[Firmware] QTS 4.3.5.0713 build 20180928

Beachtet unsere überarbeiteten Forenregeln vom 29.01.2019 !
  • Gruss euch,


    am Besten funktioniert das (und das ist kein Scherz) über Facebook.

    Direkt auf die Seite Posten bzw. per Messenger anschreiben mit möglichst viel Druck.


    Nachdem das Negativwerbung ist wird immer sehr rasch reagiert.


    Die Antwort war dann dass ich die Ticketnummern schicken soll um die es geht, sie geben es dem EMEA Escalation Mangement weiter.


    Innerhalb von 24h hatte ich eine Antwort ;)


    PS: Container Station Update ist jetzt raus, PROBLEM GEFIXED!


    LG/JO

  • Siehe da, es gibt immer wieder mal spezielle Tricks. Daran hätte ich jetzt auch nicht gedacht. Was macht man, wenn man keine Facebook hat? Meine QNAP dürfen einfach keine Probleme machen, sonst muss ich mich noch bei Facebook anmelden. :) Bin mal gespannt wie gut dies noch funktioniert, wenn alle dies so anwenden.

    Aber vielleicht ist Taiwan ja plötzlich dazu bereit dem deutschen Support mehr Mitarbeiter zu gewähren. Wer weiss.

  • jo_strasser das mag dich vielleicht weiter bringen, dafür warten andere Kunden wiederum umso länger! Denn der Support MA kann immer nur ein gewisses Pensum abarbeiten. Das was du machst, ist aus deiner Sicht legitim und würde wohl jeder so machen ABER es ist unterm Strich nur ein verschieben der Prioritäten. Leider!

  • christian naja, ein bisschen mehr ist es schon: ein Imageschaden für QNAP. Wenn der Support nicht mehr hinterhekommt, werden auch andere Leute öffentlich die Probleme ansprechen. Wenn QNAP das dann ignoriert sind sie nicht mehr lange am Markt. Und, um es nicht ignorieren zu können, werden sie andere Maßnahmen, als jetzt, ergreifen müssen.


    Außerdem muss man dazu sagen, dass der Weg über Facebook noch ein sehr humaner ist, da QNAP darauf reagieren kann. Es geht auch einfach eine schlechte Rezension zu verfassen, die dort dann wie in Stein gemeiselt für immer da steht.

  • Aber zurück zum Update Container:
    Auch nachdem diese Version der Container Stadion 1.9.3579 installiert ist unter der aktuellen FW kommen aber noch diese 169.254.100.100 Adressen im Router.
    Überraschenderweise läuft nun auch Gitlab wieder im Docker; als ich allerdings LCX Ubuntu installiert habe wurde wie LAN Karte wieder als fehlerhaft dargestellt und steht nun - auch nach dem löschen des LXC Ubuntu - mit Ausrufezeichen in der Liste der Lankarten...
    Scheint doch nicht nur FW und CS zu sein.....


  • Hi,


    Genau zu deinem Thema hab ich auch bereits einen Case offen.

    Ich sammle in diesem Moment wieder Daten für QNAP.


    Das Thema mit den 169.254.100.100 Adressen ist bekannt und wird mit einem QTS-Update gefixed. Feedback vom offiziellen QNAP Forum. Das hat aber nichts mit der Container Station zutun.


    Was aber schon eine Nebenwirkung vom Problem sein kann sind diverse Adapter die auf "Warning" in der Netzwerk und vSwitch App stehen. Das habe ich auch häufig wenn ich einen Container neu starte.


    Meistens ist die Lösung ein kompletter Neustart der QNAP. Dann gehts wieder bis zum nächsten Container Neustart. Echt lästig.


    Die Container selbst sollten aber funktionieren da wie über dein Gateway wieder ins Internet finden da die DNS-Abfrage nun wieder funktioniert.



    Ich halte euch natürlich wieder auf dem Laufenden.


    LG/JO!

  • Jepp, Jo, so verhält es sich. Wobei ich festgestellt habe, dass es auch reicht die Container zu stoppen und neu zu starten (ggf. mehrmals) und dann werden die LANKarten wieder komplett übernommen. Immerhin besser als ein Neustart des NAS.
    Grundsätzlich ist das aber einem System nicht zuzumuten -kein gutes Bild seitens QNAP die SW anscheinend ohne Test auszurollen auf die Systeme und dann Wochen brauchen um das halbwegs zu fixen.