NFS einrichten und mit TS-410 verbinden

  • Wenn du in deinem Verzeichniss "/media/NAS wechselst, sollten dort deine Ordner (Freigaben aus der auto.NAS) erscheinen. Dann einfach den entsprechenden Ordner anklicken.

    Nun öffnet sich der entsprechende Ordner und du hast zugriff auf den Inhalt. Da kannst du dann nach Lust und Laune z.B. kopieren, verschieben etc.

    Wenn du den Ordner eine Zeitlang nicht nutzt, wird dieser automatisch wieder ausgehangen. Wie lange diese Zeitspanne ist, und ob man sie einstellen kann, habe ich noch nicht ausprobiert.

    Für meine Zwecke reichen die Standarteinstellungen völlig aus. Da müsstest du dich mal schlau machen ob man da was einstellen kann.


    Wenn du es anders regeln möchtest (z.B. eine Dauerhafte Einbindung) dann solltest du die NAS über die fstab einbinden. Dann wird das NAS beim Systemstart eingebunden und bleibt bis zum Shutdown eingebunden.

    Weitere Infos dazu findest du hier → https://wiki.ubuntuusers.de/fstab/

    Aber! wenn die NAS nicht bereit ist (aus oder ähnlich) kann es zu Fehlern beim Systemstart kommen. Das solltest du bedenken.

  • Zitat

    Wenn du in deinem Verzeichniss "/media/NAS wechselst, sollten dort deine Ordner (Freigaben aus der auto.NAS) erscheinen.

    Hallo Bürste,

    genau das passiert eben nicht. Bei dem Gerät "NAS" gibt es nur @Recycle (Bild)

    Ansonsten hatte ich genau das erwartet was Du geschrieben hast, das eben alle Freigaben da erscheinen. Eben we bei dem Gerät "Datengrab"


    sonst liegt der Fehler vllt. in meiner auto.NAS

    Code
    1. NAS -fstype=nfs,rw,retry=0 192.168.178.27:/Download
    2. NAS -fstype=nfs,rw,retry=0 192.168.178.27:/Multimedia
    3. NAS -fstype=nfs,rw,retry=0 192.168.178.27:/Public
    4. NAS -fstype=nfs,rw,retry=0 192.168.178.27:/homes
    5. NAS -fstype=nfs,rw,retry=0 192.168.178.27:/Web

    bzw in der auto.master. Glaube aber die Einträge richtig übernommen zu haben


  • Hmmmmm....

    evtl hilft folgender Befehl

    Code
    1. sudo ln -s /media/NAS/ /media/

    damit erstellst du die Icons.

    Hast du auch in der QNap dir richtigen Einstellungen gemacht? evtl etwas Übersehen?

    Man kennt es ja, kleiner Fehler, große Wirkung :/


    Nach dem ausführen von dem Befehl einfach mal nachschauen ob die Icons erstellt worden sind. Nach dem das geschehen ist evtl noch ein

    Code
    1. sudo systemctl restart autofs.service

    hinterher...schaden kann es nicht.

    Einmal editiert, zuletzt von Bürste () aus folgendem Grund: Hinzufügen von Befehlszeilen

  • Hallo Bürste,


    hoffe ich nerve nicht zu sehr.


    Also die Befehle habe ich ausgeführt und die Meldung


    Code
    1. hp_envy@hp-envy ~ $ sudo ln -s /media/NAS/ /media/
    2. [sudo] Passwort für hp_envy:
    3. ln: Die symbolische Verknüpfung '/media/NAS' konnte nicht angelegt werden: Die Datei existiert bereits
    4. hp_envy@hp-envy ~ $
    5. hp_envy@hp-envy ~ $ sudo systemctl restart autofs.service
    6. [sudo] Passwort für hp_envy:
    7. hp_envy@hp-envy ~ $

    erhalten. Icons sind auch keine neuen aufgetaucht.

    Was mich etwas irritiert ist die Tatsache das die HDD (Datengrab) unter dem User hp_envy eingebunden ist. NAS eben nicht. Dort tauchen dann auch die entsprechenden Ordner der HDD auf.

    Sollte nicht unter /media/hp_envy/NAS sein?

    Die HDD tauch ja auch unter /media/hp_envy/Datengrab auf. (Bilder)

    Kann an dieser Stelle überhaupt schon ein falscher Eintrag im QNAP für einen Fehler sorgen? Dort bin ich zu diesem Zeitpunkt doch noch gar nicht angemeldet? Weder als admin noch als hp_envy. Beide User sind dort angelegt und haben mMn die richtigen Berechtigungen unter NFS-Einstellungen.

  • Zitat

    ...hoffe ich nerve nicht zu sehr.

    Nein alles gut :cup:

    Dieser Eintrag, bzw dieser Pfad

    Code
    1. /media/NAS/NAS

    macht mich etwas stutzig...

    es müsste doch eigentlich

    Code
    1. /media/NAS

    heissen, bzw. darunter sollte die NAS gemountet sein, warum auch immer hast du die NAS nach /media/NAS/NAS gemountet. Ich vermute mal das da der Haken hängt.





    so sollte es dann aussehen, auch wenn die einzelnen Freigaben ausgehangen sind, sollten die Symbole erscheinen.


    Irgendetwas ist bei dir schiefgelaufen:/... aber das kriegen wir auch noch raus :thumbup:

  • Zitat

    Irgendetwas ist bei dir schiefgelaufen:/... aber das kriegen wir auch noch raus :thumbup:

    Moin moin


    das hoffe ich ja auch.


    Was mir noch aufgefallen ist sind verschiedene Besitzer der Ordner

    /media/hp_envy -> Besitzer = hp_envy

    /media/NAS -> Besitzer = root

    /media/NAS/NAS -> Besitzer = hp_envy


    Es gelingt mir nicht den Besitzer von /media/NAS auf hp_envy zu stellen.

    Selbst wenn ich /media als Systemverwalter öffne kann ich zwar über Nemo den Besitzer ändern aber irgendwie stellt sich das wieder auf root und bleibt nicht permanent.


    Ich kann auch den Ordner /media/NAS nicht löschen, selbst wenn ich /media als Systemverwalter öffne.

    Wie sollten die Besitzer von auto.master und auto.NAS sein?

    Bei mir ist es derzeit /etc/auto.NAS -> hp_envy, auto.master -> hp_envy.

    Zugriff jeweils lesen & schreiben.

    Bei Gruppe -> hp_envy bei beiden Dateien "Nur lesen".

  • Ich denke der beste weg dürfte sein nochmal alles zurücksetzten und das ganze neu aufbauen.


    Also autofs komplett deinstallieren, auto.master und auto.NAS löschen, den PC neu starten.

    Dann hingehen und das ganze einfach nochmal komplett neu aufbauen, das sollte der einfachste Weg sein.


    Evtl sind auch beim vergeben der Rechte (chown) irgendwelche Fehler unterlaufen die wir nicht bemerkt haben.

    Ich denke das es an fehlender oder falscher Rechtevergabe liegt.

    Vielleicht kommen sich die beiden "Benutzer" auch in die Quere und deswegen "verschluckt" sich das System.


    Um es einfacher zu gestalten kannst du ja den Inhalt der auto.fs kopieren und als *.txt ablegen.

    Dann brauchst nachher nur c/p machen.