Wöchentliches Backup eines WebDAV auf dem QNAP - Schwerer als gedacht...

  • Zenario: Bei einem Webhoster habe ich ein Verzeichnis liegen. Dieses wird durch verschiedene Benutzer eifrig genutzt. Nun wollte ich gerne, zum Beispiel einmal wöchentlich ein Backup des Verzeichnisses auf meinem Qnap (TS-231P2) :qnap: anschieben... Automatisch damit ich es nicht vergesse... Falls etwas versehentlich gelöscht wird - könnte ich ine alte Version wiederherstellen...

    Ich habe bereits diverse Zenarien und Apps durch... Es gibt Lösungen für Dropbox, Google Drive etc. .. Die Liste ist lang... Aber keine einzige Lösung ist mir bereits begenet für ein simples WEBDAV / Backup...

    QNAP Verzeichnisse in einem WebDAV Verzeichniss sichern: Kein Problem! Aber anders herum... Nur auf komplizierten Weg...

    Oder übersehe ich irgendwas? Kann mir fast nicht vorstellen das es soo schwierig ist...
    Probiert habe ich bereits:

    Cloud Backup Sync, Cloud Drive Sync, Hybrid Backup Sync, Connect to Cloud Drive und einige mehr...

    Würde mich sehr freuen über einen Lösungsvorschlag - Bis dahin, schönes Wochenende! :thumbup:

  • Verstehe ich das richtig? Du will von der QNAP aus die Daten vom Server beim Webhoster herunterladen?


    WebDAV als Datenquelle für ein Backup zu verwenden kommt mir sehr komisch vor.

    Ein Backup erfolgt immer aus dem System, das gesichert werden soll, ggfs. mit Hilfe eines Agenten, damit die Dateien vollständig und geschlossen gesichert werden. Alles andere sind am Ende im Zweifel unvollständige Kopien von irgendwelchen Dateien.
    Du musst also irgendwie den Server dazu veranlassen, die Dateien dann zu Dir zu schicken, wenn sie geschlossen sind.

    Was für einen Admin-Zugriff hast Du auf den Server?

  • Verstehe ich das richtig? Du will von der QNAP aus die Daten vom Server beim Webhoster herunterladen?

    Hallo Matthias, erstmal danke für dein Feedback!

    Ja das ist richtig - ja das war mein eigentliches Bestreben. Das Verzeichnis liet bei einem Webhoster auf einem Managed Server... Schwierig wahrschinlich von dort aus inen Backup Auftrag auf den Qnap einzurichten... Deswegen suchte ich nach einem "WorkAround"...

    Aber du hast schon Recht,- wie soll sicher gestellt werden das alle Daten vollständig gesichert sind...

    Hmmm:|

  • Frag den Webhoster, evtl können die einen Job einrichten und die Directories täglich in ein TAR-Archiv sichern, dass du dann per FTP abholen kannst.
    Ich glaube nicht, dass du das Rad ein zweites Mal erfinden musst.

    M.

  • dass du dann per FTP abholen kannst

    FTP, Benutzernamen und Passwort unverschlüsselt senden? Das ist keine gute Idee, dann besser SFTP.

    Ein Backup erfolgt immer aus dem System, das gesichert werden soll, ...

    Das ist falsch.

    Es mag für den Privathaushalt gelten, aber nicht im halbwegs professionellen Umfeld.

    Backupsoftware (z.B. Bacula) regelt das mit einer Server- Clientanwendung.

    Hier ist der Baculaserver maßgebend und "saugt" das Backup vom Client.


    Nur auf komplizierten Weg...

    Was meinst du damit?

    Die QNAPs sind nicht als "Backupsauger" gebaut.

    Würde mich sehr freuen über einen Lösungsvorschlag

    - rsnap installieren

    - mittels entware-ng davfs2 installieren

    - mit davfs fernen Webdav-Ordner mounten

    - mit rsnap eingebundenen Ordner sichern

    fertig.

  • FTP, Benutzernamen und Passwort unverschlüsselt senden? Das ist keine gute Idee, dann besser SFTP.

    das hatte ich vorausgesetzt

    Backupsoftware (z.B. Bacula) regelt das mit einer Server- Clientanwendung.

    Hier ist der Baculaserver maßgebend und "saugt" das Backup vom Client.

    Und was meinst Du welche Aufgabe der "Client" dabei hat? Er ist der Agent auf dem zu sichernden System, welcher von Backup-Server gesteuert wird. Die Daten sammelt der Agent/Client.


    Dein Ansatz mit "rsnap usw." löst ja nicht das eigentliche Problem, dass die Daten mglw. inkonsistent sind. Ohne dass Du am zu sichernden Gerät irendwie die Dienste "stoppst oder einfrierst", wird das immer ein Problem sein. Jede Backup-Sofware benötigt bei geöffneten Dateien eine geeignete Strategie.

  • das hatte ich vorausgesetzt

    Wenn man FTP schreibt, dann bedeutet das SFTP, aha.

    Und was meinst Du welche Aufgabe der "Client" dabei hat? Er ist der Agent auf dem zu sichernden System, welcher von Backup-Server gesteuert wird. Die Daten sammelt der Agent/Client.

    Richtig, der Client initialisiert aber nicht das Backup, wie du oben geschrieben hast.

  • Moin,


    wenn es nur um das Backup als solches geht, dann empfehle ich dies über ein simple (ausreichend große) USB Festplatte direkt über das QNAP zu machen.

    Geht schneller und einfacher.