Installation Treiber für nicht direkt unterstützten WLan USB Stick Ralink RT5370

  • Hallo Zusammen,


    ich besitze einen Mikro USB Wlan Stick von Belkin, mit dem Ralink Chipsatz RT5370. Für diesen würde ich gerne einen passenden Treiber installieren, um den Stick im monitor mode betreiben zu können (ich brauche keine eigentliche Verbindung zu einem Wlan Access Point).

    Hintergrund des ganzen Aufwands ist, dass ich den Stick gerne für die Einbindung meiner Amazon Dash Buttons als Schalter in die Hausautomation nutzen möchte (siehe Projekt hier: https://github.com/ridiculousfish/one-second-dash). Dazu würde ich das erwähnte Projekt in einen Docker-Container packen und auf meinem NAS (HS-453DX mit Qnap 4.4.) laufen lassen.

    Diesen speziellen Stick selber würde ich gerne verwenden, da er erstens ein Nano-Format besitzt und zweitens sicher den monitor mode auch beherscht, was viele andere chipset nicht können. Außerdem habe ich das ganze Setup bereits auf einem Raspberry mit diesem Stick laufen, würde es nur gerne auf das NAS umziehen.


    Aber soweit bin ich nocht nicht :-)

    Ich scheitere im Moment damit, den Treiber für den Stick überhaupt zu installieren.


    Nach diversen Stunden suchen im Netz, kann ich vermutlich entweder den Referenzdesign-TReiber RT2870STA nehmen...

    (z.B. von https://wikidevi.com/wiki/Ralink_RT5370_Reference_Design, oder aber https://wiki.ubuntuusers.de/WLAN/Ralink/#source-2), aber dieser sieht mir sehr veraltet aus, speziell mit dem aktuellen Linux-Kernel 4.14.24-qnap.

    ...oder aber den nativen moderneren? Treiber rtl8xxxu verwenden.


    Beide sind aber leider nicht Teil des QNAP Kernels.


    Um jetzt nicht direkt im Betriebssystem des NAS herumzupfuschen, habe ich mir einen ubuntu-Docker Container installiert und hier versucht (nach Installation der ganzen Build Utils) den Treiber selber zu bauen. Komme aber nicht weiter. Mir fehlen unter anderem die qnap kernel-headers bzw. scheitere an anderen fehlenden Systemabhängigkeiten. Und ich habe leider nicht genug Linux-Know-How , um das zu lösen.


    Gibt es jemanden, der bereits bei sich einen nicht direkt unterstützten USB Wlan Stick zum Laufen gebracht hat und wenn ja, wie? Bin für jede Hilfe dankbar!

    Hier kurzer Auszug von lsusb (2. Eintrag ist der wlan stick):

    Code
    1. [~] # lsusb
    2. Bus 002 Device 001: ID 1d6b:0003 Linux Foundation 3.0 root hub
    3. Bus 001 Device 007: ID 148f:5370 Ralink Technology, Corp.
    4. Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub

    von lsmod (es wird aber kein passender TReiber bisher geladen):

    Nehme jede Hilfe gerne an, die mir noch einen Hinweis gibt, wie ich eventuell weitermachen könnte.


    Gruß,

    Tim

  • danke Dir!


    Schon mal ein Schritt weiter! :-)


    Renne leider auch damit im Kompilierungs-Fehler, aber teste mal weiter.


    Hat sonst schonmal jemand eigene (WLan-) Treiber gebaut?