4.3.6.0776 build 20181130

  • Guten Morgen


    habe soebend eine neue Firmware entdeckt. :-)

    Allerdings anscheinend nichts an den Netzwerken gefixt :-(



  • Aber still und heimlich ein Aufstieg in der Versionsnummer.

    Mit der 453er kommt ja auch die Aussicht auf 4.4, vielleicht wird es deswegen gerade generös mit den Nummern.


    Ich versuchs mal ;)

    wenn ihr nix von mir hört habe ich zuviel damit zu tun


    Vielleicht hat sich damit aber auch mein WIFI-Problem gelöst, man hofft ja immer

  • Ich hab mich mal gleich an das Update herangewagt. Bisher laufen alle von mir verwendeten Dienste unauffällig.


    Die IP169.254.100.100 tauchte bis jetzt nicht mehr im Netzwerk auf.

  • Interessant wäre mal wie es mit der CPU Load und den Aufwachproblemen aussieht. Da haben ja die letzten 4.3.5.x und 4.3.4.x Varianten scheinbar reichhaltige Probleme...

  • Hab mich auch mal an die 4.3.6 getraut. Hatte bisher 4.3.4.0734 drauf, ohne Probleme. Hoffe, dass ich es nicht bereuen werde.. =O

  • Also Meinerseits kann ich sagen:


    -WIFI per VirtualSwitch läuft nicht (war aber leider auch zu erwarten)

    -VirtualizationStation, Container, DDNS läuft gut

    -Entschlüsselung und Neustart sind immer noch quälend langsam

    -keine IP-Adressen Probleme, waren vorher aber auch nur sporadisch

    -Netzwerklaufwerke laufen gut

    -keine Lastprobleme auffällig


    Somit bin ich voll zufrieden (bisher)


    Update:


    Auch der Ruhezustand der Festplatten geht prima. So muss ein Update sein

    Einmal editiert, zuletzt von Pfeiffer ()

  • VirtualizationStation fragt aber bei meinem TVS-882 nach einer neuen Version. Ist dann ungünstig, wenn man sich mutigerweise von Extern an's Update wagt....


    Hat dann aber auch geklappt. Die VMs starten teils sogar auch nach dem Update automatisch wieder.

    Und noch was: Die Nummer 4.3.6 könnte ein Fehler sein, die Info zeit beim Start nämlich die Hinweise zur 4.3.5

    2 Mal editiert, zuletzt von duke-f ()

  • Ich kam nach dem Firmwareupdate nicht mehr auf die Anmeldeseite. Hab jetzt lange rumprobiert und die Lösung war dann einfach. 3 Sekunden Reset Button drücken und danach kam ich wieder auf die Anmeldeseite. (nicht vergessen danach das zurückgesetzte Passwort "admin" des Adminkontos wieder neu zuvergeben und die Netzwerkeinstellungen zu prüfen da die wieder auf default sind).

    Einmal editiert, zuletzt von Rapha86 ()

  • Habe vor dreieinhalb Stunden das Update gewagt, seit dem Neustart arbeiten die Festplatten.

    So langsam habe ich die schnauze voll.

  • die Indexierung der Mediendateien ist neu angesprungen...warum ? KA, erklärt vllt das Rödeln der Platten

    die IP's 169...... sind auch weg bei mir

    sonst keine Auffälligkeiten

  • Na mal sehen, mache auch gerade das Update.

    Edit: Alles läuft wie davor auch, leider wurde der ironwolf manager bug immer noch nicht gefixt. :thumbdown:

    Media-Streaming Addon startet zwar, wird aber immer noch als nicht gestartet im App-Center angezeigt.

    IP- Probleme hatte ich noch nie, daher kann ich dazu auch nichts schreiben.

    Die Indexierung der Mediendateien hat er bei mir nicht neu gestartet, also auch das scheint ok zu sein.

    Einmal editiert, zuletzt von Ceiber3 ()

  • Habe auch aktualisiert (icl. Virtualization Station) und kann bestätigen, dass die IP weg ist.

    Auch die Windows 7 VM läuft besser, selbst nach aufwachen aus dem Ruhemodus.


    Aufwachen aus dem Ruhemodus geht bei mir auch ohne Probleme, allles andere funzt auch.

    Laut Ressourcenmonitor beträgt die CPU-Zeit des kernel_processes nur noch max. 22%, vorher waren es bis zu 45%.


    Top! :)


    Ich vermute mal, dass QNAP da viel am Netzwerk- und Systembereich geschraubt hat, daher die neue Versionsnummer.

  • Zitat

    - Below are the kernel versions for NAS models that are supported by QTS 4.3.5:

    In den Release-Notes steht ein Hinweis auf die Kernel-Versionen, die die einzelnen Modelle unter QTS 4.3.5 haben... :rolleyes:

  • Ich persönlich finde es langsam albern von Qnap. Da wird ein Rambazamba wegen 4.3.5 veranstaltet mit Beta usw. und dann wird mal eben so 4.3.6 aus dem Ärmel geschüttelt.


    Bei der 4.3.6 ist es auch der Kernel 4.2.8 apollo

    Laut der Info aus dem Menü nicht duke-f . Siehe Bild.

  • Moin moin,

    scheint zu laufen nach ein paar Neustarts...

    ich staune nur über die Nummerierung....

    4.3.6.0776

    danach habe ich die komplette 4.3.5.xxxx ausgelassen....

    bei mir ist keine 169.254.100.100 im Netzwerk zu sehen

    Windows 10 VM startet mit wie gewollt, Debian VM startet auch wie geplant

    AMD Grafikkarte bleibt wie gewünscht der Win10 VM zugeordnet, komisch Qnap auf einmal geht das ganze...........

    Maus Tastatur bleibt wie gewünscht der Win10 VM zugeordnet, da muss ich mich leider wiederholen, komisch Qnap auf einmal geht das ganze...........

    Dazu muss ich leider sagen, das mein/e Ticket/s nicht Sinnvoll bearbeitet wurde, der Kunde ist halt immer Schuld nur da haben sie sich den falschen ausgesucht....

    DNS Einstellungen mussten neu gesetzt werden, IP Adressen waren okay, keine Probleme beim erst Login


    :beer:

  • Wurde die Firmware zurückgezogen? Habe gestern noch ne Pushnachricht von beiden NASsen bekommen, es stünde was neues bereit und jetzt finden weder die NASse noch ich im Downloadcenter die neue Firmware.


    Letzte Firmware, die ich sehe, ist die bereits installierte.


    Was ist da wohl wieder im Busche???

  • Wenn ich mir in den ReleaseNotes anschaue, dass bei der TSx28 (ohne A) wohl schon mit der 4.3.5 Features weggestrichen wurden, die mal drin waren (wegen ContainerStation) kann ich den allgemeinen Unmut, der sich hier gerade über Qnap breitzumachen scheint, ein bisschen nachvollziehen...