DTS in AC3 umcodieren?

  • Moin moin,


    ich habe auf meine QNAP TS-419P+ ca 4 TB Filme in DTS Format und einen neuen QLED Fernseher, der die Codecs DTS und DivX nicht mehr unterstützt.


    Kann man auf einfachem Weg die DTS Filme umcodierenin AC3? Gibt es da evtl seitens QNAP eine möglichkeit, dass das System das automatisch macht oder ein Programm, in dem man alle Filme in einem Gesamtordner reinschiebt und das Programm die DTS Filme raus filtert um sie umcodieren zu lassen?


    Danke im Voraus :)

  • Doch natürlich, einen Pioneer Sc-LX89 aber wenn ich mit der TS-419P+ auf den Samsung TV streame(welcher keine DTS codecs unterstützt) wird es schwierig. Denn ich kann den Film ja schlecht auf den AV Receiver streamen :(

    Am Samsung ist es nur möglich PCM und nicht Bitstream einzustellen.

    Eine Idee?

  • Klingt nach einem Q Gerät von 2018, diese unterstützen weder Xvid noch DTS (angeblich wollte Samsung die Lizenzen nicht bezahlen).


    Mir fällt da nur Popcorn AudioConverter (kostenlos) zum ändern der Tonspur ein. Ist ein kleines, schnelles Tool, funktioniert meines Wissens nach aber nicht auf einer QNAP. Die Zeit zum convertieren liegt bei vielen MKVs um die 10min, die Videospur wird davon berührt und bleibt Verlust frei.

    Einmal editiert, zuletzt von Migo84 ()

  • Jagi Alles gut ;) Mit nem HDMI fahigen QNAP Server wäre alles einfacher 🙈

    Wie würde das mit nem Pasp Pi denn funktionieren? Da hab ich leider gar keine Ahnung von :(

    Könntest du dazu was erklären? Danke im Voraus.


    Migo84 Ja genau das Problem ist es, der neue 2018er QLED von Samsung, worüber sich jeder aufregt :)

    Ich habe im Media Management auch einen ausführlichen Post gemacht und dort ist es etwas besser alles erklärt, nur liest wahrscheinlich kaum einer so lange Texte, deswegen hat darauf bis jetzt keiner geantwortet 🙈

    Ja von Popcorn hab ich schon gelesen, aber da müsste ich halt wirklich jeden einzelnen Film manuell reinladen und umcodieren. Ich suche halt irgendeine einfachere Lösung 😕 ich hoffe da gibt es noch vielleicht irgendwas, da es auf dem Server ca 6 TB Daten (Filme) sind und davon ca 4 TB in DTS


    Den TV wieder zu verkaufen und einen anderen zu holen wäre auch doof und mit kosten verbunden und soweit bin ich ja auch zufrieden mit dem Gerät. Ich hab bei Samsung auch schonmal angerufen und die sagten mir klipp und klar, dass der DTS znd DivX Codec auch in keinem Update kommen wird.

  • dann hohl dir lieber ein neues NAS :D . Das TS-419P+ ist ja auch schon "alt", bin auch gerade dabei auf ein 453B zu wechseln. Hier könnte man HDMI nutzen oder aber auch KODI installieren und transcodieren lassen. Kodi-App gibt es wohl für sehr viele Smart-TVs.

  • Oder ein nVidia Shield TV (Android TV) verwenden (kann auch 4k HDR, bisher aber noch kein Dolby Vision), da läuft neben vielen anderen Streaming-Diensten auch Kodi super drauf. Und Kodi ist dort, im Gegensatz zum NAS, auch offiziell unterstützt (Play Store). Von der Performance her merke ich keinen Unterschied zu meiner TS-253pro mit Kodi 17.6, läuft beides super flüssig. Für Android TV gibts auch Qmedia, was ganz brauchbar ist und direkt auf die QNAP-Medienbibliothek zugreift.


    Bin mal gespannt, ob es noch ein Kodi 18 für den uralten Unterbau der HD-Station geben wird, Die Rückmeldungen vom myKodi-Entwickler waren eher frustiert als optimistisch. Das wirft auch die Frage auf, was dann auf dem neuen Wohnzimmer-NAS eigentlich laufen soll.


    HD-Tonformate vom TV zum AVR zu schicken ist bis zur breiten Verfügbarkeit von eARC m.E. eine halbgare Lösung. Dann lieber ein externer Player, der direkt zum AVR ausgibt.

  • paradox1984 , kann ich gut nachvollziehen. Würde mir ebenfalls so gehen, wenn man schon x000€ für ein TV bezahlt und dann die derzeitigen Standarttonspuren nicht alle unterstützt werden.

    Samsung wird da wohl auch nie ein Update hinterher schieben, ausser die Kunden machen wirklich alle Druck und bombardieren den Support mit x00.000 Mails, täglich.

    Da bin ich froh ein Gerät von 2015 und 2017 zu haben^^.

    Was ich in der QNAPClub Repo eben noch gesehen habe ist MKVToolnix. Ich kenne das Programm noch von meinen Win7 Zeiten und weiß das es doch recht mächtig ist was Bild und Tonspuren angeht. In wie weit das auf einer QNAP läuft weiß ich nicht, würde ich mir an deiner Stelle aber mal angucken.

    Ansonsten kommst du wohl nicht um die Arbeit drumrum, wirklich mal deine Mediathek durch Popcorn Audio zu jagen (auch wenn es zeit aufwendig ist.

  • joergm6

    Neues NAS wäre wahrscheinlich keine schlechte Idee, mal schauen, was mein 419P+ noch wert ist und was eine HDMI fähige kostet. Da ich erst in einen TV investiert habe, ist das allerdings jetzt erstmal keine Option aus Kostengründen :/


    Jagi

    Ein Pi klingt sinnvoll. Hast du da kostengünstige Vorschläge? Wo bekommt man sowas her und hättest du da ein paar Links von infrage kommenden Pi‘s?

    Danke im Voraus :)

    warpcam

    Ja, es gibt ja einige Optionen, nVidia(Android TV) ist eine Idee, aber ist halt grade für mich aktuell keine Option, da ich ja nunmal einen AV von Pioneer habe und den samsung TV jetzt grade neu habe. Ich muss mit dem was ich aktuell besitze eine Lösung finden, die vertretbat ist. Am liebsten halt via Programm, welches automatisch codiert, damit nein TV damit zurecht kommt. ;)

    Danke für deinen Beitrag :)

  • Es gibt Starterkits bei Ama... für knapp 60€ inkl. SD-Karte,Netzteil und Gehäuse. Ich würde das Modell Pi 3 + nehmen.

  • Migo84

    Ja da scheinen wir gleiche Denkweisen zu haben. Es ärgert mich(und halt auch sehr viele andere), dass die 2018er Modelle von Samsung die Tonspuren nicht unterstützen, aber wie du schon sagst, es müssten dann schon x00.000 User protest mails schreiben, dass was passiert, aber daran glaube ich eher weniger, also muss man davon ausgehen, dass in naher Zukunft nichts geändert wird und somit muss eine Alternative her, die vertretbar ist.

    Ein Modell aus 2015 habe ich ja auch noch, das war bis vor kurzem ja auch mein Haupt TV, damit ist alles abspielbar 😏


    Danke für den Tip von MKVToolnix, das werde ich mir morgen mal durchlesen und schauen wie und was das Programm kann, vielleicht erfüllt es ja den zweck :)

    Ja, zur allerletzten Not wird es wohl so sein, mit Popcorn alles umzucodieren 😢

    Danke für die Nachricht und die Infos :)

    Jagi

    Vielen Dank, ich werde mich da mal reinlesen und mit befassen, da ich mit den Pi’s noch nie was gemacht habe und noch kein plan davon hab, klingt aber nach ner günstigen und vertretbaren Option :)

  • Also statt ein Pi zu basteln neues NAS umzukodieren würde ich mir eine kleine Android TV Box holen ca. 50 Euro, wie ein Handy am TV benutzbar, alle Apps auch Kodi usw. (meistens sogar direkt darauf) ich hab so eine fürs Schlafzimmer zum streamen, kann alles macht alles, genial, einfach, billig.


    Grade gesehen inkl Tastatur 59 Euronen kannst sogar direkt surfen damit am TV. Ältere Versionen kosten sogar nur 30 Euro.

  • unos

    Das klingt interessant, ist ja sicher ähnlich als ein von „jagi“ vorgeschlagenes Pi zum kaufen. Werde es mir auch mal ansehen. In der Sparte hab ich leider keinerlei Erfahrungen und muss mir das mal via tutorials ansehen, aber klingt nach einer passabelen Option. Danke für die Info :)

  • Hi,

    dieser Beitrag ist zwar älter, doch ich war lange nicht mehr hier im Forum unterwegs 8)


    Kauf bzw. leih dir ein Ama.on Fire Tv 4k Stick und installiert Kodi (https://aftvhacks.de) ,

    erstelle Freigabe Ordner für deine Filme und Serien auf dem NAS und richte Kodi dafür ein...

    vielleicht hast du ja glück und brauchst nichts mehr umwandeln :thumbup:

    Kannst den Fire TV Stick in einen freien HDMI Port von deinem AV Receiver stecken,

    es muss nicht das Anzeige Gerät von Samsung sein (die bauen keine Fernseher 8o)


    Gruss und viel Erfolg


    PS: du benötigst aber einen Ama.on Account, weil die neugierig sind =O