.


    Hat also nicht nur schlechtes zu bieten.


    Habe ich auch nicht behauptet. Nur habe ich mehr erwartet. Vorallem nach der Umfrage letztes Jahr nach neuen Funktion.


  • War das immer schon so oder erst seit der letzten HBS3 Version, dass Eingangs auf QuDedup hingewiesen wird? Ist mir bis jetzt bei den Betas auf jeden Fall nicht aufgefallen.


    So HBS3 auf dem Testsystem installiert. Jetzt wird auf Herz und Nieren getestet: Herz auf TS-328 mit HBS3 und Nieren bei mir mit Whiskey, oder was es die Leber? :D


    Edit:

    Crazyhorse

    Erster Test: Mit einfacher Versionierung auf externes USB-Medium kein Container sondern Dateien > ohne Software auslesbar am PC.

    Versionierung nicht mit FAT32 Formatierung möglich.


    Edit2:

    Auch mit intelligenter Versionierung kein Container auf USB-Medium. Allerdings kann man das automatische Auswerfen nicht mehr deaktivieren wenn es einmal aktiviert wurde. :rolleyes:

    2 Mal editiert, zuletzt von Mavalok2 ()

  • Welches Filesystem hast Du beim USB-Medium verwendet? Vielleicht müssen wir eben doch mal :handbuch:.

  • Da ich auch auf HBS3 aktualisiert habe, habe ich dieses Thema "Container oder nicht" ebenfalls gehabt. Allerdings gibt es da eine Einstellungsmöglichkeit, ob er die "neue" Backup-Funktionalität nutzt. Wenn aktiviert, schreibt er einen Container, wenn nicht, schreibt er (wie früher) filebasiert. Könnte es evtl. daran liegen, dass er bei euch beiden unterschiedlich den Container nutzt? Ich kann heute Abend gerne mal schauen, wie die Funktionalität heißt...



    Gruß,


    Lauri

  • Sehr gerne. Konnte wirklich keine Option dazu finden. Könnte es vielleicht auch daran liegen, dass der Container nur im Zusammenhang mit RTRR oder rsync zu nutzen ist und nicht bei einer Sicherung auf USB?

  • USB Platte ist in ext4 formatiert.


    Allerdings gibt es da eine Einstellungsmöglichkeit, ob er die "neue" Backup-Funktionalität nutzt.



    Die kann ich aber nur auswählen wenn ich keine Versionierung einstelle.

  • Hmm, vielleicht wird es auch langsam Zeit, dass ich mir eine Brille zulegen. Werde nochmal suchen.

  • Die kann ich aber nur auswählen wenn ich keine Versionierung einstelle.

    Ok - das wusste ich nicht. Die Einstellung die Du gepostet hast ist aber genau die, die ich gemeint hatte.