Nach letztem Firmware-Update kein Gastzugriff (Guest Access) auf Freigaben mehr

  • Deshalb muss es ja nicht gleich entbehrlich sein


    Ich habe zwar einen Nabel, aber das nicht der Nabel der Welt ... )


    Spass beiseite, hatte das mit den Managmentsystemen überlesen.


    Halte das mit Gast-Zugriff aber immer noch für eine ganz heisse Kiste.

  • Halte das mit Gast-Zugriff aber immer noch für eine ganz heisse Kiste.

    Ich würde es Risiko nennen.

    Betrachten wir mal das Sicherheitsrisiko in Richtung Verschlüssellungs-Trojana:

    Die Einbruchsstelle waren Windows-PCs.

    Der Windows-PC war zu diesem Zeitpunkt mit dem SAMBA-Share verbunden und hat sein Unwesen getrieben.

    Wo ist hier der Unterschied zwischen Gastzugang und per User und Passwort, verbunden ist verbunden?

    Hast du das gelesen?


    Was mir hier aber unangenehm auf stößt, was machen Firmen, die einen Workflow haben, bei denen diese Freigabe wichtig ist?

    Warten auf das nächste Update, bei 100 Rechnungen am Tag?

    2 Mal editiert, zuletzt von frosch2 ()

  • Getestet: Firmware

    4.3.6.0993 behebt diesen Fehler.


    Nachtrag:

    Sollte es nicht funktionieren unter:

    Netzwerk>Win/Mac/NFS>Erweiterte Optionen>unten bei Anonymer Benutzer vom Zugriff auf freigegebene SMB-Ordner ausschließen

    die Option auf Aktiviert umschalten dann Übernehmen und wieder auf Deaktiviert schalten dann wieder Übernehmen.


    Geht es immer noch nicht den Gastzugang der Freigabe verweigern und wieder zulassen oder die Freigabe neu anlegen.


    Ende der Durchsage ;P


    p.s. Danke an die Qnapler, dass Ihr an uns denkt :)

    2 Mal editiert, zuletzt von Termalator ()

  • öhm

    Weiter oben hatten wir erwähnt, dass einige Scanner es brauchen, Dokumentenmanagementsysteme ebenso.

    Öhm ich nutze unix/linux, win10, scanner und dms, ich kann die Notwendigkeit des Guest Accounts nicht erkennen

  • @ Xantumaster

    Sobald Du einen Dienst hast der nur über das Systemkonto auf die NAS zugreifen kann wirst Du die Notwendigkeit erkennen und ne AD für zwei Rechner aufbauen schießt übers Ziel hinaus.


    Außerdem geht es nicht um die Notwendigkeit, das ist eine Sache der Anwendung, sondern um die Möglichkeit ;).