TS-853A wirft jedesmal HDD7 aus nach "S3 Standby"

  • :qclub: Hallo,


    ich habe das Problem das meine TS-853A mit aktueller FW jedesmal nachdem das NAS aus dem S3 Standby geweckt wird diew HDD in Schacht 7 auswirft. S.M.A.R.T. Werte der HDD sind völlig OK.


    Modell: TS-853A 8GB DDR3

    Aktuelle Firmwareversion: 4.3.5.0760

    Datum: 14-11-2018


    Code
    1. Schweregrad Datum Uhrzeit Benutzer Quellen-IP Anwendung Kategorie Inhalt
    2. Warnung 19-12-2018 12:02:04 System 127.0.0.1 Storage & Snapshots Volume [Storage & Snapshots] RAID group "1" is degraded. Volume: DataVol1.

    HDD IronWolf ST4000VN008-2DR166 davon sind 8 Stück im NAS mit gleicher Firmware: SC60.


    Nach Neustart des NAS läuft automatisch der Rebuild des Raid 5 an und wir auch erfogreich abgeschlossen. Nach dem nächsten S3 Standby beginnt der Zirkus von vorn:cursing::cursing::cursing::cursing::cursing:


    Ich hab heute eine neue HDD geliefert bekommen HDD 7 ausgeworfen und durch diese ersetzt. Wenn der Rebuild abgeschlossen ist, teste ich gleich mal den S3 ob das Problem damit behoben ist.


    cu Bohne02

  • christian

    Hat den Titel des Themas von „TS-853A wirft jedewsmal HDD7 aus nach "S3 Standby"“ zu „TS-853A wirft jedesmal HDD7 aus nach "S3 Standby"“ geändert.
  • Hallo,
    Problem ist/wird gelöst. Es ist wohl leider ein Hardwaredefekt am NAS was dazu
    führt. Qnap hat den Fall geprüft und hat mich gebeten das NAS einzuschicken.


    cu Bohne02

  • Hallo,


    Problem ist nicht gelöst fast 4 Wochen später und 21,00€ ( Versand NL ) ärmer habe ich das angeblich reparierte Gerät wieder erhalten.:cursing:


    HDD wieder eingebaut, gestartet, Setting zurück gespielt, Firmware Update auf aktuelle Version TS-X53A_20181228-4.3.6.0805 und NAS in den S3 geschickt.

    Beim aufwachen wie sollte es anders sein HDD 8 dieses Mal ausgeworfen und Raid 5 als defekt markiert. Danke Qnap für die 1A Reparatur:cursing::qnap:||

    Das Problem von HDD 7 auf HDD 8 verlagert und dafür fast 4 Wochen gebraucht.:thumbdown:einfach Klasse;(


    Ich habe bereits am 21.1.19 das Ticket wieder geöffnet bisher NULL Reaktion vom Support. Ich habe bisher nur die Aufforderung dem Remote Support zu aktivieren bekommen am 25.01.2019;(


    Es besteht kein Zweifel an der vollen Funktionstüchtigkeit der HDD´s die sind völlig I.O.


    Bohne02

  • Der Support von Qnap ist unter aller S** !!!! Seit 2 Monaten warte ich auf die Reparatur des NAS und nichts geht los. Es heist immer wieder WARTEN ich habe weitergeleitet. Es ist zum ko***en.


    Ich warte leider immer noch auf eine Fehlerbehebung. Am 19.02.19 sind es 2 Monate die ich den NAS schon nicht nutzen kann. Wie Lange gedenken die denn noch meine Geduld zu strapazieren? Der NAS wird sich leider nicht von allein reparieren.


    Ich habe jetzt nochmals mit verschiedenen Firmware-Versionen 4.3.3, 4.3.4 und 4.3.6 den NAS getestet. Es wird immer mit jeder dieser Firmware´s nach S3 Standby die HDD8 ausgeworfen egal welche der Seagate HDD´s sich im Schacht 8 befindet.


    Einen weiteren Test habe ich mit Schacht8 versucht. Es wurde eine andere HDD in Schacht 8 verbaut und als Single Laufwerk konfiguriert. ( WDC WD15EADS-00R6B0 )

    Auch diese wurde nach S3 ausgeworfen und Dateisystem als defekt markiert.

    3 Mal editiert, zuletzt von Bohne02 ()

  • Ich hätte an der Stelle mal ein paar Fragen an Dich:


    1. Was möchtest Du mit diesem Thread und Deiner Verwendung diverser Kraftausdrücke erreichen?

    2. Wieso schickst Du die NAS selbst nach NL und nicht zu QNAP (wenn das Gerät Garantie hat, kann ich mir wenig bis nicht vorstellen, dass man Dich dazu veranlasst, das Gerät auf eigene Kosten nach NL zu schicken)

    3. Hast Du mal die SuFu hier im Forum genutzt?


    Hintergrund meiner Fragen:

    Es ist jedem klar, dass Du sauer bist wenn etwas nicht funktioniert, aber die Kraftausdrücke und das Geschimpfe helfen Niemandem - auch Dir nicht. Deine NAS wird deshalb nicht schneller und/oder besser repariert. In Garantiefällen bekommst Du eigentlich eine Adresse in Deinem jeweiligen Heimatland samt RMA - normalerweise geht das aber über den Händler bei dem Du das Gerät gekauft hast. Ein eigenständiges Versenden direkt nach NL macht in der Regel wenig Sinn. Ansonsten, deshalb die Frage nach der SuFu: Im Regelfall kann christian zumindest helfen einen aktuellen Status zu erhalten - dafür braucht er aber Ticketnummer bzw. die RMA-Nummer. Allerdings darfst Du nicht vergessen, das hier ist ein privates Forum und wird nicht von QNAP geführt - wenn Du also Hilfe möchtest, solltest Du vielleicht einfach sachlich versuchen zu erklären, worum es Dir geht. Jedes "pure" Gemecker wird aber sicherlich nicht dazu führen, dass Dir jemand "einfach so und von selbst" versucht unter die Arme zu greifen. Das einfach mal als Denkanstoss ;)


    Gruß,


    Lauri

  • 2. Wieso schickst Du die NAS selbst nach NL und nicht zu QNAP (wenn das Gerät Garantie hat, kann ich mir wenig bis nicht vorstellen, dass man Dich dazu veranlasst, das Gerät auf eigene Kosten nach NL zu schicken)

    QNAP repariert in NL ;) wenn du das direkt über QNAP laufen lassen willst, musst du also auch nach NL versenden. Alternative geht über den Händler, der es dann nach NL schickt oder ggf. auch selbst repariert (machen die wenigsten)

  • Dass QNAP in NL repariert, weiß ich ;) Die Frage ging ja auch eher in die Richtung, wieso er das nicht über den Händler bzw. QNAP - DE macht - da wären die Kosten deutlich geringer gewesen - angeprangert waren ja die Kosten für die Versendung nach NL.


    Gruß,


    Lauri

  • bzw. QNAP - DE macht

    soweit ich weiß gibt es keine Sammelstelle für RMAs in Deutschland, also gibts nur 2 Wege:


    -Händler

    -QNAP NL


    Händler ist manchmal vielleicht noch mehr aufwand, je nachdem wer das ist.

  • @Laurenzis

    Zu 1. Wie Du siehst habe ich im 4. Beitrag nach erfolgloser Reparatur Mal 2 Kraftausdrücke verwendet. Warum wohl??? Qnap hatte den NAS zur Reparatur und angeblich repariert. Es stellte sich aber heraus es wurde das Problem was bestand von HDD7 nach HDD8 verlagert wie auch immer.


    Also hat ein Test bei Qnap nicht stattgefunden nach der „Reparatur“. Das fand ich ganz toll!


    Beitrag Nr.4 war als Info gedacht und nichts weiter.


    Zu 2. Ich wurde von Qnap aufgefordert den NAS in das NL Reparatur Zentrum zu schicken. Wenn das damit erledigt gewesen wäre dann hätte es Beitrag 4 nicht gegeben.

    Reklamation über Händler: Der dümmste Weg den man beschreiten kann, wenn man die Abläufe kennt. Ich bevorzuge den direkten Weg falls dies möglich ist.

    Vom Händler hätte ich nur das Geld wiederbekommen bzw. da er dieses Gerät nicht mehr auf Lager hatte.


    Zu 3. Wozu sollte ich die Sufu nutzen? Um was zu finden?


    Ich habe den Weg beschritten der erforderlich war Helpdesk genutzt und mit dem Hersteller in Verbindung getreten.


    Ich habe jetzt seit Wochen den "Externer-Support-Bericht" aktiviert und es passiert nichts von Seiten Qnap. Das Gerät ist mit Qnap verbunden verbraucht sinnlos Strom und ist unbenutzbar für mich. Von Qnap kommt nur „Bitte warten“ und das seit über 2 Monaten.


    Angeprangert waren auch nicht die Kosten, sondern das Kosten-Nutzen Verhältnis im Vergleich zum Ergebnis.


    Heute kam diese Mail:


    Es scheint jetzt tatsächlich Mal weiter zu gehen. Jedenfalls ist es schon einmal eine andere Antwort als „Bitte warten ich habe weitergeleitet“. Das der NAS weiterhin defekt ist war mir schon am 21.1.19 klar. Das konnte man ganz klar aus den bereitgestellten System-Protokollen entnehmen.

    9 Mal editiert, zuletzt von Bohne02 () aus folgendem Grund: Gerade von Qnap diese Mail erhalten