sehr geringe Kopiergeschwindigkeit Mac <---> QNAP TS-431P

  • Hallo Zusammen,


    ich bin Björn und komme aus dem schönen Lübeck. Ich habe mich hier angemeldet, da ich ein wenig Unterstützung bei meiner NAS benötige.


    Wie im Titel bereits beschrieben habe ich das Problem, dass die Geschwindigkeit beim Kopieren von Daten nahezu nicht vorhanden ist (siehe screenshot). Die Geschwindigkeit springt hier meist zwischen wenigen KB und 3 - 5 Megabyte. Die NAS habe ich als Netzlaufwerk mit dem Mac verbunden und sowohl das smb als auch das afp Protokoll getestet. Die Datenmengen sind recht groß, die darüber bewegt werden, da ich als Fotograf tätig bin und darauf die Sicherung alle Bilder im RAW Format tätigte (mind 40 MB / Bild) und eilt dachte, auch darüber arbeiten zu können. Wenn ich über den Windows Laptop meiner Frau die Netzlaufwerkverbindung nutze, ist die Geschwindigkeit deutlich besser.

    Die NAS ist verschlüsselt und als RAID 5 konfiguriert.





    Ich nutze ein MBP mir MacOS Mojave (aktuell) und die aktuellste FW auf der NAS.



    Und was mir dabei noch einfällt, ich hatte eine Zeit lang die Möglichkeit, mich über https: aus der Ferne mit dem Netzlaufwerk zu verbinden, das geht seit einiger Zeit auch nicht mehr, obwohl ich alles so eingerichtet habe, wie ich es vorher tat und wie ich es in unterschiedlichen Beiträgen und YT videos beschrieben bekommen,


    Wenn ihr weitere Infos benötigt, schreibe ich diese gerne hier ins Forum..


    Danke schon mal für die Unterstützung


    VG

    Björn

  • Wenn ich über den Windows Laptop meiner Frau die Netzlaufwerkverbindung nutze, ist die Geschwindigkeit deutlich besser.

    Was ist deutlich besser in MB/s?

    ich hatte eine Zeit lang die Möglichkeit, mich über https: aus der Ferne mit dem Netzlaufwerk zu verbinden,

    Welche Firmware ist installiert?

    Malware Remover installiert? Scan durchlaufen lassen. Ergebnis?


    Schon mal NFS versucht? Dürft für Mac ohnehin die bessere Wahl sein.

    Netzwerk – NFS: Die alternative zur Microsoft-Netzwerk-Freigabe (SMB / Samba)

  • Zudem fehlen Infos über das Netzwerk, welcher Switch, Access Point, 2.4 oder 5Ghz wenn WLAN usw.

  • Check mal das LAN Kabel vom Mac zum NAS, vermutlich liegt da der FEhler.

  • Hallo zusammen, bitte entschuldigt die relativ späte Antwort.


    Mavalok2 : also bei 60-100MB/s meistens liegt die Geschwindigkeit bei 80 MB/s


    Die aktuellste FW: 4.3.6.0923


    Das System ist sauber.



    NFS hab ich noch nicht getestet, das probieren ich gleich mal aus.



    Crazyhorse : Das NAS ist mit Kabel am GBit-Switch geklemmt, an dem auch die PCs angeschlossen sind.


    PhilExpat : da es unter Windows ja schneller ist, liegt es vermutlich nicht an der Verbindung



    Ich danke euch erstmal für die Rückmeldungen, teste das mit NFS mal und melde mich dann


    Wenn ihr noch Ideen habt, gerne her damit :)


    VG

    Björn

  • Also ich habe das jetzt über NFS eingerichtet. Die Geschwindigkeit ist nun deutlich besser, aber ich stehe jetzt vor dem Phänomen, dass einige Ordner mit Bildern darin als leer angezeigt werden, auf der NAS oder über afp/smb aber alles normal ist/die noch da sind


    Es sind auch nicht alle Ordner, sondern nur 2

  • Dann stimmen dort die Berechtigungen der freigegebenen Ordner oder der Ordner selbst nicht.

  • Es sind auch nicht alle Ordner, sondern nur 2

    Haben die zufälligerweise Umlaute im Namen?

    Ich hatte NFS auch kurze Zeit an, aber die Umlaute haben hinten und vorne nicht funktioniert, daher habe ich das sofort wieder abgestellt und benutze jetzt immer SMB auch wenn ich hier nur Macs habe.

  • Haben die zufälligerweise Umlaute im Namen?

    Ja, haben die in der Tat.


    Damit könnte ich leben, dann benenne ich die einfach auf ae, oe usw um, Hauptsache die Geschwindigkeit passt. Denn mein ursprünglicher Plan ist, die Bilder auf der NAS direkt zu bearbeiten und nicht erst mit Zwischenspeicher zu arbeiten.


    Mal aus Interesse: Wie sieht das denn mit der Geschwindigkeit bei dir aus? Hast du da auch Einschränkungen?

  • Mit den Umlauten liegt an der Zeicheneinstellung "utf8", da werden keine Umlaute unterstützt.

  • Wie sieht das denn mit der Geschwindigkeit bei dir aus? Hast du da auch Einschränkungen?

    Ich habe das noch nie gemessen und wüßte auch nicht womit ich das machen sollte. Normalerweise sind das größere Dateien, die ich auf das NAS (Raid 5 mit 4 4TB WD Red im TS-453Be) kopiere. Und die sind eigentlich in kurzer Zeit kopiert.

    Mein Mac Pro 2013 und das NAS hängen direkt über einen GBit Switch zusammen.