Einfacher Weg einmalig Daten von einem NAS zum anderen kopieren

  • Hallo zusammen,


    ich hätte gerne Eure Hilfe, ich habe bezüglich NAS und Netzwerk leider nicht viel Ahnung und komme mit

    den meisten Anleitungen (sehr umfangreich) meistens nicht weiter :-(


    Ich müsste meine Daten vom alten NAS (TS-219P) auf mein neues (TS-453B) kopieren.

    Ich hatte erst versucht die Daten von meiner extern Festplatte (Sicherung meines alten NAS) auf das neue (per USB) zu kopieren.

    Das hat soweit ganz gut funktioniert, nur traue ich "dem Frieden" nicht. Es geht um den Ordner "Public".


    Der hat auf meinem alten NAS:

    535,39 GB und 202.000 Files


    Nach Rücksicherung von der ext.HD hat "Public" meines neuen NAS:

    533,62 GB und 184.514 Files


    Ich vermute also, dass das Backup (gemacht mit dem Sicherungsmanager) meines alten NAS nicht in Ordnung ist.

    Deshalb wollte ich nun die Daten von Public auf dem neuen NAS löschen und die Daten nochmal direkt vom alten

    NAS zum neuen kopieren. Und hier kommt Ihr ins Spiel, was ist der einfachste Weg hierfür. Es muss nicht schnell

    gehen, nur zuverlässig sollte es sein.


    Vielen lieben Dank & Grüße

    Robert

  • Mit dem Sicherungsmanager oder Hybrid Backup Sync eine NAS to NAS Verbindung (z.B. RTRR) machen.

    Dann kannst Du direkt von NAS A auf NAS B schreiben.


    Gruss

  • ok, danke für den Tip.

    Ich habe versucht im Netz Anleitungen zu finden. Hier wird oft davon gesprochen ein

    Backup einzurichten. Ich möchte einfach nur den Inhalt von Public des alten NAS in

    den Ordner Public des neuen NAS kopieren (einmalig).


    Keine Ahnung wie ich hier vorgehen muss ... sorry


    EDIT:

    ich habe jetzt es jetzt denke ich hin bekommen.

    Rsync war sehr langsam 14MB/sec. , deshalb habe ich es jetzt mit RTRR probiert.

    Einmal editiert, zuletzt von fosgate ()

  • Wenn Du Dein altes TS 219 nicht andersweitig entsorgst, wäre das gut geeignet um vom TS453B regelmäßig Backups darauf zu schreiben.

    Dann ist es noch zu etwas zu gebrauchen 8).


    Die Backup-Jobs würde ich im Sicherungsmanager des TS219 einrichten, sozuagen als "holendes" Gerät.

    Das Prinzip ist dabei dasgleiche wie beim einmaligen Kopierjob, nur eben periodisch.


    Gruss

  • Ich werde es wohl nicht mehr verwenden, da ich keinen geeigneten Standort mit Netzwerkanschluß dafür habe.

    Außerdem ist die Kapazität zu klein und es hat ab und zu Probleme beim Hochfahren.

    Und permanent möchte ich es nicht laufen lassen, weil ich auch keine zweite USV habe.

    Deshalb habe ich mich entschieden, 2 Sicherungen auf externe Festplatten zu machen.


    Das einzige was mich echt stört, dass ich mich wohl auf die Sicherung nicht wirklich verlassen kann.

    Keine Ahnung, warum bei der Sicherung zwar nicht viele GB gefehlt haben, aber 16.000 Dateien und

    hunderte Ordner (Unterordner) gefehlt haben.


    Ob das am Dateisystem liegt? Ich habe mich für NTFS entschieden, weil hier bei einem eventuellen

    Defekt noch was mit einfachen Mitteln (bin kein Spezialist ;-) ) zu retten ist. Und NTFS kann ich mit

    meinem WIndows Rechner lesen. Oder es liegt an was anderem?

  • Ob das am Dateisystem liegt? Ich habe mich für NTFS entschieden


    Naja wenn Du die Disk im Fall der Fälle an einem Windows PC lesen willst, kommste an NTFS kaum vorbei.Es gibt zwar ext3/4 Treiber für Windows, aber die haben alle ihre Ecken und Kanten.Am besten ist noch der von Paragon, aber kostet halt Geld.NTFS an Linux ist auch so ne Sache.Dennoch hier die bessere Option.


    - schau mal in den Advanced Settings des Backup Sets, ob da Files nach Kriterien vom Backup ausgeschlossen werden

    ( Policy, Filter).


    - lasse ein Backup laufen, dann lade Dir die Logs dazu runter ( Download Diagnostic Report)





    Dann mal reinschauen, ob es da Fehler gab.


    Beispiel:


    \rtrr_debug_info\logs\qsync-Job0.log

  • Nachdem jetzt alle Daten auf dem neuen NAS sind, habe ich nun die Daten der externe Festplatte gelöscht,

    und einen neuen Sicherungsauftrag auf dem TS-453B erstellt. Die Sicherung (Sicherungs-Manager) läuft gerade.


    Ich habe Dein Bild gesehen, habe aber keine Ahnung wo ich das finden soll.

    Das sieht bei mir irgendwie alles anders aus.

  • Du nutzt den Sicherungsmanager, das andere Bild dürfte vom Nachfolgeprodukt HBS (Hybrid Backup Sync) sein.

    Den nutze ich auch nicht.


    Gruss