CalDAV / CarDAV

  • Servus,


    Gibt es jetzt eigentlich Mal eine elegante Lösung um die Qnap mit Cal/cardav Server zu nutzen? Anstelle von OwnCloud / Nextcloud was ja meist eher schlecht wie Recht funktioniert......

    :rolleyes:


    Grüsse

  • Direkt von QNAP soviel ich weiß nicht.

    Baikal würde mir noch einfallen.

  • baikal funktioniert jedenfalls... Hoffentlich gehts damit auch weiter.... irgendwie...

  • Was willst du damit überhaupt erreichen? Also wer soll es nutzen können mit welchen Endgeräten?


    Willst du das vom Internet aus erreichen können?


    Falls nein:

    Nutze einfach QBaikal. Das funktioniert. Es gibt halt nur keine Sicherheitsupdates, wenn du es aber nur im Intranet nutzt, kann das dir egal sein.



    Falls ja:

    Könntest du einen Blick auf Radicale werfen

    https://qnapclub.eu/de/qpkg/223

    https://forum.qnap.com/viewtopic.php?t=119534



    Nur wäre es vielleicht angebracht, an dieser Stelle sich zu überlegen, wie sinnvoll es ist, die NAS direkt ins Internet zu stellen. In den letzten Monaten sind hier nämlich leider einge QNAP Nutzer böse überrascht worden, als ihre NAS gehackt wurde, aufgrund eines Fehlers in der MusicStation. Da liegt auch das Problem, dass du unfreiwillig vermutlich Dienste mit ins Internet stellst, die du so nicht auf dem Schirm hattest.



    Daher wird es wohl besser sein, wenn du einen eigenen Server betreibst (Raspberry Pi, oder eine VM auf der NAS) und nur diesen Server mit einer bspw. Debian Installation ins Internet stellst.

  • Synology bringt von Haus aus 2 Apps (DardDav Server & Calendar) mit. Für QNAP vermisse ich ähnliche Lösungen :(

  • Da du die NAS sowieso nicht ins Internet stellen willst, kannst du QBaikal nutzen. Macht genau das. Was vermisst du nun nochmals?

  • Hallo

    ich habe Qbaikal installiert nachdem mir meine Owncloud 8.0.4 abgeschmiert ist und ich nach Neuinstallation keinen Calender und keine Contacte-App für diese alte Version gefunden habe. (mehr geht aber leider nicht auf einer TS-212P).

    Ich kann nun mit DAVdroid und alen anderen Android-DAV-Sync -Programmen keine Verbindung aufbauen bzw. genauer gesagt: "Es kommt die Meldung, dass im Verzeichnis keine DAV-Ordner zu finden sind !" Baikal läuft nach Adresseneingabe im Browser

    Code
    1. "Baikal is running alright"

    Adressse für DAV-Sync ist https://meinedynDNS-Adresse:HTTPS-Port/baikal/html/card.php oder .....cal.php ...oder eben dav.php

    funktioniert auch nicht mit HTTP, im lokalen Netz oder mit VPN ..immer dasselbe ....

    Im Protokoll vom Davdroid steht (ich bin da eher ahnungslos) neben ner Menge "Kauderwelsch" ein auffälliges

    Code
    1. http <---Method not allowed

    m, ein

    Code
    1. the requested method PROPFIND is not allowed for the url...


    UpSpin :hast du ne Idee ?


    Gruß Jörg

  • Das hat bei mir immer funktioniert:

    https://www.davx5.com/tested-with/baikal

    Ich würde an deiner Stelle auch erst mal ohne dynDNS es zum Laufen versuchen zu bringen.

    Und dann am Ende den dynDNS auch nicht nutzen, denn Baikal wird nicht mehr weiter entwickelt, und somit kann es ungepatchte Sicherheitslücken enthalten, wie schon mehrfach erwähnt. Also wenn Baikal, dann nur für LAN.

  • Gibt es Erfahrungen damit, auf QBaikal per SSL zuzugreifen?

    iPhones setzen das ja voraus..

  • Grundsätzlich sollte das gehen...also ich komme über https:// auf den Server (mit Let's encrypt-Zertifkat) und erhalte sowohl die Statusmeldung als auch den Zutritt zur Admin-Oberfläche.

    Was ich leider immernoch nicht hinbekommen habe ist eben der DAVsync über z.B. DAVdroid