QNAP Dienste können sich nicht automatisch aktualisieren

  • Guten Morgen,


    ich habe folgende Vorraussetzungen:

    Das NAS (TS-253A) ansich läuft gut, ich habe über Scripte auf mehreren Client-PC Netzlaufwerke eingerichtet, die tadellos funktionieren, Plex läuft gut, Weboberfläche ist erreichbar etc.....


    hier nun das Problem:

    Sämtliche Dienste, die sich automatisch aktualisieren können, tun dieses nicht. Hierbei handelt es sich um Firmware Update, Virenupdate, App-Update etc... Er meckert immer, dass er die Updates nicht herunterladen kann ... z.B. Firmware-Update:





    Ich habe ein wenig die Netzwerkeinstellungen im Verdacht, ich hatte beide LAN-Ports in Betrieb, einer fürs normale Netzwerk, einer für die Linuxstation, irgendwann war das NAS nicht mehr erreichbar und er hatte eigenmächtig Einstellungen geändert (warum auch immer). Im jetzigen Zustand hängt wieder nur 1 LAN-KAbel am System und die Konfig für die Netzwerkeinstellungen ist eine Einfache statische IP (Updates funktionieren auch nicht, wenn ich das System über eine dynamische IP laufen lasse).


    Aber ungefähr seit dieser Zeit hat er keine Updates mehr gefahren. Ich habe nun die neuste Firmware eingespielt um zu gucken, ob sich das Problem von selbst löst..... Resultat ist nun, das einige Apps (VirtualizationStation etc.) nicht mehr laufen, da die App nicht zur Firmware passt.


    Hat jemand eine Idee welche Einstellung im System die Update-Funktionalität behindern kann?


    Vielen Dank im Voraus.... thx

  • Hallo,


    nein, ich habe nur den normalen Antivirus auf dem NAS an (ClamAV), keine MalwareRemover, hatte auch bei Scans der Clientrechner (KAspersky und F-Secure) keine Treffer auf den Netzlaufwerken.

  • Hallo,


    Uhrzeit und Datum sind korrekt,


    hier die Einstellungen des Netzadapters der TS:

    IP Adresse (ipv4) ist statisch und im IP Adressbereich des Routers

    Gateway ist die IP des Routers

    Subnetz passt auch

    Jumbo Frames 4074

    Netzgeschwindigkeit: Auto


    IP (v6) ist Autokonfog (statful)


    DNS sind die DNS-Server von meinem Provider


    VLAN ist deaktiviert


    MfG thx

  • Gibt es einen bestimmten Grund/Einsatzzweck für Jumbo Frames?

    Ist die LAN Infrastruktur dann auch richtig konfiguriert?

    Wenn Jumbo Frames, dann müssen alle End-to-End Geräte das beherrschen.


    Gruss

  • Hallo,


    im Netzwerk- und virtueller Switch zeigt er mir eine WAN IP an, da Plex läuft (Plex connected sich ja immer mit den Servern von Plex) denke ich mal, dass das läuft.

    Ich sehe das NAS auch in meinem Router.

    Jumbo Frames hatte ich mal eingestellt, da er wohl mit größeren Dateien eine bessere Performace bringt. Einen Test mit normalen Frames 1500byte habe ich schon getätigt, leider ohne Erfolg.

    Vielleicht ist das mit dem WAN doch ein richtiger Ansatzpunkt, ich habe eben nochmal den Router kontrolliert, unter der IP finde ich nur den Twonkey Server vom NAS, aber eigentlich müsste doch das NAS ansich auch drin stehen oder?

  • Ich habe gestern Abend mal die Einstellungen zurück gesetzt (Daten bleiben ja erhalten) und dann das NAS neu gestartet...... es werden alle Netzwerkeinstellungen zurückgesetz und per DHCP bekommt das NAS eine neue IP..... Resultat immer noch das Gleiche, keine Aktualisierungen der Firmware, der Apps und der Virusdefinitionen......

  • Du bist allein auf weiter Flur mit diesem Problem, somit ist davon auszugehen, dass es entweder am Netzwerk oder ähnlichen liegt. Hast du im Router etwas umgestellt?

  • Ich bin schon am Verzweifeln.....

    1. Ich habe jetzt das NAS direkt an den Router angeschlossen, Kontrolle im Router und siehe da, das NAS ansich (nicht der Twonkey, der läuft komischerweise immer) steht in den unbenutzten Verbindungen, also Netzstecker raus und in den anderen Port rein... und siehe da, das NAS erscheint wieder bei aktiven Verbindungen (natürlich mit einer anderen IP, aber erstmal egal).... Frimwareaktualisierung gestartet... Mist geht nicht
    2. myQNAPCloud aktiviert um mal zu gucken ob ich dort Infos bekomme. Erzeigt mir folgende Liste an und meint in dieser das WebServer etc. alle Fehler aufweisen, wo kann ich diese konfigurieren?
    3. Kontrolle im Router (FB 7590): NAS wird ganz normal angezeigt, Portfreigabe ist aktiviert...
    4. WebServer neu gestartet.... ohne Wirkung
    5. altes Wiederherstellungsfile hochgeladen (habe eins gefunden) und alle Einstellungen auf einen Zeitpunkt vor dem Schlamassel zurück gesetzt... nach der Wiederherstellung hat er gemeckert, keine DNS Server.... neues Virtuelles Switch erstellt mit zugriff auf Adapter 1 und dem Switch gesagt es soll sich alles beim Router besorgen.... dann NAS neu gestartet --> Virendefinitionen und Apps kann er jetzt wieder automatisch aktualisieren, die Firmware immer noch nicht.... da das Firmwareupdate ja ohne Probleme händisch funktioniert, ist das erstmal egal, wichtig sind die ganzen Apps und die Virendefinitionen..... also bis jetzt ein Teilerfolg....
  • Hallo,


    ich habe den normalen Antivirus (ClamAV 1x pro Woche Scan) drauf und lasse die Netzlaufwerke auch durch meine Virenscanner der Rechner durchsuchen.

  • Du bist allein auf weiter Flur mit diesem Problem,

    Nein, ist er nicht. Es gab hier schon mehrere die berichtet haben, dass ein FW Update nicht möglich ist.

    Bisher wurde immer der Malwarermover fündig.

  • Kann sein, ich hätte nach Zugriff übers Web fragen sollen. thx lad dir den Malware Remover manuell und installier ihn ebenfalls manuell. Bin gespannt ob was angezeigt wird.

  • Ich versuch das jetzt, hätte nie gedacht, dass ich mal hoffe, dass ein Virenscanner/ MalwareRemover was findet... :-)

    .... Stand jetzt, MalwareRemover bricht in der manuellen Installation ab oder bleibt bei "wird installiert" stehen, Security Counselor hat er installiert, kommt aber nicht über die Einrichtung hinweg .. bleibt bei "Änderungen werden übernommen" stehen.... wenns Malware ist, ist Sie clever...


    nächster Versuch ist NAS starten und sobald das App-Center verfügbar ist installieren (in der Hoffnung das die Malware dann noch nicht läuft)... mal gucken...

    wenns MAlware ist, ist sie clever.... Remover gibt es nicht in den Apps, bei der manuellen Install bricht er bei 1% ab mit dem Hinweis:

    Schweregrad Datum Uhrzeit Benutzer Quellen-IP Anwendung Kategorie Inhalt

    "Fehler 2019/01/24 09:54:44 System 127.0.0.1 App Center App Installation [App Center] Failed to install MalwareRemover due to data file error."

    Datei erneut runterladen oder umbennen für die Install bringt ebenfalls nichts.

    McAfee als Testversion installiert, keine Updates weder automatisch, noch lädt er die händischen Virendefinitionen hoch.


    Gibt es eine Möglichkeit, analog Knoppix um das System "von aussen" zu scannen??

  • Such mal nach DOM Recovery für Dein NAS, da steht zumindest wie man das NAS mit einem externen Image booten kann.

    Eigentlich sollte dan auch ein Scan möglich sein, aber wenndas bei Dir so hartnäckig ist, würde ich das DOM Recovery auch durchführen, danach sollte alles wieder sauber sein.


    Gruss

  • Danke für den Tipp, werde ich versuchen...

    Mal noch eine blöde Frage, das das ganze Netzwerkgedöns etc. neu eingestellt werden muss ist klar, aber bleiben meine Daten bei einem DOM Recovery erhalten?

    Noch eine Frage, wenn ich über ein Linux Live System per USB boote, gibt es einen MalwareRemover, der sowohl im Linux läuft aber das NAS (denke mal ist wohl eher UNIX oder) scannen kann.


    Hat die Linuxstation ggf. ausreichend Zugriff um hier zu scannen?

  • Komisch das selbe Problem wie oben beschrieben habe ich auch. An Antivierus von McAfee und Mailremover liegt es nicht. Habe auch viel rumprobiert. Ich denke das die Version 4.3.6.0805 da Probleme macht. wer eine Lösung hat bittte bitte melden. Ich probiere derweil weiter rum...