Playlisten von iTunes nach QNAP DLNA Server für Yamaha AV

  • Hallo Community,


    Hat jemand Erfahrung mit Musik-Playlisten, die aus iTunes exportiert werden, am QNAP DLNA Medienserver gespeichert und von einem Yamaha AV gespielt werden können?


    Im Detail, ich pflege meine Musik Mediathek in iTunes auf einem iMac.

    Damit dieser aber nicht die ganze Zeit laufen muss, wenn ich am Yamaha Musik höre, spiegel ich den iTunes Ordner auf mein NAS, dort habe ich den DLNA Server aktiviert, der baut eine Medienbibliothek auf, die der Yamaha AV lesen und abspielen kann.


    Lediglich meine Wiedergabelisten von iTunes - die ich tlw. aufwendig pflege - findet der DLNA Server bei seinem Scan nicht.


    Jetzt habe ich ein Tool gefunden (Playlist Export von Eric Daugherty), allerdings noch keine Gelegenheit für einen Test.


    Meine Fragen:

    1. Kann der QNAP DLNA Server überhaupt Playlisten?
    2. Wenn ja, welches Format?
    3. Wo im Ordnerbaum ist die Playlist abzulegen?
    4. Welches Tool verwendet ihr?


    Vielleicht gibt es Lösungen dafür.

    Lg Karl

  • Hab inzwischen das Tool „Playlist Export“ getestet, ist sehr gut und flexibel:

    Erkennt sofort die aktuelle iTunes Mediathek, schlägt alle gefundenen Wiedergabelisten vor, kann in mehrere Formate exportieren, tauscht bei Bedarf pfadangaben aus, usw. ...


    Hatte trotzdem keinen Erfolg, mein NAS - oder besser gesagt der DLNA Server - erkennt die .m3u‘s und co. in der Freigabe Multimedia nicht.


    Ich habe dann mit dem Music-Station eine Playlist erstellt, diese zeigt mein Yamaha AV nach neuerlichem Scan sofort an.


    Sie liegen offensichtlich in der Medienbibliothek DB des NAS. Die Frage ist jetzt, wo liegt diese, welches Format wird verwendet und wie bekommt man eine Playlist von außen dort hin.

    Einmal editiert, zuletzt von Santamaria13 ()

  • So, hatte jetzt wieder einmal Zeit, mich diesem Thema anzunehmen und habe es gelöst.


    Damit auch andere, die daran Interesse haben, es nachvollziehen können, hier der Lösungsweg:


    Umgebung ist ein iMAC mit macOS Mojave , iTunes, ein Qnap NAS und eben ein Yamaha AV.


    1. Installieren der App „playlist export“ von http://www.ericdaugherty.com/apps/playlistexport
    2. Die gesamte iTunes Mediathek „/iTunes“ auf eine Freigabe des NAS kopieren zB. /Multimedia/Musik/
    3. Am NAS den DLNA Server starten und im Multimedia Management die DLNA Mediathek (index) aufbauen
    4. Jetzt kommt das Tool „playlist export“ am Mac dran:
      a. Ein Template erstellen
      b. Playlist format ist .m3u mit UTF-8
      c. Copy Settings: audio files will not be copied
      d. Path will be modified with find/replace values (bei mir:
      find: /user/name/music/iTunes. Replace with: /iTunes
      e. Dann noch das export directory setzen z.B. /volumes/Multimedia/Musik
      f. Im Hauptmenü das gerade gemachte Template auswählen und EXPORT; die .m3u Dateien werden dabei neben dem /iTunes-Ordner abgelegt
    5. Am Yamaha ist dann das NAS unter Quelle = Server -> Freigabename zu finden und darin -> Musik -> Wiedergabelisten


    Die beiden Musik Bibliotheken halte ich mit FreeFileSync synchron.


    Viel Spaß

  • Hallo,


    bis auf den Punkt 5 läuft das bei mir auch.

    Ich bekomme die abgelegten M3U Playlists vom DLNA auf dem QNAP nicht als Playlists angezeigt.

    Wenn ich dann beispielsweise mit dem Windows Media Player an den DLNA Server gehe und darin "Wiedergabelisten" auswähle,

    bekommt ich diese Meldung zurück:


    mediaplayer.png



    Jemand eine Idee für mich, wie ich dem DLNA Server klar machen kann, dass er auch die M3U´s anbietet ?


    Viele Grüße

  • Was meinst du mit „vom DLNA“ ? Welches Gerät ist das ?


    DLNA ist eine Vereinigung von Firmen, die u.a. ein Protokoll für die Zusammenarbeit von Media-Geräten definiert, kein Gerät.

    Du solltest schon etwas mehr Infos bekannt geben, damit man nachvollziehen kann, was du machen willst.


    Bei mir ist es ein Yamaha AV und der kann das DLNA Protokoll, sodass er die M3U Playlisten versteht und abspielen kann.


    Zur Fehlermeldung vom Windows Media Player, das scheint ein Berechtigungsproblem zu sein.

  • OK - Du hast Recht.

    Wenn in meinem Kopf der Begriff DLNA auftaucht, dann steame ich Musik von A nach B - SORRY.


    Auf dem QNAP läuft der Mediaserver avon welchem sich die Clients (Windows Media Player, Yamaha AV Receiver und kleine Digitalradios) die Musik holen.

    So lange ich nach Ordner, Album oder Interpret auswähle ist auch alles super.

    Darum sehe ich das Berechtigungsproblem noch nicht.


    Wenn ich eine m3u oder m3u8 Playlist in das "Musikverzeichnis" lege, dann bekomme ich bei Verwendunng des DLNA-Mediaserver (QNAP) obige Fehlermeldung.


    Wenn ich diese Playlists einem zwischenzeitlich parallel installieretn minim Server hin lege, bietet er diese Playlist wenigstens schon mal den Clients an. Allerdings sind sie seiner Meinung nach dann alle leer.