Ist "Versioning" gleichbedeutend mit "Inkrementell"?

  • Hallo

    Ich mache von meinem NAS (A) regelmässige Backups eines bestimmten Verzeichnisses auf ein anderes NAS (B) mittels RTRR über die Backup Sync App. Ich hab das "Versioning" aktiviert in der Meinung, dass dadurch keine Full-Backups, sondern lediglich inkrementelle Backups erstellt werden.

    Anscheinend ist dem jedoch nicht so, denn auf dem NAS (B) sind jetzt mehrere Verzeichnisse erstell worden mit (fast) demselben Inhalt - also jedesmal ein volles Backup. Meine Frage nun: weiss jemand, wie ich mit dem Backup Sync ein inkrementelles Backup hinkriege?


    Vielen Dank für eure Hilfe

  • Bei Versionierung werden nur Änderungen gespeichert. Es sieht nur so aus als ob immer ein Vollbackup gemacht wird.

    Einmal editiert, zuletzt von Jagi ()

  • Jagi hat absolut recht. Unter Linux ist üblich das die selben Daten nur einmal vorhanden sind auf die dann intern verlinkt wird.


    Jede Datei entspricht einem Knotenpunkt so lange sich in der Datei nichts ändert wird immer nur ein Link auf diesen einen Knoten gelegt. Ändert sich die Datei gibt es einen neuen Knotenpunkt.


    Wenn von mehreren Stellen aus im System auf den selben Knotenpunkt verwiesen wird, wird der Knoten erst gelöscht wenn auch der letzte verweis auf diesen knoten gelöscht wurde.


    Auf diese weiße kommst du recht platzsparend zu einem vollständigen inkrementellen Backup. Einziger Haken an der Geschichte, wenn die Daten hinter einem Knoten Defekt sind, sind sie es in jeder der Inkrementellen Sicherungen die auf den gleihen Knotenpunkt verweißen. Da muss man darauf hoffen, dass man irgendwann mal eine Änderung in der Datei gemacht hat wodurch ein neuer Knoten und eben ein neuer verweis auf diesen Knoten erstellt wurde.

  • Du darfst Dich auch nicht von der Datenmenge irritieren lassen, die in den einzelnen Ordner angezeigt werden. Zählst Du hier bei vielen Versionen alle Daten der einzelnen Versions-Ordner zusammen, kann es dazu führen, dass Du mehr Sicherungsdaten hast als die Festplatte groß ist, z.B. 3 TB Backup auf einer 1 TB Festplatte. :)

  • Super, vielen Dank für die hilfreichen Kommentare - das hilft mir weiter. Gibt es denn auch eine Möglichkeit, die Inkremente zu begrenzen. Z.B. Soll nach 5 Inkrementen wieder ein Vollbackup gemacht werden und jeweils 3 Vollbackups behalten werden. Geht das?

  • Sinnvoll ist es schon hin und wieder auch ein Vollbackup zu machen, eben aus oben genannten Grund mit den Fehlerhaften Knotenpunkten.


    Tatsächlich arbeite ich selbst ausschließlich mit den Inkrementellen Backups. Allerdings habe ich auch noch ein Backup vom Backup in Form von Snapshots auf einem extra NAS das das auch nur einmal am Tag an ist und die Daten dann replizieren. Ein Vollbackup ist aber dennoch die sicherere Methode.

  • Ja das geht über die 'Erweiterte Einstellungen'



    Was ich an HBS verbesserungswürdig sehe, ist das Neuaufsetzen des Jobs nach einem z.B. DSL-Verdingungsabbbruch. Die gerade übertragene Datei hat den Namen '~$!#~000'. Damit weiss man nicht

    a) welche Datei gerade übertragen wird

    b) können parallel nicht mehr als eine Datei in den Zielordner übertragen werden


    Hier würde ich an QNAP die Bitte richten, die aktuell übertragene Datei wie folgt zu benennen:

    <Quelldateiname>.<Extension>.part


    So macht es auch mancher FTP-Client. Un dann sollte natürlich noch die Möglichkeit bestehen, dass nach einem Abbruch an dieser Stelle die Sicherung fortgesetzt wird und nicht bspw. 40GB für'n A.... waren - wie bei mir gerade eben.

  • Iowa

    Vollbackups können so aber leider dennoch nicht erstellt werden, nur die Versionen begrenzt werden.

  • Mavalok2 : ja das ist (leider) korrekt - vlt. wird es dieses Feature mit HBS 3.x geben. Dazu wird dann wohl aber auch QTS 4.4.x notwendig sein :idea::D

  • Ok, das mit der Verlinkung habe ich verstanden. Kann ich einer Datei ansehen z.B. mit WINSCP ob diese verlinkt ist oder gibt es andere Möglichkeiten?

  • Jede Datei ist verlinkt. Du siehst nur diese Links. Jetzt werden eben mehrere Links auf dies selbe Datei erstellt. Die unterscheiden sich nicht. Ist wie bei einem Inhaltsverzeichnis.

  • Ob es keine Möglichkeit gibt kann ich Dir nicht sagen. Auf jeden Fall ist mir keine bekannt. Aber ich wüsste jetzt auch nicht wofür ich dies brauchen würde. Das System erkennt von selbst wenn nur noch ein Link vorhanden ist und löscht die Daten sobald der letzte Link auch gelöscht wird. Sind mehrere Links vorhanden und ein Link wird gelöscht wird nur der Link ohne Daten gelöscht. Es gibt keinen Hauptlink.

    Mal anders gefragt: Was willst Du erreichen? Vielleicht gibt es einen ganz anderen Weg.

  • Ein Anwender hat einfach mal 2,5 TB aus einer Video Produktion auf die NAS gelegt und diese Dateien würde ich gerne aus dem Delta Backup wieder löschen und nicht 1 Jahr mitnehmen.

  • Delta Backup = 4. Backup oder 4. Version?

    Und Du möchtest jetzt wissen ob die Daten mehrfach vorhanden sprich verlinkt sind?

  • Delta dürfte hier eher für Differenz stehen.

    Sprich er hat in irgendeinem seiner incrementellen Backups eines 2,5TB drin und auf diesem Bauen jetzt ja die nachfolgenden Backups auf.


    Sprich ihm werden die 2,5TB jetzt in jeder nachfolgenden Version angezeigt und er möchte es wohl überall raus haben.

    Jedenfalls würde ich das so verstehen. Und logischer Weise wäre es aus diesem Gesichtspunkt das einfachste den Knoten selbst zu löschen.


    Allerdings wüsste ich jetzt dennoch nicht wie man an diesen Hauptknoten ran kommt.

  • 2,5 TB aus einer Video Produktion auf die NAS gelegt

    In einen extra Ordner?

    Könnte man ein Suchmuster erstellen?