TS-251 Raid 1 - herabgestufter Modus

  • Moin zusammen,


    das Folgende wird leider wie "hate" klingen, ist es aber nicht. - Ich kann obige Erfahrungen nur teilen. Obwohl sich der Qnap Support bei mir recht zügig gemeldet hat konnte der offenkundig mit einer Übersetzungssoftware arbeitende Mensch mir nicht endgültig helfen.


    Meine Festplatte hatte zwei schlechte SMART Werte geliefert. Daraufhin hat das NAS die Platte off genommen und mein RAID 1 (mit zwei Platten) heruntergestuft. Aus diesem Modus ist offenbar kein herauskommen möglich. Obwohl die "defekte" Platte nach einem 10 Stundentest als ohne Fehler deklariert wurde, konnte der Support diese nicht wieder einhängen.


    Dabei ist zu bemerken:

    Die aktuelle Software hat keine korrekte Bedienungsanleitung! Die Anleitungen sind veraltet und werden ebenfalls "offenbar" nicht überarbeitet.


    Ich werde wohl oder übel die 2 TB sichern müssen und das RAID ebenfalls neu aufbauen.


    Dafür haben ich mir das teure Teil nicht geholt. Mein nächster Kauf in diesem Bereich wird sicher nicht QNAP heißen.

    Einmal editiert, zuletzt von Frosch42 () aus folgendem Grund: Rechtschreibung :-(

  • Danke für den Hinweis, ABER:

    Wenn ich dies widerlege, bekomme ich dann einen exklusiven Premium Support, der mein Raid wirklich wieder herstellt. Und mit Premium meine ich einen deutsch sprechenden kompetenten Menschen, der nicht durch eine scheiß lost-in-translation Sache mich nicht versteht?


    Nur ein Beispiel:


    Bedienungsanleitung:



    Wirklichkeit:


    Selbstverständlich kann man hier eine gewisse "Nähe" zwischen dem Beschriebenen und der Realität finden, aber ...


    1) Speichermanager - Finde ich nicht.

    2) Speicher - ja finde ich, aber ist ja nicht so wichtig diese Kategorie.

    3) Speicherplatz - Wo zum Teufel finde ich das in meiner GUI?

    usw ...


    Wie war das nun mit der Bedienungsanleitung und Wirklichkeit?


    Also lieber Moderator, ich habe genau für diesen Fall aus meiner Sicht sehr viel Geld ausgegeben. Auch wenn ich nur ein TS-251 habe und dies möglicherweise meine Daten vor einen Verlust geschützt hat. Was jedoch versprochen war: defekte Platte raus, neue rein -> sorglos sein ... das ist nicht! Mein Rraspberry PI hätte die aktuelle Leistung alle mal erbracht (ohne Raid!).


    Fakt ist: diese Bedienungsanleitung ist weder a) richtig, noch b) aktuell.

    a) Die beschriebenen Vorgehensweisen funktionieren nicht.

    b) Die Bezeichnungen sind anders und teilweise auch nicht (mehr) vorhanden.


    Und jetzt warte ich genüsslich auf die Antwort :beer:


    PS: Wenn obiger Fehler der Bedienungsanleitung ein Einzelfall sein sollte - ;-) ... ich habe noch mehr.

    PPS: Und ganz nebenbei, bin ich offenbar nicht der einzige, dessen Raid nicht automatisch wiederhergestellt wird.

  • Nur zur Anmerkung: bei meinen QTS v4.3.3 stimmt die Anleitung wortwörtlich mit der Realität überein.

    Ich bin mir sicher irgendwo im kleingedruckten steht so etwas wie "technische Änderungen vorbehalten"...

    Und auch bei anderen, deutlich höherpreisigen Herstellern hinkt die Doku fast immer der realen Welt hinterher.

    Das das Raid nicht wiederhergestellt wird ist ein anderes Thema, und ist nicht in Ordnung.


    Gruss

  • In der Regel ist die englische Doku näher dran, trotz Brexit. Die Bezeichnungen der Speichereinstellungen in den Anleitungen etc. sind für mich immer wieder verwirrend, auch und gerade in der GUI. Ich denke, man muss sich da anders hinklicken...

  • Na herzlichen Dank. Dann bleiben wir halt unterschiedlicher Ansicht.


    Danke für die obige PDF. Diese hatte ich tatsächlich noch nicht gefunden (glaube ich zumindest) - und dabei suche ich schon seit über drei Monaten sporadisch nach einer Lösung.


    Aber auch in dieser Datei werde ich nicht fündig. Auf Seite 50 steht folgendes:

    Was soll das heißen? Eine neue Platte kann einem RAID nicht hinzugefügt werden? Die Anleitung ist "lustig". Meine ausgefallene Platte ist nun mal jetzt beim Hersteller, die kommt nie wieder. An deren Stelle sitzt jetzt eine fabrikneue. Ich komme zu dem Schluss: RAID 1 heruntergestuft - heißt: Du bist am A**ch!


    Welche Situation stellen sich die Hersteller denn vor? -> Man zieht vor lauter langer Weile mal meine Platten einfach so zum Staubputzen aus dem NAS?


    Da ich nur ein 2 Bay NAS habe, werde ich bei jedem Platten Fehler am A**ch sein.


    Aber ich bin auch über "migrieren" gestolpert. Und ich wisst schon was kommt: funktioniert nicht.



    ;(;(;(

  • Könntest du bitte mal Screenshots von der Datenrägerübersicht (Übersicht -> Speicher), den einzelnen Datenträgern (Speicher -> Datenträger/VJBOD) und der RAID Gruppenübersicht (Speicher -> Storage/Snapshots) machen und zwar so, dass man alle Spalten sehen kann?

  • Das Festplattentauschen sollte auch bei einem herabgestuftem RAID funktionieren.


    Wobei ich in so einem Fall das NAS NICHT (!) ausschalte, sondern die defekte Platte im laufendem Betrieb ziehe. Dadurch merkt das NAS, dass sich da was tut und reagiert im Normalfall wenn wieder eine NEUE (!) Disk in den Schacht geschoben wird.


    Wichtig dabei ist, dass die "neue" Disk vorher NICHT im NAS drinnen war! Also falls es die gleiche wie vorhin sein sollte, dann müsstest du sie vorher am PC formatieren und somit für das NAS als "wirklich neu" kenntlich machen.

  • Ich hab deine Beiträge mal in ein neues Thema verschoben. Beim erneuten lesen fällt auf, dass du bisher keine Angaben zu den verbauten HDD´s und der aktuell installierten Firmware gemacht hast. Wäre prima wenn du das noch nachholen würdest.


    Ein kompletter Log wäre auch gut.


    Noch eine persönliche Anmerkung, derartige Aussage helfen in der Diskussion nicht weiter! Vergiss bitte nicht, dass wir hier nicht QNAP sind!

    Mein nächster Kauf in diesem Bereich wird sicher nicht QNAP heißen.

    Und mit Premium meine ich einen deutsch sprechenden kompetenten Menschen, der nicht durch eine scheiß lost-in-translation Sache mich nicht versteht?

    Grüße

    Christian

  • Danke. ;-)


    TS-251


    HDD 1: Seagate ST3000VN000-1HJ166 (SATA) 3TB - Alter 2,5 Jahre

    HDD2: WDC WD30EFRX-68EUZN0 (SATA) - defekte bzw jetzt Fabrik neu


    Beide Platten 3TB


    Firmware: 4.3.4.0675 - 20180810


    Leider liegt der Fehler schon mehrere Monate zurück. Ein "Log" gibt es nicht mehr. Das aktuelle zeigt nur, dass eine HDD erkannt wurde.


    Die neue HDD habe ich direkt ins NAS geschoben. -> Nichts passierte (außer HDD erkannt).

    Danach habe ich sie mit dem Herstellertool von WD gelöscht (Schnell, die ersten Bits). Wieder im NAS -> HDD erkannt. Sonst nichts.


    Ich kann auf der neuen Platte ein neues Volumen ohne Probleme erstellen, aber das nützt mir nichts, da ich dies nicht ins Raid bekomme.


    Mittlerweile glaube ich das NAS hat einen weg. Hoffentlich nur die Software. Wenn keinem etwas mehr einfällt, mache ich die Sache neu. Den ganzen "Multimediabereich" habe ich schon gesichert, der Rest ist ja nicht mehr so viel.


    Schon mal Danke.


    PS: Christian, du hast ja Recht, jedoch war dieses NAS mit seinen beiden Platten eine besondere Anschaffung. Meine Finanzministerin musste davon überzeugt werden... und jetzt sichere ich alles doch wieder einzeln und händisch. Aus meiner Sicht bin ich am Ende des Leidensweges. Jetzt hilft nur noch plätten und das ist viel Arbeit und hat Potential für Fehler... (Und trotzdem werde ich persönlich diese Marke nicht mehr kaufen. Das ist keine Drohung sondern eine Äußerung, wie ich dazu stehe.)

  • Klingt nicht blöd. Mein "Backup-Plan" ist differenziert. Es gibt Daten verschiedener Wertigkeiten (für das Backup "Level"). Nur soviel: das NAS bildet das erste Backup für meinen Rechner / die wichtigen Daten. Dann einmal im Monat wird Hand angelegt und eine von zwei externen Platten wechselseitig bespielt. Und nein, leider lagern alle Daten in einer Wohnung ;-(.



    @dr_mike:

    Kein Dateisystemfehler, Badblock läuft gerade ......... bis heute Abend ;-)


    Und Danke schon mal.

  • Wenn der Test abgeschlossen ist, dann alle Partitionen der 2.Platte an einem Rechner löschen/entfernen und die Platte wieder ins laufende NAS einsetzen.

  • Moin zusammen,


    beim Wechsel des Kommunikationsanbieters gab es eine kleine Netzpause und dann kam die Arbeit.


    Also, die Tests sind ohne Fehler durchgelaufen. Die Platte 2 wurde von Windows als nicht initialisiert angezeigt. Dann habe ich sie initialisieren lassen mit MBR und mit dem Hersteller Tool wieder gelöscht - quick erase.


    Nun ist die Platte wieder im NAS und es tut sich leider immer noch nichts.


    Im Anhang ist das Systemprotokoll. Alle anderen Bereiche scheinen gleich geblieben zu sein.


    Wenn niemand noch einen weiteren Tipp hat, werde ich es am WE einfach neu machen.


    Danke und liebe Grüße

  • Also, das Einzige, was ich mir jetzt noch vorstellen kann ist, dass die neue Platte eine geringfügig kleinere Kapazität hat als Platte1. Da reichen theoretisch schon paar Kilobyte aus.

  • Rückmeldung:


    NAS läuft wieder. Alles runterkopiert. NAS neu initialisiert. Alles raufkopiert. Fertig.



    Danke @all.