TS 253-Pro, tot

  • Hallo zusammen,


    möchte mich mal kurz vorstellen, bevor ich los lege. Bin der Michael und komme aus Niederbayern. :saint:

    Normalerweise treibe ich mich im Zündapp forum umher, aber dieses mal muss ich leider ausweichen, da ich mit meinem NAS erhebliche Probleme habe.


    Wie schon im Betreff geschrieben handelt es sich bei meinem Patienten um einen TS 253-Pro mit zwei 3TB Platten (WD Red). Das Teil hat mir die letzten rund 4 Jahre immer gute Dienste geleistet, aber jetzt hab ich ein Problem gekommen, wo ich mit Google und co. leider nicht mehr weiter weis.


    Angefangen hat das ganze Problem damit, dass mir vermutlich die zweite Festplatte "abgeraucht" ist. Konkret hat die Festplatte laut CrystalDiskInfo ein Problem mit "aktuell ausstehenden Sektoren". Nun denn das ganze hat den NAS dann zu einer roten Frontleuchte beim Status und bei der HDD2 verleitet. Die Fehlerbeschreibung hab ich dadurch erhalten, dass ich die Platte in meinen Windows Rechner eingebaut habe. - kurze Anmerkung: bevor ich die Platte ausgebaut habe, ist mir der NAS ausgegangen und hat ein bisschen gezickt (dadurch bin ich im Prinzip erst auf das Problem aufmerksam geworden). U.A. hat er sich auch resetet, also wurde nicht mehr unter der statischen IP gefunden, sondern hat sich über den DHCP von der Fritz!Box eine neue IP geben lassen + Standard Admin Passwort. Ist mir schon ein bisschen komisch vorgekommen.


    Der NAS ist dann aber auch ohne die zweite Festplatte gelaufen. Konnte von meinem Rechner ohne Probleme auf meine Netzlaufwerke zugreifen, auch die Druckerfunktion hat funktioniert. Dann - vermutlich großer Fehler - hab ich die zweite, also erste Festplatte auch entfernt weil ich mir diese ebenfalls mal durchchecken lassen wollte. Seitdem wills nicht mehr. Ich muss ehrlich zugeben, dass ich die Festplatte zu 90% im laufenden Betrieb entfernt habe. Bin mir nicht mehr sicher, hab das relativ gedankenlos gemacht, da ich ja bei Hot-Swap von keinerlei Problemen ausgegangen bin.


    Was ich aktuell für Probleme habe: Mit neuen Platten (WD Red 4TB), mit der alten, mit den alten, ohne Platten, ... der NAS will nicht mehr. Damit meine ich, dass er zwar läuft und auch die Festplatten zum Drehen verordnet, aber ansonsten nix aus gibt. Ich habe es noch einmal geschafft, den NAS ohne Festplatten im QnapFinder zum finden, aber das will jetzt auch nicht mehr funktionieren. Dazu habe ich sämtliche Szenarien aufprobiert, also: Stecker im laufenden Betrieb ziehen :thumbdown:Stecker im laufenden Betrieb ziehen und dann noch zusätzlich Reset (beliebige Sekunden) :thumbdown:Reset im Betrieb danach herunterfahren erzwingen :thumbdown: ....


    Warum ich mich jetzt letztendlich auch ans Forum wende ist der Umstand, dass ich absolut keine grafischen Lebenserscheinungen am Monitor bekommen - und dadurch zugegebenermaßen auch meine Hoffnung etwas sinkt. ^^


    Hatte von euch irgendwer schon mal ein ähnliches Problem, bzw. im Idealfall sogar eine Lösung? Ich bin da auch bereit irgendwas zu flashen wenns sein muss, aber da ich über den Monitor gar keine Sachen sehe kann ich schwierig was machen vermute ich.


    Ach ja, fast vergessen. Der Signaltongeber funktioniert nicht mehr. Vermutlich schon seit längerer Zeit. Und aktuell leuchtet ohne Festplatte die Status LED permanent rot. Mit neuer Festplatte leuchtet die HDD1 grün, Status weiterhin rot.


    Einen schönen Rest Samstag noch und Viele Grüße

    Michael



    PS: Hoffe, dass ich im richtigen Sub-Forum unterwegs bin ^^

    PPS: Ob es mir nun sämtliche Software zusammen geschossen hat, oder tatsächlich ein Hardware Defekt vorliegt kann ich leider nicht mehr beurteilen.

  • Backup der Daten und Config hast du? Dann kannst du relativ entspannt an die Sache gehen, wenn nicht, waren die Daten wohl eh' nicht wichtig und du hast auch keinen Stress.


    Was du mit den neuen Platte mal testen könntest, ist ob die NAS sich mit den neuen Platten (und NUR den neuen Platten) neu installieren lässt, gleiche Einstellungen wie vorher machen -> Sicherung der Config einspielen und schauen, ob die HW sauber läuft.


    Ansonsten wäre noch interessant, ob es Einzelvolumen oder ein RAID (0 oder 1) war?


    Wenn das NAS mit den neuen Platten eingerichtet ist und sauber läuft spielst du das Backup der Daten ein und gut ist ;-)

    Die alten Platten schmeißt du weg, WD Red halten bei mir auch kaum länger als 3-4 Jahre und wandern dann in den Container ...

  • Danke für die schnelle Rückmeldung.


    Ganz vergessen natürlich Raid1. Die Daten hab ich nur halb. Kann allerdings darauf zugreifen, auch wenns da auch noch hakt - da bin ich guter Dinge, wird mir aber so auch nicht mehr passieren. In erster Linie will ich jetzt erst mal das NAS ans laufen bringen.


    Zu deinem Lösungsvorschlag. Ich versuchs jetzt nochmal mit beiden neuen Platten. Versuch macht klug.



    Danke & Gruß



    Edit:


    Siehe Anhang.


    HDD1 - grün

    HDD2 - rot

    Status - rot


    Obs mir da nicht den Raid Controller genommen hat?


    Starten tut nix. Finden kann ich auch nix. Ich lass den NAS so jetzt mal über Nacht laufen. Vielleicht braucht er ja eine Gedenk Minute.


    Edit 2:

    Hab nochmal den Stecker gezogen. Schon leuchten beide HDD's grün. Der Status bleibt weiterhin rot. Seltsames Teil^^



    2 Mal editiert, zuletzt von muc ()

  • Die neuen HDs werden erkannt und laufen, das NAS vermisst aber den alten Speicherpool und daher ist der Status rot.


    In dem Fall den full Reset durchführen und auf der grünen Wiese anfangen.

    Mit der Datentettung kannst du sich am PC beschäftigen. Bei einer Windows Kiste einfach eine Linux VM installieren und dann mal schauen was mit der vom Raidpool noch übrig ist.


    Raidpools im laufendem zustand aus einer Bay ziehen kann halt böse enden.

  • zu vorgerückter Stunde noch ein Update:


    Hab mal einen Full Reset (deutlich größer 10 Sekunden Reset Taste) versucht - leider keine Besserung. Dabei hab ich folgende Szenarien versucht:

    - Reset bei aus und ohne Strom und ohne Netzwerk (hierbei leuchtet HDD2 lustigerweise wieder rot)

    - Reset bei aus und mit Strom (also Netzteil eingesteckt, Netzwerk auch)

    - Reset im laufenden Betrieb.


    Leider keine Besserung. Ich tippe da ja wirklich auf das Grundsystem (Softwareseitig) vom NAS, dass mir das kaputt gegangen ist.

  • Wie sieht das NAS denn aus, wenn du es mit HDMI an einen TV anschließt? Bleibt es dort genauso dunkel?
    Wenn es um das Gerät selbst geht, würde ich an deiner Stelle Schritt für Schritt das ganze beginnen. Wenn du per HDMI das BIOS noch sehen kannst, einen USB-Stick machen mit dem aktuellen BIOS des NAS. Mir hat keiner, vor allem auch nicht der Support gesagt, dass es aktuellere BIOS-Versionen zu dem Gerät gibt. Das einspielen und schauen, wie das NAS reagiert. Als nächstes sonst noch einmal die Firmware einspielen. Das wäre dann alles, was du software-seitig an dem Gerät versuchen kannst von deiner Seite aus, soweit ich das weiß.

  • Moin Jan,


    siehe Eingangspost:

    Warum ich mich jetzt letztendlich auch ans Forum wende ist der Umstand, dass ich absolut keine grafischen Lebenserscheinungen am Monitor bekommen - und dadurch zugegebenermaßen auch meine Hoffnung etwas sinkt.

    Mod: :handbuch::arrow: Die Zitat Funktion des Forums richtig nutzen

    Monitor wenn ich anschließe bekomme ich rein gar keinen Output. Denke mal nicht, dass es an einer Einschaltverzögerung vom Monitor liegt.


    Bin da mit meinem Latein wirklich am Ende.

    Einmal editiert, zuletzt von muc ()

  • wieviel ram-speicher hat das gerät? gibt es da eine Möglichkeit, den Ram mal auszubauen und zu prüfen, wie es mit einem anderen Speicher-Riegel aussieht?

  • 8GB Arbeitsspeicher. Ich muss mal schaun. Evtl hat der Laptop von meinem Bruder die gleiche Größe. Ansonsten leider nein.

  • wenn das 2x4 GB Speicher sind, würde ich jeden einzeln mal versuchen. Wenn die Speicher im Laptop die gleichen sind, würde ich mit memtest am Laptop die Speicher prüfen auf Fehler.

  • Hallo zusammen,


    leider hatte ich keine Möglichkeiten, den Arbeitsspeicher zu testen. Werde das NAS wohl oder übel aufgeben.


    Trotzdem danke für eure Hilfe :thumbup:

  • Und das Diagnostik Tool zu nutzen muss der nas erst Mal hochfahren und die Weboberfläche erreichbar sein

  • Also den Ram-Speicher kann man mit einem USB-Stick testen. Dabei wird das NAS mit dem Stick gebootet, was zumindest bei mir noch funktionierte

  • Es gibt dazu einen sehr hilfreichen Beitrag im QNAP-Wiki, wo die Vorgehensweise zur Erstellung des USB-Stick und zur anschließenden Prüfung des Gerätes beschrieben ist.


    QNAP-Wiki - Memorytest


    Darüber habe ich mir auch so ein Stick erstellt und konnte es prüfen.

  • Hallo zusammen,


    Melde mich noch einmal mit einer Frage:

    251+ oder 251b ?


    Das b hat auf den ersten Blick etwas mehr Power, aber das + kostet mehr und sieht für mich wertiger aus, was mich etwas verwirrt und zweifeln lässt, welches der beiden dann das beste ist.


    Zum alten NAS hab ich leider keine Fortschritte mehr machen können. Ich habe noch in einem anderen Forenbeitrag einen Kommentar gefunden, wie man den Bios Chip tatsächlich neu flashen kann, aber dazu bräuchte ich einen Raspberry + sehr viel Zeit, welche ich mittlerweile nicht mehr bereit bin zu investieren.


    Grüße

    Michael


    Edit: Wird wahrscheinlich das +. Habs direkt überlesen, dass das b nur einen Dual core hat.