Erstellen eines Backups von einer Nextcloud auf die NAS per WebDav

  • Hallo zusammen,


    ich versuche regelmässige Backups von unserer Nextcloud, die in einem Docker Container bei DigitalOcean liegt, auf unser QNAP TS-431X2 einzurichten.
    Mein Kollege, der die Nextcloud verwaltet, meinte, ich soll WebDav verwenden anstatt Rsync (wegen der Komplexität).

    Das gesamte Thema ist für mich komplett neu, deshalb fällt es mir schwer zu beurteilen ob die Sicherung via WebDav möglich und sinnvoll ist.


    Was ich bisher erreicht habe ist das ich mit "Hybrid Backup Sync" eine Verbindung zu WebDav herzustellen mit folgender Anleitung:
    https://www.qnap.com/de-de/how…verbindung-zu-webdav-her/


    Aber wenn ich das richtig sehe, geht es hierbei darum, dass die Daten von der NAS im Cloudspeicher gesichert werden und nicht umgekehrt.

    Hat jemand eine Idee wie ich das Problem lösen könnte?


    Vielen Dank für eure Zeit!

  • Eine profunde Lösung konnte ich auch nicht finden. Ich habe wirklich alles mögliche ausprobiert, erschwerend dazu kommt. Wenn deine Nextcloud auch noch Daten verschlüsselt, sicherst Du Datensalat ab... sicher kann es wieder entschlüsselt werden im Fall der Fälle, aber richtig toll ist es nicht.


    Meine Lösung, bzw. wie ich es gelöst habe: eine VM aufsetzen, ob Windows oder Linux spielt dabei keine Rolle. Dann ein Netzlaufwerk erstellen, welches den physischen Pfad auf dem QNAP nutzt. Dann Nextcloud-Client in der VM installieren und eben konfigurieren. Schon ist der Spaß fertig.


    Mit Syncthing und/oder Dublicati kann man so den Nextcloud-Ordner auf dem NAS auf ein anderes NAS synchronisieren oder eben auch Backups anfertigen.


    Für mich funktioniert es perfekt, vielleicht ist es für dich auch eine Option. Wie gesagt, eine funktionierende Lösung, die direkt auf die Nextcloud im Web zugreifen kann, habe ich nicht gefunden.

  • Welche Möglichkeiten bietet denn DigitalOcean für eine Sicherung oder Synchronisierung des Containers an? Können die vielleicht Backblaze nutzen?

  • Nunja, FTP ginge vielleicht auch wenn das im Docker Container aktiv verfügbar ist. Allerdings musst Du Dir im klaren sein, dass Du ausschliesslich die Dateien im Datenverzeichnis erwischt bzw. die ganze Installation. Das Datenbankbackend, sofern das nicht SQLite ist muss separat(!) gesichert werden. Leider hat Nextcloud nicht von sich aus irgendeinen vorkonfigurierten Job, der das mitmachen würde soweit ich weiß.

  • Danke, für die Antworten!

    Ich hab mit meinem Kollegen Rücksprache gehalten und er hat mir zu verstehen gegeben das ich ausschließlich über webDav zu greifen darf/muss.


    d.h. ich werde es mit dem Virtuellen Laufwerk versuchen.

    Ich habe noch versucht webdav als Netzlaufwerk über davfs2 zu mountain.


    Leider funktioniert es im Moment nur "one-way", ich kann Daten übers Terminal in Nextcloud anlegen aber ich hab keinen Zugriff auf Daten auf der Nextcloud.

  • Hallo LBenk,


    ich hänge quasi am selben Problem.

    Aus der GMX MediaCenter Cloud möchte ich Dateien auf der NAS sichern.


    Dazu habe ich zumindest schon mal eine WebDAV-Ferneinbindung realisiert. Die Dateien in der Cloud kann ich also sehen.


    Für die Ferneinbindung musste ich zunächst die WebDAV Anwendung installieren.

    Danach konnte ich die Ferneinbindung einfach erstellen.


    Dabei solltest Du auf jeden Fall darauf achten, dass im Passwort nur erlaubte Zeichen vorkommen.

    Bei mir war zunächst ein enthaltener Umlaut ein Problem. Damit konnte die Verbindung nicht hergestellt werden.

    Als das Zeichen ausgetauscht wurde, funktionierte die Verbindung sofort und zuverlässig.


    Was nun noch fehlt ist ein Automatismus, wie ich die Dateien regelm. von der Ferneinbindung in einen NAS Ordner kopieren/synchronisieren kann.


    Hat dazu jemand eine Idee/eine Anleitung?