Umzug - Nur Daten TS-251 zu TS-873

  • Hi zusammen,


    Meine TS-873 kommt im Lauf der nächsten Woche und ich habe aktuell noch eine Frage, die sich mir aufdrängt:


    Ich werde die 873er mit zwei SSDs initialisieren, dann die 6 Ironwolfs reinschieben und mein RAID 6 aufbauen.


    Aktuell steht hier noch mein TS-251 mit 2x4 TB im JBOD als altes Backup meines Windows Servers und meine neue 431p mit 4x4 TB als neues Onsite Backup rum...


    Da ich die 251 neu initialisieren und als reine Mutimedia Box nutzen möchte sind mir die Platten hier eigentloch wurscht...


    Daher folgende Idee: wenn das RAID 6 fertig ist, kann ich da ohne Risiko oder sonst was die beiden 4TB JBOD Platten einfach in die internen Schächte schieben und dann intern die Daten rüber schaufeln? Oder mach ich mir da irgendwas an det neuen Config kaputt? Das Volume (Thick Volume) müsste er ja erkennen, oder?


    Die alten System Bereiche wird er natürlich mit der neuen Config überscheiben, aber vor der Initialisierung würde ich die am PC eh kurz nochmal platt machen...


    Internes Kopieren über 2x SATA dürfte doch schneller gehen als RTRR über 2GB LAN?

    Oder übersehe ich hier einen Fallstrick?

  • Sehe da jetzt keine Fallstricke, sofern du ein aktuelles Backup hast ;-)


    Ein FW-Update wird er auf jeden Fall machen, da auf den alten - dann neuen - Systemplatten eine andere FW oben ist. Das alte Volumen wird erkannt und das RAID6 bleibt wie es ist ...

  • nene, Backup ist da, die 251 ist das Backup vom Backup und mein altes Offsite NAS.


    Aber du hast mich bissl falsch verstanden:


    Ich würde wie folgt vorgehen:


    SSDs rein

    Initialisieren (inkl firmware Upgrade)

    Grundsettings machen (lacp, ip etc.)

    6x8T rein und RAID 6 mit einem 28T Thick Volume erstellen

    Zweites 431p mit 4x4 tb Raid 5 einrichten

    Warten bis Rebuild durch ist


    So, bis hierher zu 100% das Vorgehen...


    Jetzt würde ich einfach entweder Resilio drauf haun und die beiden neuen NAS von Server und beiden Backup NASen betanken.

    Dann server runterfahren 251 platt machen und das eine 431p runterfahren und demnächst zur Offsite Location fahren...

    Das 251er dann mit den beiden 4 TB Platten neu initialisieren und als Plex etc. Vom INet aus erreichbaren NAS machen.


    Soweit der ursprüngliche Plan, dürfte in zwei bis drei Tagen durch sein, je nach Rebuild dauer.


    Jetzt dachte ich mir halt, dass ich auch, bevor ich das 251 plätte, stattdessen temporär die beiden Platten ins 873er reinhänge und intern kopiere.

    Da das QNAP EIGENTLICH die beiden vorhandenen Systempartitionen (md9 und md13) auf den Platten mit seinene eigenen überschreiben sollte, dachte ich, dass es keine Probleme damit geben dürfte. (Vor allem wenn ich hotplug reinschiebe)


    Ich wollte nur sichergehen, dass ich nix übersehe und naxhfragen, ob das andere NAS in so einem Fall das JBOD Volume überhaupt erkennt.


    Andererseits, je länger ich drüber nachdenke, mit 100mb/s (und icb hoffe, dass ich da dank lacp drüber lieg) bin ich unter 24 Std. Gesynced... Hm, ob sich da der Aufwand lohnt?

  • Nein, ich habe das genau so verstanden, wie du es nochmals ausgeführt hast...


    Und meine Antwort war genau darauf aus, dass du die bereits initialisierten Systemplatten entfernst und temporär durch die JBOD Platten ersetzt -> dann auf das RAID6 rüber kopieren.


    Ich würde halt keinen hot-plug machen, da du nicht zeitgleich beide (erforderlichen) Platten tauschen kannst, sondern nur eine nach der Anderen und dazwischen könnte das NAS meinen, dass es neu zu formatieren wäre …

    Daher würde ich das NAS runter fahren, die Sys-Disk (SSD) raus- und die JBOD-Platen reingeben. NAS hochfahren und schauen was es macht … (das alte Volumen sollte erkannt werden und dabei möglicherweise ein FW-Update empfohlen werden, da auf den Platten das vom 251 drauf ist …)

  • nene, die System SSDs sind M2 und bleiben, wo sie sind... Sorry, äh jetzt beim Lesen deiner Antwort isses mir aufgefallen....


    Das Kopieren würde über die freien slots 7&8 die eh erstmal leer stehen stattfinden.


    Die würdeich auch einfach direkt nacheinander reinschieben...


    Muss ja afaik Hotplug passieren, weil ersonst ja womöglich versucht, von den alten Platten zu booten...

  • Von Hotplug würde ich auch abraten, eher NAS auschalten die Platten rein und einschalten.


    Das Problem ist nur die Konfig vom 873er kennt das Volume vom anderen NAS nicht, wird somit auch nicht automatisch erkannt.

    Ich kann auch keine Garantie geben, dass die Einbindung manuell über die SSH Konsole funktioniert.

  • naja, wenn dann nur Hotplug... Das Risiko, dass es sich einbildet con den falschen Platten zu booten gehe ich garantiert nicht ein....


    Aber neeee, wisst Ihr was, ich synce einfach übers LAN... Keine Experimente.


    Aber Volume sollte es trotzdem erkennen, warum denn auch nicht? Istdoch ein stinknormales Linux Software RAID...

  • Man, Leute, nicht immer so kompliziert!


    1. Systemplatten bleiben also drinnen, also ist ein gültiges System vorhanden und das NAS bootet damit, fertig, aus.

    2. NAS runter fahren, altes Volumen rein, NAS hochfahren, fertig aus.

    3. Da wo QNAP drauf steht, ist QNAP drinnen, d.h. ein QNAP NAS erkennt ein altes Volumen aus einem anderem QNAP-NAS, IMMER (!), das hat QNAP gut im Griff. (Falls doch nicht, kann das Erkennen manuell angeschubst werden, im Speichermanager, nix SSH nötig …)


    Also zicke nicht ewig herum ;-) , fahr die Kiste runter und steck die verdammten Disks in die freien Slots rein und fertig.

  • Und warum vorher runter fahren? Wie gesagt, ich hab keinen Bock, dass der von den alten Platten bootet... Egal. Ich machs jetzt übers LAN, so viel länger dauert das auch nicht...


    Und, lass mir mein SSH! Da seh ich wenigstens genau, was sich da tut und muss mich nicht auf ein GUI verlassen, das gerne mal anzeigt, was es will :-D ODer wo sehe ich in der GUI, dass das NAS ein RAID 1 mit den System Partitionen über ALLE Platten spannt? :mcup:


    Aber danke für den Input, vielleicht hilfts ja jemand anderem, der ne ähnliche Frage hat