SQL Server verschwunden

  • Hi!


    Gerade wollte ich mich auf meinen MySQL Server einloggen, doch über phpAdmin nur eine Fehlermeldung.


    Als ich dann im QNAP-Interface schaue, bekomme ich folgendes angezeigt:


    Code
    1. "Hinweis: Zur Benutzung dieser Funktionaktualisieren Sie bitte ihre System-Firmware mit der auf der Produkt-CD beigefügten Bilddateioder laden Sie die neueste System-Firmware herunter"


    WTF?


    Neu gestartet habe ich schon, leider ohne Effekt...


    Hat jemand eine Idee?

  • Hej zusammen,

    mich hat anscheinend das gleiche Schicksal ereilt... Auch ich habe die gleiche Meldung wie Senseohasser...


    Gibt es hier irgendwelche Erkenntnisse?


    Für´s Feedback vielen Dank im Voraus.


    HG


    Rolf

  • Welche Firmware?

    Ist QNAP nicht von MySQL auf MariaDB gewechselt?

  • Moin,

    es handelt sich um TS-469_20200408-4.3.4.1282


    ich habe es heute morgen nochmal drüberlaufen lassen, aber keine Veränderung. Bekomme noch immer die gleiche Meldung.

    MariaDB läuft bei mir... Bin mir aber nicht bewusst, dass MariaDB den SQL-Server ersetzt hat... Aber das kann durchaus sein, ich bin da nicht so sattelfest.



    Mein Hauptproblem besteht eigentlich darin, dass ich in meinen Apps auf der Qnap

    PHPmyAdmin und auch MariaDB installiert habe.

    Klicke ich auf MariaDB, dann wird Name und Passwort abgefragt. Das ist kein Problem, da komme ich problemlos rein.

    Aber PHPmyAdmin angeklickt kommt auch die Passwortabfrage. Allerdings ist das Passwort nicht gültig. Warum auch immer das nicht mehr genommen wird.... Habe ich aus dem Passworttresor. Somit ist ein Vertippen eigentlich ausgeschlossen.

    Jetzt suchte ich nach einer Lösung das Passwort zu resetten. Das würde über den SQL-Datenbankserver gehen, wie ich es hier in einem Beitrag gefunden habe. Den kann ich aber leider nicht mehr aufrufen.

    Jetzt bin ich ziemlich ratlos....

    Einmal editiert, zuletzt von Kellerassel ()

  • mich hat anscheinend das gleiche Schicksal ereilt... Auch ich habe die gleiche Meldung wie Senseohasser...

    Geht mir genauso. Soweit ich mich erinnere, funktionierte dies auf meinem TS-873 Ende Januar noch einwandfrei. Hatte ich damals täglich irgendwelche Daten aktualisiert und ergänzt. Nachdem ich einige Wochen mit anderen Aufgaben beschäftigt war, kam ich nicht mehr an die damalige App noch die damaligen Daten heran.

    Gibt es hier irgendwelche Erkenntnisse?

    habe es heute morgen nochmal drüberlaufen lassen, aber keine Veränderung. Bekomme noch immer die gleiche Meldung.

    Ging mir genauso, mit dem Unterschied, dass ich das Image der QTS 4.4.1.1216 verwendet habe.

    MariaDB läuft bei mir... Bin mir aber nicht bewusst, dass MariaDB den SQL-Server ersetzt hat...

    Also ich habe beim SQL-Server von QTS ebenfalls nichts ersetzt. Da ich derzeit nicht an diesen SQL-Server heran komme, kann ich auch nicht prüfen, ob QTS hier einen Austausch durchgeführt habe mit einem Update.


    Keine Ahnung, was Rolf hiermit gemeint hat. Ich jedenfalls habe neben dem SQL-Server (5.x) von QTS 4.4.1 und dessen phpMyAdmin (4.9.1) auch noch QMariaDB (10.4.7) und QPHPMyAdmin (5.0.1) installiert. QMariaDB und QPHPMyAdmin funktionieren. (My)SQL 5.x und phpMyAdmin 4.9.1 scheinen ebenfalls zu laufen, sind aber nicht mehr in der GUI des ControlCenters sondern an dieser Stelle die oben abgebildete Fehlermeldung. Letztes Passwort meiner Erinnerung funktioniert nicht mehr und die Schnittstelle zum Rücksetzen existiert nicht mehr wegen Fehlermeldung.


    Solange ich den (My)SQL Server von QTS noch täglich mit Daten aktualisiert hatte, war QMariaDB und QPHPMyAdmin noch nicht installiert. Dies geschah etwa eine Woche später. Habe keine Warnung weder von QMariaDB noch von MySQL Server erhalten, weder bei Installation noch bei Betrieb, wobei ich noch keine Applikation in QMariaDB installiert habe, und daher auch keine belastbaren Daten liefern kann.


    Eine Lösung oder Lösungsidee habe ich auch noch nicht. Wäre interessant zu wissen, ob Senseohasser ebenfalls eine Parallelinstallation von QMariaDB mit (My)SQL Server von QTS in welcher Version hat.


    Wie kann ich denn prüfen, auf welchem Port QMariaDB und auf welchem Port MySQL Server lauschen?


    Wäre zwar noch keine Lösung aber ein potentieller Konfliktpunkt für weitere Analyse.


    Ist QNAP nicht von MySQL auf MariaDB gewechselt?

    Weiss ich nicht. Kann sein, dass dies mit einem QTS-Update kam. Müsste abhängig von QTS-Version sein. In der GUI wurde zumindest nichts geändert, solange ich noch Zugang hatte. Und in den Systemtabellen habe ich schon länger nicht mehr nachgesehen. Und da ich derzeit nicht mehr an diese Installation heran komme, noch dessen Adminzugang zurück setzen kann, wüsste ich nicht, wie ich dies jetzt prüfen könne.


    Habe heute eine Aktualisierung von QPHPMyAdmin (von 5.0.1 auf 5.0.2) und anderen Diensten durchgeführt. Danach war in der Systemsteuerung SQL Server und die Rücksetzfunktion des DB-Administrators wieder verfügbar, aber nur bis zum folgenden Reboot. Und vor dem Reboot war ersichtlich, dass die Verbindung auf die QMariaDB (10.4.7) Instanz verwies, nicht auf die ursprüngliche MySQL (5.x) Instanz.

    2 Mal editiert, zuletzt von chef1 ()

  • Guten Morgen Chef1,


    danke Dir für dein ausführliches Feedback.

    Ich kann leider ebenfalls nicht sagen, seit wann diese Meldung für den SQL-Server besteht, da ich bisher nie Stress hatte und auch danach nicht geguckt hatte. Erst seitdem ich nicht mehr in PHPmyAdmin 4.9.1.0 reinkomme habe ich gesucht. Der Hinweis hier im Forum führte zur Systemeinstellung --> SQL Server ... Da könnte man theoretisch das Passwort zurücksetzten, wenn denn dann SQL-Server funktionieren würde.


    Ich bin auch nicht im Bilde was passiert, wenn man PHPmyAdmin desinstallieren würde, um es neu zu installieren. Dann sind vermutlich auch die MariaDB und meine anderen DB´s auch "futsch"?


    Und schon bin ich bei der mir aufkommenden Frage, wie Ihr eure SQL Datenbanken sichert? Bisher habe ich das Verzeichnis mit HBS gesichert, in dem MariaDB liegt. Aber ich habe irgendwie auch schon mal was von MyDumpSQL gelesen. Nur wie man das automatisiert einrichtet ist mir noch nicht wirklich klar.


    Es wäre schön, wenn sich noch Wissende zu Wort melden würden... ;-)

  • Also der Wechsel von MySQL zu MariaDB muss wohl zwischen QTS 4.1.x und QTS 4.2.x gewesen sein, zumindest den Screenshots der entsprechenden Online-Handbücher nach.


    mysql-qts4.1.jpg

    Onlinehandbuch QTS 4.1


    MariaDB4.2.png

    Onlinehandbuch QTS 4.2


    Vermute deshalb, dass Ihr wohl schon länger mit MariaDB zugange seit. MariaDB ist ein Fork (Abspaltung) von MySQL. Worin jetzt genau die Unterschiede sind weiß ich auch nicht. Vor ein paar Jahren wurde der Wechsel bei einem Programm in der Firma auf Windows Server vorgenommen. Das ging damals nicht eben so, sondern es musste einiges angepasst und konvertiert werden. Aber vielleicht funktioniert dies auch vollautomatisch.

  • Danke für den Verlinkung dr_mike . Die dortige Auflistung ist von 2015. Die Links führen allesamt ins Leere.


    Edit: Man sollte doch bis runter scrollen. :-)

    In dem PDF steht drin:


    Zitat

    Upgraded from MySQL to MariaDB version 5.5.40

  • Danke für die Verlinkung...


    Wenn ich das nun richtig verstehe, dann ist MySQL nun MariaDB Vxx...

    Das heißt dann für mich auch, dass der hier angesprochenen Meldung "Zur Benutzung dieser Funktion.............." kann man eigentlich vergessen, da es obsolet ist und eigentlich Qnap diesen Eintrag durch was aktuelleres erstetzen müsste?

    2020-05-05_13-54-10.png



    Bei mir in der Qnap im Adminbereich sehe ich nun phpMyAdmin und QmariaDB(10x).

    Wähle ich QmariaDB, kann ich mich mit meinem Passwort und Benutzernamen einloggen und sehe auch meine aktuelle Datenbank.

    Wähle ich aber PhpMyAdmin geht prinzipiell die gleiche Maske wie bei QmariaDB auf, aber ich kann mich mit "root" / "admin" (Standardanmeldung) nicht einloggen. Leider habe ich keinen Plan, wie ich ich das Passwort in phpMyAdmin zurücksetzen kann.

    Im Forum hier hatte ich gelesen, dass es über den SQL-Server gehen soll, aber (siehe oben in dieser Card - gibt es den ja nicht mehr??)

    Vielleicht verstehe ich auch nur den Zusammenhang falsch? Aber irgendwie muss man sich doch in PhpmyAdmin anmelden können?

  • Im Forum hier hatte ich gelesen, dass es über den SQL-Server gehen soll, aber (siehe oben in dieser Card - gibt es den ja nicht mehr??)

    Vielleicht verstehe ich auch nur den Zusammenhang falsch?

    Der vermisste SQL-Server ist weiterhin vorhanden, und am Laufen, und Teil des Lieferumfangs von QTS. Daher ist es ja auch in die Systemsteuerung integriert. Lediglich diese Einbindung ist bei dreien von uns verloren gegangen. Die SQL-Serverversion aus QTS ist m.W. nach wie vor etwas mit 5.x. QMariaDB dagegen wird nicht von QNAP gepflegt und ist bei zweistelligen Versionsnummern ab 10. Beide Apps / Dienste setzen inzwischen auf die DB-Engine MariaDB, wenngleich in unterschiedlichen Versionen.


    Im Prinzip sollte PHPMyAdmin in der von QNAP gewarteten Version sich konfigurieren lassen, den von QTS bereitgestellten Server zu verwenden oder den von QMariaDB. Das gleiche gilt für QPHPMyAdmin. Voraussetzung dafür ist, dass sich diese SQL-Server nicht in die Quere kommen und entsprechend auf unterschiedlichen Ports lauschen. Die PHPMyAdmins sollten dann entsprechend auf dem einen oder anderen Port (konfigurierbar) lauschen.


    Beim Installieren des zweiten SQL-Servers habe ich keine Abfrage nach Port gelesen, und auch keine Warnung. Entsprechend erwarte ich, dass der Installer des zuletzt installierten Paketes sich einen anderen Port heraus sucht, um diese Kollission zu vermeiden. Auf Windowsplattformen habe ich dies für Appliances mit entsprechenden SQL-Servern auch so gesehen. Aber ob der Installer von QTS noch der Installer von QMariaDB meinen Erwartungen entsprechen, kann ich (noch) nicht beurteilen. Habe da meine Zweifel. Und wie soll dann QPHPMyAdmin auch wissen, dass es einen anderen Port als PHPMyAdmin verwenden solle, da dies separate Pakete sind, und somit nichts von irgendwelchen Installerentscheidungen von SQL-Server bzw. QMariaDB mitbekommen. Das ist auch der Unterschied zu Appliances, wo der Installer der einen Komponente diese Änderung der anderen Komponente mitteilen kann.


    Die Fehlermeldung in der Systemsteuerung halte ich daher für irreführend. Der in der Meldung behauptete Weg zur Fehlerbehebung funktioniert bei mir definitiv nicht. Ich vermute, dass zur Behebung einige Konfigurationsänderungen ausreichen. Weiss nur noch nicht, welche und wo.