Linux Station Anmeldung nicht möglich, xfce Desktop Fehler ---> unable to launch "Startxfce4" X session -- startxfce4 not found, falling back to default session ----> Blackscreen

  • Hallo Leute,


    ich habe vor einiger Zeit die Linux Station (Ubuntu 16.04) installiert/eingerichtet und nach einigen Hürden u. a. mit der Konsole etwas für mich angepasst, sowie ein paar Programme installiert und am Laufen gehabt. Nun hatte ich vor einiger Zeit als eine Zweite Desktopumgebung (Desktop Environment) noch xfce installiert weil mir die Originale halt nicht zusagt und ich erst einmal eine andere ausprobieren wollte. Ok, hat auch ganz gut geklappt und dann ist mir vor einigen Tagen ein dummer Fehler passiert! Zumindest führe ich es daraufhin zurück, auch aufgrund der (einzigen) Fehlermeldung

    Code
    1. "unable to launch "Startxfce4" X session -- startxfce4 not found, falling back to default session"

    , wenn ich die Linux Station aufrufe...=O


    Was ist passiert:

    Ich habe Updates gemacht, von Anwendungen und Ubuntu, sowie (ich bin mir nicht mehr sicher) auch von xfce und war der Meinung dass die Updates fertig waren als ich aus einem anderen Grund das Nas neu startete (ich hab nicht mehr an die Linux Station gedacht). Nun habe ich das Problem dass ich nicht mehr ins Ubuntu rein komme.


    Fehlerbeschreibung und Versuche:

    Nach einigen Neustarts des Ubuntu und aktivieren, deaktivieren der Linuxstation bekam ich endlich wieder einen Login Bildschirm. Vorher war nur ein schwarzer Desktop zu sehen (sowohl über Browser als auch über Remote Desktop Verbindung "UltraVNC Viewer". Also habe ich vor Login oben eine xfce Situng ausgewählt und wollte mich dann einloggen ---> das war,s dann - Fehlermeldung (s. O.)! und schwarzer Bildschirm. Also nochmals (wie beim Ersten Prozedere) einige Male versucht mit de-/aktivieren, Neustarts des Ubuntu etc. vielleicht wieder, wie vorhin mit Glück auf die Login Seite zu gelangen. In der Hoffnung dass ich halt dann erst einmal vor Login die originale Desktopumgebung starte...

    ... leider vergebens. Es geht so auch nicht mehr... :-( Es kommt nur der Blackscreen mit der Meldung. Wenn ich auf Okay klicke ist sie weg und sonst passiert nichts mehr. Ich kann auch nirgendwo sonst etwas klicken (Strg-Alt-Entf, und andere in Foren gefundene Shortcuts über "UltraVNC Viewer" gesendet laufen ins Leere...). Eine Konsole kann ich so direkt auch nicht aufrufen (zumindest sehe ich nix dergleichen was ich öffnen könnte)


    Vermutungen, bzw. Hilfeanfrage:

    Aufgrund der Fehlermeldung gehe ich davon aus dass Ubuntu eben diese Datei nicht findet. Diese wird wohl bei dem abrupt beendeten Update verloren gegangen sein, bzw. xfce ist deshalb einfach "zerstört". Ubuntu hat irgendwo (Autostart?) gespeichert dass bei Anmeldung die letzte Desktopumgebung gestartet werden soll, das kann es aber nicht.... Und "falling back to default session" kann es auch nicht (wenn mit default überhaupt die normale Desktop Umgebung gemeint ist?). Denn wenn ich ok drücke - und so interpretiere ich das - sollte dann wohl die normale Desktopumgebung aufmachen? Nur das tut es nicht. :/


    Hat hier irgendjemand Erfahrung ob und wie ich den versuchten Start von xfce auf anderer Ebene unterbinden kann? Ich habe schon zig Forenbeiträge (in Linux Foren, etc. und hier) nach einer Lösung durchsucht und finde einfach nichts....


    Ich kann ja übers NAS und auch per WinSCP auf die Linux Station (Installation) zugreifen. Nur weiß ich eben nicht ob und was ich löschen oder in Dateien ändern könnte dass Ubuntu einfach ohne xfce startet. Es gibt Autostart Ordner und Dateien (z. B. defaults.list.desktop....), usw. nur steht da eigentlich nichts drin... In den xfce Ordnern finde ich (auf Verdacht) auch nichts...


    Eine komplette Neuinstallation möchte ich mir echt ersparen, da ich sonst wieder bei "Adam und Eva" anfangen muss... :thumbdown:;(


    Sorry dass es so lange ist, aber ich wollte halt ein detailliertes Bild des Umstandes schreiben um Missverständnisse auszuschließen.


    Anbei noch ein Screenshot nach Aufrufen der Linux Station/Ubuntu.


    Wäre echt toll wenn sich jemand diesbezüglich auskennt.



  • Also falls das Problem tatsächlich mit dem Paket zusammenhängt und die grafische Oberfläche nicht verfügbar ist, muss du wohl oder übel über die Kommandozeile ran. Die einfachste Möglichkeit dafür ist

    1. besorg dir einen SSH Client (oben hast du schon mal WinSCP erwähnt, falls das auch ssh kann nimm das, ansonsten lade dir "Putty" runter
    2. Finde die IP Adresse der Linux Station raus (die steht entweder direkt in der Linux Station GUI oder in deiner Fritzbox
    3. Logge dich per ssh auf der Linux Station mit dem entsprechenden Benutzer (admin + admin Passwort) auf der Linux Station per SSH ein
    4. führe den folgenden Befehl aus um xfce neuzuinstallieren: sudo apt-get install --reinstall xfce4 du wirst durch die Verwendung von sudo nach deinem Passwort gefragt
    5. Warte bis die Installation durch ist, bei Fehlern entsprechende Logs oder Screenshots davon hier ins Forum
    6. Neustart der Linux Station, entweder per sudo reboot oder über die Webgui auf dem NAS

    Danach sollte zumindest die grafische Oberfläche zunächst mal wieder "ganz" sein.

  • Hallo tuxflo,

    danke für deine tolle Anleitung, genau so etwas hätte ich mir auch vorgestellt :-) und denke dass dies auch klappen könnte...

    WinSCP kann anscheinend kein ssh, ich habe zumindest keine Einstellung dazu gefunden, also habe ich Putty installiert. Nur leider scheitert schon die Anmeldung. :rolleyes: Ich hatte schon vor ewigen Zeiten mal was mit Putty gemacht, aber kenn mich mit dem Programm selber nicht wirklich aus.


    Die IP der Linuxstation hab ich, kein Problem und im selber Nas ist ssh auch aktiviert (Port 22). Nur gibt mir Putty aus dass die Verbindung (zur Linuxstation/Ubuntu) verweigert wird.

    - Muss ich in Putty noch irgendetwas einstellen vor der Verbindung?

    - Oder im Nas, - also dass das aktivierte ssh nur für das Nas und nicht auch automatisch für die Linuxstation gilt?

    - Oder kann es sein dass das installierte Ubuntu in der Linuxstation keine ssh Verbindung akzeptiert (nicht eingestellt ist oder wie auch immer?


    Wenn ich so nicht darauf komme dann bleibt mir nur die Möglichkeit über die Ubuntu Dateien etwas zu versuchen oder?


    Ich wollte das Verbindungsproblem in Putty loggen, kapier aber nicht wohin die Logdatei gespeichert wird. Ich habe den Pfad für die Logdatei eingegeben, aber es wird nie etwas abgelegt. Hier der Screenshot von der Putty Anmeldung (ist aber eigentlich nichtssagend?)


    putty-linuxst-ssh-error.JPG

  • Nein mit Dateien an sich kommst du da nicht weiter. Falls ssh auf der Linux Station das Problem ist, kannst du es auch vom NAS versuchen. Kannst du dich den auf dem NAS selbst per ssh (putty) einloggen?

    Falls ja dann schau mal bitte ob der Befehl lxc-ls dir irgendeine Art Ausgabe bringt. Normalerweise sollte da sowas wie "ubuntu-hd" angezeigt werden (so heißt die Linux Station QNAP intern).