HGST HUS726040ALA610 für TS-863XU-RP?

  • Hallo!


    Die HGST HUS726040ALE610 (mit E) steht ja in der Kompatibilitätsliste, die mit HUS726040ALA610 (mit A), nicht.


    Hat schon wer Erfahrungen damit? Benötige 6. Die E ist mir ehrlich gesagt ein wenig zu teuer, Seagate möchte ich keine mehr, ist mir heute wieder eine ausgefallen, mit 4000h. Von HGST sagt man ja anscheinend nur Gutes, obwohl WD.


    Grüße,

    Stephan

    Einmal editiert, zuletzt von Steffi ()

  • Auch das war nicht meine Frage, vergleichen kann ich selbst. Aber verständlicherweise kommt natürlich so auf eine großes Posting Volumen.


    Der Unterschied ist die Größe der Sektoren. DU kannst mir jetzt dann sicher sagen, was das mit der QNAP zu tun hat oder tun haben sollte.



  • ich find die HGST - HUS726040ALE610- 4000GB sehrwohl in der HCL ;).. da du kein Gerät genannt hast, weiß ich jedoch nicht ob das auch für deine QNAP der fall ist:


  • Auch das war nicht meine Frage, vergleichen kann ich selbst. Aber verständlicherweise kommt natürlich so auf eine großes Posting Volumen.


    Das war ein Hinweis von mir wo man ansetzen kann ob die Platte vielleicht doch im NAS läuft.

    Aber wer keine Hilfe möchte bitte sehr.

  • Was spricht gegen die: HUS726040ALA614

  • Das kann keiner wissen... Dann musst du das aber auch selbst probieren ;) aber du wirst im Fehlerfall keinerlei Support vom QNAP Helpdesk bekommen, da deine HDD nicht auf der HCL steht. Damit musst du dann leben wenn du die HDD einsetzt. Auch wenn jetzt jemand sagt die Festplatte funktioniert.

    Faktisch wird Sie zu 99% funktionieren, aber eben ohne jeglichen Support seitens QNAP.

  • Hat schon wer Erfahrungen damit? Benötige 6.

    Dir nützen Erfahrungen von User reichlich wenig, wenn beim Support all die Platten nicht als kompatibel gelten. Dann hast du Geld an der falschen Ecke gespart!

  • Ach, der Support interessiert mich doch gar nicht. Wenn es was hat, ist der QNAP Support sowieso nie für was zuständig, da gehe ich davon aus, da habe ich Erfahrung, da erwarte ich mir überhaupt nichts: gekauft, fertig. Der Support ist, sieht man doch, in die Foren ausgelagert. nach 5 Tagen Anfrage bei QNAP erwarte ich auch keine Antwort mehr.



    Mir geht es um die Qualität der Platten und lt. Recherche wären die HGST halt besser als Seagate. Von den roten WD habe ich auch schon etliche kaputte, nach unter 10.000h. Heute ist gerade eine Seagate mit 7000h kaputt geworden.


    Siehe auch dieser Thread: 19" QNAP oder Synology oder MS Rackserver 19" von divers?

  • Denke, wurde von WD gekauft, oder irre ich mich?


    Einsetzen tue ich die Platten in einem (jetzt neu und umgedacht, da die TS-863XU-RP nicht optimale ins 19" Gehäuse passen), in einem TS-963X.

  • und was machen die Festplatten? Videoüberwachung, Backups oder Fileserver beherbergen? Lese und oder Schreibzugriffe, was überwiegt ;)

  • Fileserver von 0700 bis 1200, wenig schreiben, nur verfügbar 😁


    Prinzipiell möchte ich mich aber auch mit ISCSI, Virtualstation, etc. beschäftigen, das ganze hält sich aber in Grenzen in punkto Zugriffen. Möchte einfach weg von MS und die Vorteile von Snapshots nutzen, wenn mal wieder wer eine DHL Paket Bestätigung erhält 😁

    Einmal editiert, zuletzt von Steffi ()