Vollwertigen Admin-Konto Ersatz

  • Habe bei mir vor dem Update auf 4.3.4 (also noch mit 4.3.3) getestet: obwohl als "Administrator" angelegt kann man per SSH kein poweroff durchführen 😐.

    Vermutlich erst, wenn der User auch in der sudoers eingetragen ist, das habe ich noch nicht getestet.

    Also ohne weitere Maßnahmen kein echter Admin.


    Gruss

  • ^ Leider die Änderungen bei sudoers ( /usr/etc/sudoers ) ist nicht permanent und bei jeder neustart wird zurückgestzt.


    Gibt es mittlerweile eine Lösung für die "Vollwertigen Admin-Konto Ersatz"?

  • Hallo und willkommen im Forum.


    Mir ist bis dato leider keine Möglichkeit bekannt.

    Es hilft nur der Workaround. Neuen User erstellen und in die Admin-Gruppe schubsen.

    Dann den integrierten Admin deaktivieren. Wenn man ihn braucht einfach wieder aktiveren.

    Schön ist zwar anders aber sonst weiß ich keine andere Lösung.

  • Den admin, root, Administrator wird es immer geben.

    Der für mich größte Knackpunkt an der der Sicherheit der QNAPS ist, dass jeder Dienst, jede App mit admin-Rechten läuft.

    Kann mich da nur anschließen.


    Meine EDV-Erfahrungen beruhen auf Apple Macintosh. Früher gab es mal Mac ohne Benutzerkonten. Erst mit Umstellungen auf OS X kam die Erkenntnis, dass es aufgrund der Struktur einen Superuser root gibt. Den kann man beim Mac seit längerem deaktivieren.
    Leider benötigen viele Qnap-Apps den admin ergo root damit die Sachen laufen. Wie damals viele Software unter Windows XP bis weiss nicht welche Version.


    Aus meiner Sicht müsste Qnap das dringend fixen!